Varta-Aktie: Der Einbruch!

Die Aktie von Varta ist nach Zahlen am Donnerstag zweistellig eingebrochen. Es ist wohl vor allem der Ausblick aufs laufende Quartal, das die Anleger schreckte.

Das war ein heftiger Schlag ins Kontor: Die Aktie von Varta, seit Sommer letzten Jahres bereits im schleichenden Niedergang, hat am Donnerstag zum Handelsbeginn zweistellig abgegeben. Auf Xetra ging es um fast 15 Prozent nach unten bis auf 67,88 Euro, bevor sie sich etwas fing. Es war zugleich der tiefste Stand der Varta-Aktie seit fast zwei Jahren. Das hatte freilich seinen Grund: Es waren die Zahlen aus dem abgelaufenen Quartal – und die befürchteten vom aktuellen.

Varta erwartet schwaches zweites Quartal

Denn nach einem schwierigen Jahresbeginn erwartet Varta auch im zweiten Quartal weniger Geschäft als im Vorjahr, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte. Dennoch halte man, trotz globaler Krisen, an den Jahreszielen fest, wie das Varta-Management gleich in der Überschrift betonte. Das allerdings beruhigte die Anleger offenbar nicht: Sie schickten Varta massiv nach unten.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Varta?

Denn tatsächlich hatte Varta im ersten Quartal 2022 einen Umsatz von 185,3 Millionen Euro ausgewiesen, gegenüber dem Vorjahreszeitraum mit 204,3 Millionen war dies ein Rückgang um 9,3 Prozent. Noch deutlicher sackte der Gewinn nach unten: Das bereinigtes EBITDA verringerte sich von 59,9 auf nur noch 38,1 Millionen Euro, ein Einbruch um 36,4 Prozent. Damit sank auch die EBITDA-Marge von 29,3 auf 20,6 Prozent.

CFO: „Varta ist ein sehr gesundes Unternehmen!“

Allerdings: „Nach dem bereits bekannten deutlichen Rücksetzer in den ersten drei Monaten soll der Umsatz im zweiten Quartal zwischen 195 und 205 Millionen Euro und damit in der Mitte der Spanne wohl knapp unter dem Vorjahreswert liegen“, heißt es etwa bei der Süddeutschen Zeitung. „Varta ist und bleibt ein sehr gesundes Unternehmen – auch wenn die globalen Krisen nicht spurlos an uns vorübergehen“, sagte Armin Hessenberger, CFO der Varta AG. Die steigenden Rohstoff- und Energiekosten könnten nur zeitverzögert an die Kunden weitergegeben werden, zudem belasteten Projekt- und Anlaufkosten für die großformatige Lithium-Ionen Zellen das Ergebnis. Erste Umsätze erwartet Varta 2024.

Varta kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Varta jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Varta-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Varta-Analyse vom 28.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Varta. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Varta Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Varta
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Varta-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Kein Krypto? Wie Sie mit Bitcoin Zinsen verdienen können!

Microsoft Gründer Bill Gates hat erklärt, dass er keine Kr...

Silber: Ultra-Potenzial dank Energiewende – so können Sie profitieren!

Hand aufs Herz: Wenn Sie an Silber denken, was kommt Ihnen d...

Wasserstoff-Aktien: Treibt der Nasdaq 100 auch Nel Asa und Co.?

An den Aktienmärkten ging es am Freitagmorgen wieder etwas ...

Investitionen in Immobilien

Großanleger haben den Markt für gewerbliche Immobilien fas...

Bitcoin: Folgt ein massiver Aufschwung?!

Kryptowährungen, angeführt von Bitcoin, haben ein regelrec...

S&P 500-Aktien: Schreck bei Alphabet, Apple und co.

Der S&P 500 ist derzeit vergleichsweise stabil. Die Tech...

Dividenden-Aktien aus dem MSCI World: Altria und Philip Morris marschieren

Altria Group ist eines der spektakuläreren Dividendenwerte ...

Rheinmetall-Aktie: Mega-Potenzial abseits der Waffen – ein Überblick!

Es war ein Kursrausch, der seinesgleichen sucht: Zwischen En...

Wie man in Start-ups investiert

Sie würden auf einer Goldmine stehen, wenn Sie nur 1.000 Do...
Varta
DE000A0TGJ55
79,96 EUR
1,35 %

Mehr zum Thema

Varta-Aktie: Warum so unter Druck?
Peter Wolf-Karnitschnig | 19.05.2022

Varta-Aktie: Warum so unter Druck?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
17.05. Varta-Aktie: Auch der Einstieg in die E-Mobilität kann die Stimmung nicht heben! Maximilian Weber 1162
Im Zuge der Veröffentlichung der Quartalsergebnisse brach der Kurs der Varta-Aktie innerhalb weniger Stunden um 15 % ein. In den letzten beiden Handelstagen konnte sich die Aktie zwar von diesen Abverkäufen leicht erholen, dennoch setzt Varta den Abwärtstrend der vergangenen Monate fort. Hohe Erwartungen der Varta Anleger Die letzten 12 Monate waren nicht einfach für Anleger der Varta-Aktie. Im Zuge…
17.05. Varta-Aktie: Der Seitwärtstrend wird verteidigt - Aktie in Lauerstellung! Alexander Hirschler 182
Enttäuschende Quartalszahlen und das Fehlen weiterer News zur geplanten E-Offensive haben die Papiere des Batteriekonzerns Varta in der vergangenen Woche auf Tauchstation geschickt. Nach der Zwischenbilanz sackten die Kurse um mehr als 9 Prozent ab und markierten mit 67,88 Euro ein neues 2-Jahres-Tief. Es handelte sich um den niedrigsten Stand seit April 2020. Varta-Aktie kann wieder zulegen Immerhin scheint die…
Anzeige Varta: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 3049
Wie wird sich Varta in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Varta-Analyse...
16.05. Varta-Aktie: Es ist schon wieder geschehen! Simon Ruic 1388
Da war es wieder geschehen: Die Varta-Anleger haben am vergangenen Donnerstag für einen dramatischen Einbruch der Aktie gesorgt. Der Titel stürzte zunächst -15% abwärts und ging schließlich mit einem Minus von 9% auf 73 € aus dem Handel. Dabei konnte man bei den Quartalszahlen, die der Batterie-Hersteller aus Ellwangen zuvor vorgelegt hatte, nicht wirklich enttäuscht sein. Sicher, das Unternehmen hat…
15.05. Varta-Aktie: Nicht mal die Hälfte wert! Achim Graf 732
Die Aktie von Varta hat vor dem Wochenende einen ordentlichen Sprung nach oben gemacht: Um mehr als fünf Prozent ging es mit den Papieren des Batterieherstellers im Xetra-Handel auf genau 77 Euro nach oben. Und doch ist das lediglich Schadensbegrenzung. Am Donnerstag war die Varta-Aktie nach Zahlen massiv eingebrochen, so dass sie auf Wochensicht noch immer mit sieben Prozent im…

Varta Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Varta-Analyse vom 28.05.2022 liefert die Antwort

Varta Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz