Uranium Energy-Aktie: War es das schon?

Es geht abwärts bei der Uranium Energy-Aktie, so dass sich die Frage stellt, ob die Zeiten der Kurssteigerungen schon vorbei sind.

Liebe Leser,

in der letzten Woche haben die Anleger mit Interesse die Geschehnisse bei der Uranium Energy-Aktie verfolgt. Unsere Autoren haben sich die Situation in ihren Analysen einmal genauer angeschaut und folgendes Fazit gezogen:

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Uranium Energy?

  • Der Stand! Nach 60 Prozent Kursplus im letzten Monat will es mit der Uranium Energy-Aktie derzeit nicht mehr so recht klappen. Was ist passiert?
  • Die Entwicklung! Der letzte Monat war für die Aktie von Uranium Energy mit einem Kursanstieg von über 60 Prozent verbunden, was mit dem Angriff Russlands auf die Ukraine und den dadurch steigenden Preisen für Öl und Gas zusammenhing. Zudem vermeldete das Unternehmen am 3. Februar nun völlig schuldenfrei zu sein und über 125 Millionen Dollar an liquiden Mitteln zu verfügen – die Optimierung der Finanzen im letzten Jahr war also erfolgreich. Zudem sehe das Unternehmen wegen des weltweit steigenden Interesses an der Kernenergie deutliches Potenzial für einen Anstieg der Uranpreise. Durch die Übernahme von Uranium One, für 112 Millionen Dollar hat das Unternehmen zudem Zugang zu interessanten Projekten.
  • Der Ausblick! Zwar steht die Aktie kurzfristig wieder unter Druck, doch mittelfristig könnte es durchaus vielversprechend weitergehen. Anleger sollten den Wert aber genau im Auge behalten.

Wie wird es bei der Uranium Energy-Aktie weitergehen? Wir bleiben weiter für Sie am Ball.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Uranium Energy-Analyse vom 18.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich Uranium Energy jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Uranium Energy-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Uranium Energy-Analyse vom 18.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Uranium Energy. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Uranium Energy Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Uranium Energy
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Uranium Energy-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...

Tiny Home & Co: Ist DIES die Zukunft?

Eine der probatesten Methoden zum Vermögensaufbau ist die I...

Die Pixel-Watch: Ist das etwas für Sie?

Der Tech-Riese Google hat bestätigt, dass der Konzern diese...
Uranium Energy
US9168961038
3,53 EUR
7,73 %

Mehr zum Thema

Uranium Energy-Aktie: Nach der Korrektur - sehen wir nun eine neue Aufwärtswelle?
Alexander Hirschler | So

Uranium Energy-Aktie: Nach der Korrektur - sehen wir nun eine neue Aufwärtswelle?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
So Uranium Energy-Aktie: Auf der Suche nach dem Boden! Andreas Göttling-Daxenbichler 170
Die Uranium Energy-Aktie hat einige sehr bewegte Wochen hinter sich. Mit Kriegsausbruch in der Ukraine schoss der Titel zunächst nur so in die Höhe und verbesserte sich von Ende Februar bis Mitte April um mehr als 100 Prozent. Ausschlaggebend dafür waren große Sorgen um die europäische Energieversorgung. Auf Öl und Gas aus Russland können und wollen sich die allermeisten Staaten…
11.05. Uranium Energy-Aktie: Bildet sich eine Unterstützung? Johannes Weber 260
Die Widerstandslinie bei 6 Euro ließ den Kurs der Uranium Energy Aktie nach unten abprallen. Auch das Vorzeichen der ADX-Linie wendete sich ins Negative und signalisierte ein schlechtes Zeichen für den weiteren Verlauf der Uranium Energy-Aktie. Zudem wurde auch die Tekan Sen des Ichimoku-Indikators nach unten durchbrochen, was den Verkaufsdruck auf die Anleger erhöhte. Durch den sich immer weiter erhöhenden…
Anzeige Uranium Energy: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 6140
Wie wird sich Uranium Energy in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Uranium Energy-Analyse...
26.04. Uranium Energy-Aktie: Kehren die Bullen an die Märkte zurück? Alexander Hirschler 260
Nach kräftigen Gewinnmitnahmen in den vergangenen Tagen scheint sich die Uranium Energy-Aktie nun wieder etwas stabilisieren zu können. Zum Auftakt in die neue Woche startete das Papier zunächst zwar erneut mit Verlusten in den Handel, schaffte im Tagesverlauf aber die Wende nach oben. Dabei diente das 61,8 %-Fibonacci-Retracement bei 4,47 Dollar als Umkehrpunkt. Wie geht es für die Uranium Energy-Aktie…
25.04. Uranium Energy-Aktie: Der nächste Schlag Stefan Salomon 428
Noch Ende Januar 2022 notierte die Aktie von Uranium Energy - einem Uranabbau- und Explorationsunternehmen aus den USA - knapp über der Marke von 2 Euro. Dann kam der Ukraine-Krieg. Und damit einhergehend die Phantasie für eine Verlängerung der Laufzeiten von Atomkraftwerken - global. Die Titel der Uranium Energy Corp. liefen sodann in Richtung 6 Euro bis Mitte April. Eine…

Uranium Energy Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Uranium Energy-Analyse vom 18.05.2022 liefert die Antwort

Uranium Energy Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz