Valneva-Aktie: Der große Irrtum

Ende Juni konnte die Valneva-Aktie eine knappe Kursverdoppelung durchlaufen. Doch mittlerweile ist der Wert wieder um 50 Prozent abgestürzt. Wie geht es weiter?

Die Titel des französisch-österreichischen Spezial-Impfstoffunternehmens Valneva fahren derzeit Achterbahn. Noch am 13. Juni 2022 fiel der Wert wie ein Stein – es ging von knapp über 10 Euro bis unter 8 Euro abwärts. Nach einer Pendelbewegung um dieses Niveau schoss der Wert am 20. Juni 2022 wieder nach oben – und erreichte am 23. sowie 24. Juni ein Niveau von 15 Euro.

Anschließend ging es wieder abwärts. Zum Wochenschluss am Freitag, dem 01. Juli ging der Titel bei 10,015 Euro aus dem Handel. Diese schnellen Richtungswechsel vollführten sich bei teils hohen Umsätzen. Die Valneva-Aktie ist allerdings eine eher „enge“ Aktie – die Umsätze sind nicht vergleichbar mit den größeren Aktienunternehmen.

Wollen daher viele Anleger gleichzeitig kaufen oder verkaufen, fehlen auf der jeweiligen Gegenseite Handelspartner. Der Wert ist und bleibt somit sehr spekulativ, zwar chancenreich, aber eben auch verbunden mit erheblichen Risiken für Anleger.

Datum Kurs Hoch / Tief
30.11.2021 29,70 Euro Hoch
13.06.2022 7,26 Euro Tief
26.06.2022 15,00 Euro Zwischenhoch
01.07.2022 10,015 Euro Wochenschlusskurs

Die Gründe für die jüngsten Kursverwerfungen in der Valneva-Aktie

Festzuhalten ist, dass die Valneva-Aktie noch bis Ende 2021 von der Hoffnung auf eine Zulassung des Corona-Vakzins VLA2001 getragen wurde. So erreichte der Wert noch in 2021 ein Niveau von knapp 30 Euro. Diese Euphorie für den Wert und die Hoffnung auf ein gutes Geschäft zerplatzte hingegen schon Anfang 2022.

Das Unternehmen konnte zwar kleinere Erfolge im Zulassungsverfahren erzielen – doch der Termin verschob sich weiter nach hinten. So rutschte die Valneva-Aktie immer weiter abwärts. Wichtig ist jedoch für die weitere Entwicklung der Titel, dass in der Regel nach einer entsprechenden Euphorie Anleger in Erholungen hinein ihre Papiere nach einer längeren Durststrecke gern möglichst zum Einstandskurs oder mit verringerten Buchverlusten anfangen zu verkaufen.

Zumindest wäre dies ein normales Marktverhalten. Nach der Euphorie kehrt Ernüchterung ein. Die Valneva-Aktie ist somit grundsätzlich nach oben gedeckelt – solange keine neue Euphorie aufgrund neuer Hoffnung oder Nachrichten erkennbar ist.

Der Kursabsturz Mitte Juni – am 13. Juni 2022 – erfolgte dabei aufgrund einer Nachricht, dass das Unternehmen den Valneva-Impfstoff VLA2001 selbst in Frage stellte. Die verzögerte Zulassung als auch verringerte Abnahmemengen der EU waren im Gespräch. Diese Meldung erfolgte am Samstag, dem 11. Juni. Insofern reagierten die Börsianer mit deutlichen Verkäufen zum Wochenanfang, dem 13. Juni. Ein Gap nach unten bildete sich.

Unterstützung aus der Chartanalyse für die Valneva-Aktie

Im Bereich der sodann erreichten 8 Euro mit Tiefs bei 7,26 Euro verläuft jedoch die untere Begrenzung eines Abwärtstrendkanals. Eine entsprechende Begrenzung – auch als Rückkehrlinie bezeichnet – stellt wiederum charttechnisch ein Abwärtsziel als auch eine Unterstützung dar. Der Wert konnte sich so kurzfristig an diesem Niveau stabilisieren.

Der sodann nachfolgende Kurssprung um fast 30 Prozent nach oben am 20. Juni 2022 war jedoch recht überraschend. Der Auslöser: Das US-Pharmaunternehmen Pfizer beteiligte sich an Valneva mit 8,1 Prozent – zu einem Kurs von 9,49 Euro je Aktie. Pfizer setzt damit ein klares Statement für die Zukunft von Valneva. Auch der Kaufkurs von 9,49 Euro setzt ein deutliches Zeichen für den Wert des französisch-österreichischen Spezial-Impfstoffunternehmens. Hieran könnten sich nun die Anleger und Investoren orientieren – als kurzfristig fairen Wert für die Valneva-Aktie.

Valneva-Aktie kurz vom Handel ausgesetzt

Ein weiterer Paukenschlag erfolgte sodann am 23. Juni 2022. Die Valneva-Aktie wurde kurzzeitig vom Euronext-Handel ausgesetzt – und erst am Nachmittag wurde der Handel wieder aufgenommen. Der Grund: Das Zulassungsverfahren für den Covid-19-Impfstoff VAL2001 von Valneva scheint zum positiven Abschluss zu kommen. Die Aufseher empfahlen den Impstoff zur Zulassung.

Doch wie immer an der Börse galt: Sell on good news! Die Anleger nahmen ihre Gewinne mit. Denn mit der Nachricht des Einstiegs für Pfizer ist der Kurs sehr deutlich über das Einstiegsniveau von Pfizer angestiegen – und nach der Zulassung für VLA2001 fehlen nun neue Nachrichten – es fehlt Phantasie für den Wert.

Auch in Verbindung mit der Euphorie aus dem Jahr 2021 für die Valneva-Aktie dürfte die Bereitschaft unter den Aktionären recht hoch sein, in Erholungen hinein ihre Bestände abzubauen. Zumal noch Skepsis unter den Fachleuten besteht, ob und wie der Totimpfstoff von Valneva auf Bereitschaft der Bevölkerung stößt, sich damit impfen zu lassen.

So zitiert die „Salzburger Nachrichten“-Zeitung den Impfreferent der Salzburger Ärztekammer, Holger Förster mit den Worten: „Ich glaube nicht, dass sich viele Menschen damit impfen lassen werden…“ Allein, weil nach Ansicht von Förster die Impfbereitschaft generell stark gesunken sei. Auch deutsche Experten sehen das ähnlich.

Die weitere Entwicklung der Valneva-Aktie

  • Die jüngsten Kursbewegungen nach unten als auch nach oben dürfen nun wesentliche Unterstützungs- und Widerstandszone generiert haben.
  • Nach oben ist der Wert einfach gedeckelt – und dürfte eher zwischen 12 bis 15 Euro auf kräftiges Verkaufsinteresse stoßen.
  • Nach unten hingegen dient der Einstiegskurs von Pfizer bei 9,49 Euro als kurzfristige Orientierungsmarke.
  • Die jüngsten Tiefs um die 8 Euro dürften so als kräftige Käufer- und Unterstützungszone angenommen werden.
  • Ein Irrtum der Anleger wäre es, davon auszugehen, dass die Tops bei rund 30 Euro in absehbarer Zeit wieder erreicht werden können – sowohl aus fundamentaler als auch charttechnischer Sicht wäre dies kein wahrscheinliches Szenario.

Valneva kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Valneva jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Valneva-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Valneva-Analyse vom 17.08.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Valneva. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Valneva Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Valneva
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Valneva-Analyse an

Trending Themen

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den Ausbruch der Affenpoc...

Ist Magic Empire Global eine gute Anlage?

Vor seinen Vorbereitungen auf die Börsennotierung erbrachte Magic Empire Finanzberatungs-...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger über den Aktienmarkt ...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszahlen könne...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben des Aktienmarktes bess...

6 REITs im Aufwärtstrend von Januar bis jetzt

Der Benchmark-ETF für Immobilieninvestmentfonds (REITs) - der Real Estate Select Sector S...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkaufen!

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfach nicht so laufen w...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verstehen muss. Für viel...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der bei der Beobachtung vo...

Warum Dividenden für Anleger wichtig sind

Dividenden können eine wichtige Einkommensquelle für Anleger sein, wenn der Aktienkurs f...

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Valneva
FR0004056851
9,97 EUR
-0,90 %

Mehr zum Thema

Valneva-Aktie: Was ist da los?
Bernd Wünsche | 10:38

Valneva-Aktie: Was ist da los?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
07:38 Valneva-Aktie: Jetzt kann es eigentlich nur noch aufwärts gehen! Alexander Hirschler 239
Vom großen Hoffnungsträger zur herben Enttäuschung. So lassen sich die vergangenen Wochen und Monate beim französisch-österreichischen Impfstoffhersteller Valneva ganz gut umschreiben. Das Unternehmen war früh in den Kampf gegen Sars-CoV-2 eingestiegen und hatte mit VLA2001 einen aussichtsreichen Impfstoffkandidaten entwickelt. Anders als die am Markt bereits zugelassenen Vakzine von Moderna und BioNTech/Pfizer, die sich mit der mRNA-Technologie einer neuartigen Methodik bedienen,…
Di Valneva-Aktie: Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben! Marco Schnepf 303
Die französisch-österreichische BioTech-Firma Valneva warnt ihre Anleger: So werde man im laufenden Jahr wesentlich weniger Geld umsetzen können als bislang erwartet. Demnach rechnet Valneva für 2022 nun mit einem Umsatz von nur 340 bis 360 Millionen Euro. Zuvor hatte man den Anlegern hier noch eine Spanne von 430 bis 590 Millionen Euro in Aussicht gestellt. Valneva: Weniger Nachfrage nach Corona-Totimpfstoff…
Anzeige Valneva: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 6301
Wie wird sich Valneva in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Valneva-Analyse...
Sa Valneva-Aktie: Das ist Vielversprechend! Lisa Feldmann 675
Liebe Leser, in der letzten Woche haben die Anleger mit Interesse die Geschehnisse bei der Aktie von Valneva verfolgt. Unsere Autoren haben sich die Situation in ihren Analysen einmal genauer angeschaut und folgendes Fazit gezogen: Der Stand! Am Dienstag begann sich der Kurs der Valneva Aktie deutlich zu erholen. Was sind die Hintergründe? Die Entwicklung! Nach einem Rückfall auf 9,60…
Sa Valneva: Besser als nichts? Andreas Göttling-Daxenbichler 39
Eine Zulassung hat Valneva für seinen Totimpfstoff gegen Corona mittlerweile in der EU. Das ist aber auch schon so ziemlich die einzige gute Nachricht für den Konzern. Ansonsten fehlt es an vielem, darunter eine offizielle Empfehlung der Stiko oder vergleichbarer Stellen aus anderen europäischen Staaten. Experten sehen in dem Valneva-Impfstoff keinerlei Vorteile im Vergleich zu mRNA-Vakzinen. Im Gegenteil, von der…

Valneva Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Valneva-Analyse vom 17.08.2022 liefert die Antwort