Valora-Aktie: Deutliche operative Verbesserung!

Valora rechnet für das 1. Halbjahr 2022 mit einem Anstieg des Außenumsatzes um rund 20% und einem leicht höheren EBIT auf wiederkehrender Basis als im Vorjahreszeitraum.

Das Geschäft wurde insbesondere im ersten Quartal 2022 noch stark von der Variante COVID-19 Omicron beeinflusst. Das Halbjahresergebnis basiert auf einer deutlichen Geschäftsverbesserung. Valora konnte in der Berichtsperiode die Umsetzung der Foodvenience-Strategie erfolgreich vorantreiben. Die Gruppe geht davon aus, dass sie die EBIT-Prognose für 2022 (exkl. M&A-bedingte Kosten) mit der Veröffentlichung der Halbjahresergebnisse 2022 am 20. Juli 2022 bestätigen kann.

Außenumsatz soll steigen

Valora geht davon aus, dass der Außenumsatz im ersten Halbjahr 2022 trotz der starken Auswirkungen der Pandemie auf das Geschäft der Gruppe rund 20% über dem Außenumsatz der Vorjahresperiode von CHF 1’030.4 Mio. liegen wird. Die Beschränkungen für Omicron dominierten den Einzelhandels- und Gastronomiesektor, speziell im ersten Quartal 2022. Nach der schrittweisen Aufhebung der staatlichen Restriktionen erlebte Valora jedoch in den letzten zwei Monaten eine starke Erholung.

Deshalb wird erwartet, dass der EBIT im ersten Halbjahr 2022 auf wiederkehrender Basis leicht über dem EBIT des ersten Halbjahres 2021 von CHF 7,4 Millionen liegen wird. Die erwartete EBIT-Performance ist ein Beleg für die kontinuierliche Geschäftsverbesserung von Valora, selbst angesichts des erhöhten Inflationsdrucks, der geopolitischen Turbulenzen und der Tatsache, dass der EBIT im ersten Halbjahr 2021 rund CHF 30 Millionen an einmaliger Unterstützung im Zusammenhang mit COVID-19 enthielt, die im ersten Halbjahr 2022 vollständig kompensiert werden.

In der Berichtsperiode hat Valora die Umsetzung ihrer Foodvenience-Strategie weiter vorangetrieben

Dies zeigt sich in der Akquisition von Frittenwerk, die per 1. Juli 2022 vollzogen wurde, sowie in der Ausweitung der Zusammenarbeit mit Oel-Pool zur schrittweisen Übernahme von 71 Tankstellenshops, die voraussichtlich ab April 2023 erfolgen wird.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Valora?

Aufgrund der zuletzt starken Umsatzentwicklung rechnet Valora für das Gesamtjahr 2022 mit einem Aussenumsatz (inkl. neuer strategischer Initiativen) auf dem Niveau von vor COVID-19. Die Gruppe geht davon aus, dass sie die EBIT-Prognose für das Gesamtjahr 2022 (ohne M&A-bezogene Kosten) bei der Veröffentlichung der Halbjahresergebnisse 2022 am 20. Juli 2022 bestätigen wird.

Über Valora

Rund 15’000 Mitarbeitende setzen sich im Valora-Netzwerk täglich dafür ein, ihren Kunden den Weg mit einem umfassenden Foodvenience-Angebot zu verschönern – nah, schnell, bequem und frisch. Die rund 2’700 kleinflächigen Verkaufsstellen von Valora befinden sich an hochfrequentierten Standorten in der Schweiz, Deutschland, Österreich, Luxemburg und den Niederlanden. Zum Unternehmen gehören unter anderem k kiosk, Brezelkönig, BackWerk, Ditsch, Press & Books, avec, Caffè Spettacolo und die beliebte Eigenmarke ok.- sowie ein stetig wachsendes Angebot an digitalen Dienstleistungen.

Zudem gehört Valora zu den weltweit führenden Herstellern von Brezeln und verfügt über eine gut integrierte Wertschöpfungskette im Bereich Backwaren. Im Jahr 2021 erwirtschaftete Valora einen jährlichen Aussenumsatz von CHF 2.2 Milliarden. Der Sitz der Gruppe befindet sich in Muttenz, Schweiz. Die Namenaktien der Valora Holding AG (VALN) werden an der SIX Swiss Exchange AG gehandelt.

Sollten Valora Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Valora jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Valora-Analyse.

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Handel mit Aktienoptionen: Strategien für Einsteiger

Aktienoptionen zählen zu den Derivaten und stellen einen Kontrakt zwi...
Valora
CH0002088976

Mehr zum Thema

Valora Aktie: Was für ein Erfolg!
Robert Sasse | 01.08.2022

Valora Aktie: Was für ein Erfolg!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
26.07. FEMSA-Aktie: Übernahmeangebot der Valora-Aktien! DPA 14
Fomento Económico Mexicano, S.A.B. de C.V. hat heute den Angebotsprospekt für ein öffentliches Kaufangebot der hundertprozentigen FEMSA-Tochter Impulsora de Marcas e Intangibles, S.A. de C.V. zum Erwerb aller sich im Publikum befindenden Aktien der Valora Holding AG zu einem Preis von CHF 260.00 netto in bar pro Aktie, wie bereits am 5. Juli 2022 angekündigt. Wann beginnt die Hauptangebotsfrist? Die…
20.07. Valora Gruppe-Aktie: Starke Performance bestätigt! DPA 30
Valora ist auch im aktuellen Umfeld vom Wertschöpfungspotenzial ihrer Foodvenience-Strategie überzeugt und bestätigt die EBIT-Prognose für das Gesamtjahr 2022 (ohne Kosten im Zusammenhang mit M&A und strategischen Projekten) von CHF 70 Millionen (+/- ~10%). Aussenumsatz mit dickem Plus Im ersten Halbjahr 2022 erwirtschaftete Valora einen Aussenumsatz von CHF 1'213.2 Mio. (HJ 2021: CHF 1'030.4 Mio.) - ein Plus von +17.7%…
Anzeige Valora: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 4849
Wie wird sich Valora in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Valora-Analyse...
02.07. Valora-Aktie: Übernahme von Frittenwerk! DPA 51
Valora hat die angekündigte Übernahme von Frittenwerk, einem trendigen Format mit Sitz in Deutschland, erfolgreich abgeschlossen. Damit wird das Unternehmen zu einem aktiven Akteur im attraktiven Fast-Casual-Markt und macht den nächsten strategischen Schritt in Richtung Erlebnisgastronomie mit vertrauten Selbstbedienungsprozessen. Frittenwerk ist seit dem 1. Juli 2022 Teil der Valora Gruppe Mit dem Kauf der etablierten Marke baut Valora ihr bisher…
20.06. Valora-Aktie: Convenience-Marktführer! DPA 15
Valora baut seine Zusammenarbeit mit Oel-Pool deutlich aus. Damit erhöht Valora nicht nur die Präsenz im Convenience-Geschäft an Tankstellen deutlich, sondern schafft bis Ende 2023 mit rund 370 avec-Stores das grösste Netz an Convenience-Verkaufsstellen in der Schweiz. Ein weiterer Meilenstein Durch die verstärkte Zusammenarbeit mit Oel-Pool, dem führenden Tankstellenbetreiber der Schweiz, hat Valora einen weiteren Meilenstein in ihrer wachstumsorientierten Food-Strategie…