Valneva-Aktie: Geht’s diese Woche noch weiter aufwärts?

Hammermeldung am Montagmorgen: Der Branchenriese Pfizer steigt bei Valneva ein, die Aktie springt knapp 30%. Was ist diese Woche noch drin für den Biotech-Titel?

Mutige Trader, die diese Woche auf gute Nachrichten bei Valneva gewettet haben, wurden gestern belohnt – aber aus einem anderen Grund als erwartet. Statt Neuigkeiten hinsichtlich der EU-Zulassung seines Corona-Impfstoffs meldete der Wirkstoffhersteller am Montag den Einstieg des Pharmariesen Pfizer.

An der Börse schlug die Nachricht wie eine Bombe ein: Die Valneva-Aktie hob knapp +30% ab auf 10,27 €.

Pfizer wird Großaktionär

Der US-Konzern investiert demnach 90,5 Millionen € in das französische Unternehmen. Im Rahmen einer exklusiven Kapitalerhöhung erwirbt Pfizer damit 8,1% der Valneva-Anteile. Der Beteiligungspreis von 9,49 € je Aktie wurde auf der Grundlage des durchschnittlichen Schlusskurses an der Euronext Paris während der letzten zehn Handelstage festgelegt.

Valneva teilt mit, dass die Kooperations- und Lizenzvereinbarung mit Pfizer für den Lyme Borreliose-Impfstoffkandidaten VLA15 aktualisiert worden ist. Bereits seit Ende April war bekannt, dass der US-Pharma-Gigant die Phase-3-Studie für VLA 15 im dritten Quartal 2022 beginnen will.

Pfizer profitiert bei seinem Einstieg stark vom Absturz des Aktienkurses seit Mitte Juni, als es für das Valneva-Papier nach der Ankündigung der EU-Kommission, den Vorabkaufvertrag über 60 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs zu kündigen, bergab ging.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Valneva?

Meilensteinzahlungen bis zu 100 Millionen €

Die Vereinbarung zwischen beiden Firmen sieht vor, dass Valneva nun 40% der verbleibenden gemeinsamen Forschungs- und Entwicklungskosten für VLA 15 finanziert. Zuvor waren es 30%. Im Gegenzug zahlt Pfizer gestaffelte Lizenzgebühren von 14 bis 22%, ursprünglich begannen sie bei 19%.

Zusätzlich zu den Lizenzgebühren sind nun Meilensteinzahlungen bis zu 100 Millionen € vorgesehen, die Pfizer auf Grundlage der kumulierten Umsätze an Valneva zahlen muss.

Valneva-CEO Thomas Lingelbach kommentiert den Deal mit Pfizer so: „Die Investition von Pfizer in Valneva unterstreicht die Qualität der Arbeit, die wir in den letzten zwei Jahren gemeinsam geleistet haben, und ist eine starke Anerkennung der Impfstoffkompetenz von Valneva.“

Starkes Marktpotenzial für Lyme Borreliose-Impfstoffkandidaten

Obwohl die Kapitalerhöhung natürlich für Altaktionäre eine Verwässerung darstellt, ist sie dennoch positiv für Anleger zu werten. Sie zeigt die Bedeutung von VLA 15, des einzigen Lyme Borreliose-Impfstoffkandidaten, der sich derzeit in der klinischen Entwicklung befindet.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Valneva sichern: Hier kostenlos herunterladen

In Europa und Nordamerika gibt es nach Angaben des Unternehmens jährlich rund 600.000 Borreliose-Fälle pro Jahr. Und die Krankheit breitet sich weiter aus. Wenn alles glatt läuft, könnte bereits 2025 ein Zulassungsantrag für VLA 15 bei der US-Behörde FDA gestellt werden.

Vergangene Woche hatte ich in meinem letzten Valneva-Update bereits darauf hingewiesen, dass das ganze Thema rund um die EU-Zulassung des Corona-Impfstoffs des Unternehmens an der Börse übermäßig hohe Wellen schlägt, während das Potenzial der restlichen Pipeline gemeinhin verkannt wird.

Nun hat der Branchen-Gigant Pfizer den Markt vollkommen überrascht und zugeschlagen. Dabei steht keinesfalls das Covid-Vakzin von Valneva im Fokus des US-Konzerns, sondern der Lyme Borreliose-Impfstoffkandidaten VLA 15.

Großes Umsatzpotenzial auch für Impfstoffkandidaten gegen das Chikungunya-Fieber

Es gibt zudem einen weiteren Wirkstoffkandidaten in der Pipeline der Franzosen, der ein beachtliches Umsatzpotenzial aufweist. So meldete das Unternehmen vor drei Wochen erst den erfolgreichen Abschluss der Phase-3-Studie für ihren Impfstoffkandidaten gegen Chikungunya – eine durch Mücken übertragene Viruserkrankung.

Weil Valneva damit den ersten und einzigen Impfstoff zur Marktreife gebracht hat, kann das Unternehmen potenziell zunächst ein Monopol eröffnen. Da der weltweite Markt für Chikungunya-Vakzine bis 2032 auf jährlich über eine halbe Milliarde US$ geschätzt wird, wäre allein mit diesen Aussichten der aktuelle Börsenwert von 1,15 Milliarden € zu rechtfertigen.

Die noch benötigten Marktlizenzen können nun im Eiltempo ausgestellt werden. In Europa und den USA haben Gesundheitsbehörden dem Mittel bereits ein beschleunigtes Zulassungsverfahren ermöglicht.

Covid-Wette ist immer noch heiß

Anleger müssen sich jedoch darauf einstellen, dass nach der Kursexplosion von gestern schnell die kalte Dusche folgen könnte. Im Fall einer endgültigen Absage für das Corona-Vakzin durch die Europäische Arzneimittelagentur dürfte der Valneva-Titel wieder deutlich unter die 10 €-Marke rutschen.

Sollten die Franzosen die EU-Behörde hingegen doch noch auf den letzten Metern überzeugen können, wäre ein weiterer +20%-Kurssprung wohl unausweichlich.

Sollten Valneva Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Valneva jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Valneva-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Valneva-Analyse vom 03.07.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Valneva. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Valneva Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Valneva
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Valneva-Analyse an
Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.

Trending Themen

Bitcoin: Kein Grund zur Sorge?

Bei einem Blick auf den Kurs des Bitcoin kann einem als Anleger derzei...

Bitcoin: Die Stärke der Altcoins!

Bitcoin und andere bedeutende Kryptowährungen wiesen vorige Woche ein...

Die besten interoperablen Kryptowährungen

Bei den meisten Blockchains handelt es sich um Silos, was bedeutet, da...

NEL ASA-Aktie: Jetzt ist es passiert!

Anleger dürften hier böse Vorahnungen entwickeln. Denn die Geschicht...

PayPal-Aktie: Können die Bullen endlich das Ruder herumreißen?

Anleger des US-Bezahldienstes PayPal hatten in den vergangenen Wochen ...

Dow Jones: Jetzt stehen ganz entscheidende Zeiten an!

Nach einem kräftigen Aufwärtsschub in der vergangenen Woche sind in ...

Ölpreis: Kommt bald der Crash? Was Sie jetzt wissen müssen!

Zwar war Rohöl am Freitag im Vergleich zum Jahresanfang immer noch de...

Dogecoin: Wird das noch was?

Der Dogecoin hatte es nicht immer einfach und er wird bis heute von ni...

Warum immer mehr Anleger in Bruchteilsimmobilien statt Aktien inv...

Die Anleger hatten letzte Woche einen Hoffnungsschimmer, als der Aktie...
Valneva
FR0004056851
10,15 EUR
-4,27 %

Mehr zum Thema

Valneva-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen?
Andreas Opitz | Sa

Valneva-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
26.06. Lohnt sich die Valneva-Aktie? Lisa Feldmann 140
Liebe Leser, in der letzten Woche haben sich unsere Autoren den Stand der Dinge bei der Valneva-Aktie einmal genauer angeschaut. Hier ihr Fazit: Der Stand! Ob sich die Valneva-Aktie weiterhin im Depot lohnen könnte, das hängt vor allem davon ab, in welche Richtung sich der Wert nun weiter entwickelt. Die Entwicklung! Bei der Valneva-Aktie gab es ein Plus von rund…
25.06. Valneva-Aktie: Großes Potential! Lisa Feldmann 132
Liebe Leser, in der letzten Woche haben sich unsere Autoren den Stand der Dinge bei der Valneva-Aktie einmal genauer angeschaut. Hier ihr Fazit: Der Stand! Noch immer gibt es keine Neuigkeiten hinsichtlich der EU-Zulassung des Corona-Impfstoffs, doch dafür macht sich bei der Valneva-Aktie der Einstieg von Pfizer positiv bemerkbar. Die Entwicklung! Pfizer ist mit 90,5 Millionen € bei der Valneva-Aktie…
Anzeige Valneva: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 2144
Wie wird sich Valneva in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Valneva-Analyse...
22.06. Valneva: Pfizer steigt ein! Jörg Mahnert 79
Liebe Leserin, lieber Leser, auch wenn große Teile der Bevölkerung und auch der Politiker mittlerweile einfach „keine Lust mehr“ auf Corona haben, bleibt diese Viruserkrankung Fakt. Nun mag man sich vortrefflich und ausdauernd über Maßnahmen wie Masken diskutieren. Das tut man ja auch mehr als ausreichend. Dennoch wird diese Krankheit uns wohl noch eine geraume Zeit begleiten. Ja, ich weiß…
20.06. Valneva-Aktie: Endlich mal wieder gute Nachrichten! Peter Wolf-Karnitschnig 118
Die Valneva-Aktie machte heute mit einem Plus von rund 30 Prozent einen kräftigen Sprung nach oben. Angesichts der Tatsache, dass die Aktie des französisch-österreichischen Biotech-Unternehmens in den letzten Tagen massiv unter Druck geriet und auf ein neues Jahres- und zugleich Zwölfmonatstief fiel, werden Anleger mit Erleichterung auf den heutigen Kurssprung reagiert haben. Doch was steckt dahinter? Good news… Auslöser des…

Valneva Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Valneva-Analyse vom 03.07.2022 liefert die Antwort

Valneva Analyse
Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.