x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Uranium Energy-Aktie: Mega-Chancen – warum der Titel jetzt so vielversprechend ist!

Die Renaissance der Atomkraft in den USA und das Streben nach Unabhängigkeit im Uran-Sektor machen die Aktie Uranium Energy hoch interessant.

Auf einen Blick:
  • Viele Staaten wollen in den nächsten Jahren wieder verstärkt auf die Atomkraft setzen
  • Mit von der Partie ist auch die USA
  • Entsprechend steigt der Bedarf nach Uran
  • Davon dürfte das US-Unternehmen Uranium Energy profitieren
  • Auch weil der Konzern hilft, die USA im Uran-Sektor unabhängiger zu machen

Liebe Leser,

die Energiekrise stellt eine enorme Herausforderung für die großen Volkswirtschaften dar. Da verwundert es kaum, dass die Atomkraft jetzt immer stärker in den Mittelpunkt rückt. Viele Experten sehen diese Form der Stromerzeugung nämlich als wichtigen Hebel zur Gewährleistung der Energiesicherheit.

Und tatsächlich wollen immer mehr Staaten rund um den Globus neue Atomkraftwerke bauen. Selbst Japan, wo die Katastrophe in Fukushima vor gut 11 Jahren Entsetzen ausgelöst hatte, plant nun eine Renaissance des Atomstroms. So will man nicht nur neue Meiler bauen, sondern auch Bestehende reaktivieren bzw. länger betreiben.

USA: Biden kündigt Atomkraft-Offensive an

Aber auch in den USA hat Präsident Joe Biden den Ausbau der Atomkraft ganz oben auf seine politische Agenda gesetzt. Demnach will man mit Subventionen die Modernisierung bestehender Reaktoren vorantreiben und auch komplett neue Anlagen bauen. Washington will damit zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

So soll die Atomkraft die Energiesicherheit des Landes verbessern und gleichzeitig das Klima schonen. Schließlich gelten die Atomkraftwerke zumindest im Betrieb als klimafreundlich. Die Umweltbelastungen durch Atommüll scheinen das Weiße Haus indes nicht abzuschrecken.

Uran-Aktien im Fokus

Das Bekenntnis zur Atomkraft ist freilich auch an der Börse längst angekommen – genauer gesagt im Rohstoff-Sektor. Für die Kernspaltung braucht es nämlich ein ganz bestimmtes Element: das hochradioaktive und energiereiche Uran. Dieses ist das einzige natürlich vorkommende Schwermetall, das eine Kernspaltungskettenreaktion ermöglicht.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Uranium Energy?

Umso mehr Atomkraftwerke es gibt, umso mehr Uran wird also benötigt. Entsprechend rücken an der Börse seit einiger Zeit jene Firmen in den Mittelpunkt, die das radioaktive Metall fördern. Eine der verheißungsvollsten Aktien aus diesem Bereich hört auf den Namen Uranium Energy.

Uranium Energy: Konzern soll USA beim Uran unabhängiger machen

Wie Sie anhand des folgenden Charts sehen, hat das Papier schon in den letzten Jahren teils deutlich aufgewertet:

Uranium Energy Aktie Chart
1T
1W
3M
6M.
1J
5J
max