Valneva-Aktie: Wird das für einen Anstieg bis 2023 sorgen?

Ende Juni sind zwei interessante Dinge passiert. Werden die neuen Informationen für einen deutlichen Anstieg der Valneva-Aktie sorgen - Jetzt kaufen?

Das Unternehmen hat Ende Juni zwei relevante Informationen bekannt gegeben. Zum einen ist ein neuer Großaktionär für die Valneva-Aktie dazu gekommen. Es ist niemand anderes als Pfizer. Pfizer hat nun also im Rahmen eines Kapitalbeteiligungsvertrags €90,5 Mio. ($95 Mio.) in Valneva investiert. Damit tritt der eigentliche Konkurrent, nach Groupe Grimaud La Corbière SA, zum zweitgrößten Aktionär auf. Als Aktionäre sind natürlich auch die weltweit größten Vermögensverwaltungen The Vanguard Group und BlackRock dabei. Aus dieser Sicht heraus darf man sich als Anleger bei der Valneva-Aktie wohlfühlen.

Die zweite Hammermeldung ist, Valneva erhält eine Marktzulassung für den inaktivierten COVID-19-Ganzvirusimpfstoff VLA2001 in Europa. Damit wird dem Unternehmen ermöglicht, sich am Milliardenmarkt – Impfen – zu beteiligen. Die aktuellen Geschäftszahlen sehen nicht überzeugend aus. Jedoch sprechen sich die Analysten schon dafür aus, dass das Jahr 2023 ein profitables wird. Demzufolge könnte es sich durchaus lohnen, sich bei der Valneva-Aktie jetzt zu positionieren. Lassen Sie uns einen Blick auf die fundamentale Einschätzung, die Finanzdaten und auch die Preisentwicklung werfen.

Die aktuelle fundamentale Einschätzung der Valneva-Aktie

Leider ist es so, dass die fundamentalen Werte von der Valneva-Aktie derzeit eher von schlechter Qualität sind. Dies betrifft sowohl den mittel- bis langfristigen Horizont als auch den kurzfristigen. Als Schwäche muss die Rentabilität genannt werden. Auch erscheint die Bewertung des Unternehmens im Verhältnis zum Wert der Sachanlagen relativ hoch. Es muss allerdings zugutegehalten werden, dass sich die Meinungen der Analysten, welche sich mit der Valneva-Aktie beschäftigen, in den letzten Monaten deutlich verbessert haben. Abschließend kann gesagt werden, von der fundamentalen Seite her muss hier noch mehr kommen.

Wie sehen die Umsätze aus?

Die Umsätze sind auf Jahressicht instabil. Während noch im Jahr 2020 einen Umsatz von 110 Millionen EUR generiert worden ist, war er 2021 schon bei 348 Millionen EUR. Im aktuellen Jahr kam es jedoch zu einem Einbruch auch nur noch 248 Millionen EUR. Diese Achterbahnfahrt spiegelt sich auch im Betriebsergebnis (EBIT) wider. Anleger der Valneva-Aktie haben auch das Nettoergebnis im Auge, welches durchweg negativ ist. Erst im Jahr 2023 sollen die Zahlen relevant anziehen können.

Geschäftsjahr Ende: Dezember201920202021202220232024
Umsatz1126110348248428280
EBITDA17,80-45,2-47,1-77,893,9-8,33
Betriebsergebnis (EBIT)1-0,81-55,1-61,4-83,711234,8
Umsatzrendite-0,64%-50,0%-17,6%-33,8%26,2%12,4%
Vorsteuerergebnis (EBT)1-0,87-65,3-70,0-99,51285,25
Nettoergebnis1-1,70-64,4-73,4-63,21030,97
Nettomarge-1,35%-58,4%-21,1%-25,5%24,1%0,35%
Gewinn pro Aktie2-0,02-0,71-0,75-0,540,970,01
Dividende pro Aktie
Datum Veröffentlichung27.02.202025.02.202124.03.2022
Quelle: marketscreener.com 1 EUR in Millionen 2 EUR

Entsteht ein Gewinn pro Aktie? In ein Unternehmen zu investieren, welches profitabel ist, ist die Freude eines jeden Anlegers. Dieser Umstand ist hier aktuell nicht gegeben. Der Gewinn je Aktie hat sich sogar mit Blick auf 2019 aktuell nochmals stark verschlechtert. 2023 könnte allerdings auch hier das Jahr werden, indem ein positiver Gewinn von fast 1,00 EUR pro Valneva-Aktie generiert wird.

Die Preisentwicklung der Valneva-Aktie (Chartanalyse)

So wie die Geschäftszahlen ein starkes hin und her aufweisen, sieht auch der Kurs der Valneva-Aktie aus. Anleger müssen sehr starke Schwankungen in Kauf nehmen. Zuletzt kam es zu einem Absturz auf 7,26 EUR, um dann einen Anstieg von 100 % zu sehen. Der Höchstkurs vom letzten Monat ist bei glatten 15,00 EUR an der Euronext zu sehen. Inzwischen handelt die Valneva-Aktie bereits wieder im Bereich von 10,00 EUR.

Jetzt ist es absolut entscheidend, dass die Bullen der Valneva-Aktie die Kurse oberhalb des Jahrestiefs von 7,26 EUR halten. Damit würde die Stärke aufgezeigt werden und ein Angriff der 15er-Marke möglich werden. Charttechnisch hat sich die Lage übergeordnet mit den monatelangen Abwärtsbewegungen stark eingetrübt. Jedoch könnte es sein, dass sich die Situation weiter stabilisiert und es zu steigenden Kursen kommen.

Hintergrund sind die für das Jahr 2023 prognostizierten positiven Geschäftszahlen. Es kann sich anbieten, eine charttechnische Bodenbildungsformation mit bestätigten Ausbruch abzuwarten. Für Investoren, die noch nicht in der Valneva-Aktie investiert sind, sollte es sich auch auszahlen, eine erste Position zu eröffnen.

Der Linien-Chart von der Valneva-Aktie (D1)

Der Linien-Chart  von der Valneva-Aktie (D1)
Valneva-Aktie | Quelle: finanztrends.de

Jetzt eine Trendanalyse (D1) für die Valneva-Aktie

  • Macd Oszillator: Es wird bei dem oft verwendeten Indikator geschaut, ob die Signal-Linie über der Trigger-Linie ist. Zudem auch, ob der Macd über null notiert. Von insgesamt 10 Macd Analysen sind nur 3 positiv. Insofern ist das als bärisch zu bezeichnen.
  • Gleitende Durchschnitte: Nun wird geprüft, ob bei der Valneva-Aktie die GDs steigend sind. Denn steigende GDs zeigen einen Aufwärtstrend an. Von insgesamt 10 gleitenden Durchschnitten ist nicht ein einziger steigend. Insofern ist das als sehr bärisch zu bezeichnen. So geht es nicht weiter!
  • Parabolic SAR Indikator: Als Letztes muss analysiert werden, ob sich der Indikator unterhalb vom Schlusskurs befindet. Falls ja, dann ist ein bestätigter Aufwärtstrend gegeben. Von insgesamt 10 Parabolic SAR Auswertungen sind nur 3 positiv. Bullisch ist bei Weitem etwas anderes.

Die Auswertung der Trendanalyse

09.07.2022: Kommen wir jetzt zur Gesamtauswertung. Von zusammengefasst 30 Bewertungskriterien, sind 6 als positiv zu bezeichnen. Das sind nur 20,00 %. Demzufolge wird der Status hier auf „Bärisch“ gesetzt. Von daher ist es clever, mit dem Einstieg in die Valneva-Aktie zu warten, bis die Analyse ein positives Ergebnis bringt.

Fazit – Mit der erhaltenen Zulassung und dem Einstieg von Pfizer kommt deutlich Musik ins Spiel. Den Prognosen zufolge soll das Jahr 2023 finanziell hervorragend werden. Aus charttechnischer Sicht scheint sich eine Stabilisierung zu ergeben. Möchte man es Pfizer gleichtun, so müsste man die Valneva-Aktie kaufen.

Valneva kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Valneva jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Valneva-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Valneva-Analyse vom 09.08.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Valneva. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Valneva Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Valneva
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Valneva-Analyse an

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Handel mit Aktienoptionen: Strategien für Einsteiger

Aktienoptionen zählen zu den Derivaten und stellen einen Kontrakt zwi...
Valneva
FR0004056851
9,92 EUR
2,76 %

Mehr zum Thema

Valneva: Hammer vor Augen?
Bernd Wünsche | Mo

Valneva: Hammer vor Augen?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Fr Valneva-Aktie: Die Zahlen werden noch Wirkung zeigen! Quartalszahlen-Analyst 540
Valneva-Aktionäre fiebern gebannt dem 11.08. entgegen – dem Tag, an dem das Unternehmen wieder seine Bücher öffnet. Der Geschäftsbericht zum 2. Quartal steht ins Haus, die große Frage lautet: Wird alles wie erwartet oder sind Überraschungen möglich? Und welchen Einfluss wird das voraussichtlich auf den Kurs der Valneva-Aktie haben? Die neue Geschäftsbilanz der Valneva-Aktie lässt nicht mehr lange auf sich…
Fr BioNTech und Valneva-Aktie: Das kommt nicht überraschend! Achim Graf 685
Die Börsenwoche ist noch nicht ganz zu Ende, und doch lässt sich bereits jetzt sagen, dass sie sich für die Impfstoffhersteller BioNTech und Valneva gegensätzlich entwickelt hat. Die Papiere des Mainzer Unternehmens, am vergangenen Freitag bei einem Kurs von 160,35 Euro in Frankfurt aus dem Handel gegangen, notieren am Freitagmorgen bei 177,95 Euro – ein Plus von elf Prozent. Die…
Anzeige Valneva: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 4500
Wie wird sich Valneva in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Valneva-Analyse...
01.08. Valneva: Die Spannung steigt! Achim Graf 204
Die Aktie von Valneva ist nicht gerade erfolgreich in den neuen Börsenmonat gestartet: Um 1,5 Prozent ging es mit den Papieren des französisch-österreichischen Impfstoffherstellers am Montagvormittag im Xetra-Handel zurück auf 9,60 Euro. Damit rutschte die Valneva-Aktie auch auf Wochensicht wieder ins Minus. Überraschend kommt das nicht, dem Hersteller des COVID-19-Ganzvirusimpfstoffs VLA2001 fehlen die Impulse. Valneva hofft bei Corona-Impfstoff auf andere…
31.07. Valneva: Was passiert mit dem Covid-Vakzin? Lisa Feldmann 483
Liebe Leser, in der letzten Woche haben die Anleger mit Interesse die Geschehnisse bei der Valneva-Aktie verfolgt. Unsere Autoren haben sich die Situation in ihren Analysen einmal genauer angeschaut und folgendes Fazit gezogen: Der Stand! Schon seit über einem Monat liegt nun die EU-Zulassung für das Covid-Vakzin vor, doch nun wird die EU in weitaus geringerem Maß Impfdosen bestellen als…

Valneva Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Valneva-Analyse vom 09.08.2022 liefert die Antwort