x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Uranium Energy-Aktie: Atomkraft-Revival wird beflügeln!

Die Atomkraft steht vor einem Revival. Dumm nur, dass bislang viel Uran-Brennstoff aus Russland kam. Uranium Energy wird von der Krise profitieren!

Auf einen Blick:
  • Uranium Energy
  • Lagerstätten außerhalb Russlands
  • Unabhängigkeit von russischem Uran
  • USA pro Kernkraft
  • Deutschland betreibt AKWs weiter

Liebe Leserin, lieber Leser,

wir leben in Zeiten des Energiewandels. Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine hat zu massiven Störungen der Versorgung mit fossilen Energieträgern geführt. Damit hat sich etwas beschleunigt, was schon seit Jahrzehnten wie „ein Elephant im Raum stand“. Denn dass der massive Ausstoß von CO2 zumindest ein wichtiger Faktor bei der allgemeinen Klimaerwärmung ist, war schon seit langem wissenschaftlicher Konsens. Eine Reduzierung des Verbrauchs an fossilen Brennstoffen war also schon lange ein Gebot der Zeit. Regenerative Energien sind an sich natürlich das Mittel der Wahl. Dennoch haben auch diese Nachteile. Photovoltaik und Windenergie sind nun einmal von der Sonne und Wind abhängig. Aktuell steht der Menschheit als CO2-freie und grundlastfähige Energiequelle nur die Kernspaltung zur Verfügung. Zwar gibt es beachtliche Forschungsergebnisse bei der Kernfusion. Allerdings wird es noch zumindest Jahre dauern, bis die ersten stromproduzierenden Fusionsreaktoren am Netz sind. Das ist also keinesfalls eine kurz- bis mittelfristige Lösung.

Kernspaltung: Schwupps, da ist sie wieder im Fokus

Allerdings verfügen die Industriestaaten seit Jahrzehnten über Spaltreaktoren. In Deutschland wurden diese zum Teil bereits zurückgebaut. Andere Länder wie Frankreich oder China verfolgten da eine andere Politik. Auch nach dem Reaktorunfall in Fukushima wurden die Anlagen weiter betrieben und sogar Neubauten durchgeführt. Die Risiken wurden dabei in Kauf genommen. Und auch die Endlagerung der verbrauchten Brennstäbe ist immer noch nicht geklärt. Die deutsche Bundesregierung hat sich entschlossen, die Laufzeit der letzten 3 aktiven Kernreaktoren zu verlängern. Andere Länder wie die USA starten sogar eine Kampagne, um diese Form der Energieerzeugung zu fördern.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Uranium Energy?

Das Problem: Wir brauchen Uran!

Auf einmal wird den Beteiligten klar, dass es ein großes Problem gibt. Um diese Kraftwerke zu betreiben, braucht man nun einmal Uran. Und dieses Thema wurde weltweit recht „sträflich“ behandelt. So kam das Uran für europäische Atomkraftwerke bis vor kurzem noch zu einem überwiegenden Teil aus Kasachstan und Russland. Da steht es zumindest in absehbarer Zeit nicht zu erwarten, dass aus diesen Regionen wieder Uran in gewohnter Menge nach Europa kommt.

Uran kommt aus vielen Ländern

Allerdings hat Russland kein Monopol auf den Uran-Abbau. Es finden sich Lagerstätten weltweit. So baut die US-Firma Uranium Energy nicht nur in den USA ab. Uranminen dieser Firma finden sich auch in Paraguay und Canada. Damit ist Uranium Energy unabhängig von Bezugsquellen aus Russland.

Uranium Energy Aktie Chart
1T
1W
3M
6M.
1J
5J
max