Varta-Aktie: Das hat sie aufgeschreckt!

1632

Die Aktie von Varta erlebte nach einem herben Einbruch zur Wochenmitte am Freitag noch einen etwas versöhnlichen Wochenausklang. Um 1,5 Prozent kletterten die Papiere des Battrei-Konzerns auf wieder 121,35 Euro. Dies kann allerdings nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Varta-Aktie nach ihrem Zwischenhoch von glatt 130 Euro am Dienstag noch immer mit fast sieben Prozent im Minus liegt. Meldungen über Absatzschwierigkeiten von Apple, hatten die Anleger wohl aufgeschreckt.

Zieht Apple Varta mit nach unten?

Denn wie die japanische Zeitung Nikkei am Mittwoch laut Medienberichten vermeldete, wird das US-Unternehmen in diesem Jahr seine Produktion der AirPods auf 75 bis 85 Millionen zurückfahren. Ursprünglich anvisiert seien demnach 110 Millionen Stück der kabellosen Kopfhörer gewesen, hieß es. Was das Ganze mit Varta zu tun hat? Der Ellwanger Konzern stellt für diese Gadgets die passenden Mikrobatterien her, auch Apple soll zu den Kunden von Varta gehören.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Varta?

Der damals große Erfolg der kabellosen Kopfhörer hatte die Varta-Aktie insbesondere 2019 nach oben getrieben: Innerhalb von nur zwölf Monaten verfünffachte sich der Kurs von 25 auf 125 Euro. Nun, 16 Monate später, sind die Papiere wieder in dieser Kursregion unterwegs. Seit dem Allzeithoch bei rund 180 Euro, das Varta Anfang des Jahres erreichte, hat der Konzern sogar ein Drittel an Börsenwert eingebüßt.

Varta-Kursziele zwischen 83 und 125 Euro

Wo es mit der Varta-Aktie mittelfristig hingeht, darin sind sich die Analysten zudem völlig uneins. Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Varta vor dem Wochenende von 130 auf 125 Euro gesenkt und die Einstufung auf „Hold“ belassen. Im Unterhaltungsgeschäft sei mit etwas niedrigeren durchschnittlichen Verkaufspreisen für Batterien zu rechnen, hieß es. Das Analysehaus Warburg Research hingegen erwartet einen Absturz: Dort hatte man die Einstufung für Varta bereits im März auf „Sell“ belassen. Das Kursziel lautet lediglich 83 Euro.

Varta kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Varta jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Varta Aktie.



Varta Forum

0 Beiträge
so sehe ich das auch, immer feste nachlegen. Von mir gibts kein Stück!!
0 Beiträge
ich finde es aber nicht passend, VARTA mit den Gewinnern vom letzten Jahr zu vergleichen denn VARTA
0 Beiträge
Ganz so stark ist der Anstieg der geshorteten Aktien nicht, der Handel ist momentan ja Recht dünn.
2425 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Varta per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)