Upstart Holdings-Aktie: Ist das Schlimmste vorüber?

Die Upstart Holdings-Aktie wurde in den letzten Wochen brutal an der Börse abgestraft. Dürfen Anleger darauf hoffen, dass das Schlimmste nun vorbei ist?

Der Fall der Upstart Holdings-Aktie findet einfach kein Ende. Von Oktober bis Januar hat die Aktie des Kreditrisikobewerters mehr als drei Viertel ihres Wertes eingebüßt. Seit Mitte Januar hat sich die Upstart Holdings-Aktie bei knapp über 80 Euro stabilisiert. Ist das Kursgemetzel nun endlich zu Ende und dürfen Anleger sich langsam wieder auf steigende Notierungen freuen?

Ein innovatives und intelligentes Geschäftsmodell

Nur die Zukunft kennt die Antwort auf diese Frage. Was sich zum jetzigen Zeitpunkt sagen lässt, ist, dass die Voraussetzungen auf steigende Kurse nicht schlecht sind. Upstarts Geschäftsmodell ist nämlich nicht nur innovativ, sondern gleichzeitig auch intelligent.

Das Unternehmen nutzt künstliche Intelligenz, um eine ganzheitliche Bewertung des Kreditrisikos von Privatpersonen zu erstellen. Innovativ ist dies deshalb, weil seit Jahrzehnten in den USA Banken die Kredit-Scores von Fair Isaac zur Bewertung des individuellen Kreditrisikos von Personen nutzen. Im Unterschied zu Fair Isaac nutzt Upstart über 1.000 Datenpunkte für seine ganzheitliche Bewertung.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Upstart Holdings?

Intelligent ist das Geschäftsmodell, weil es unabhängig vom Risiko der gewährten Kredite funktioniert. Upstart Holdings erhält von seinen Partnerbanken eine Vorabgebühr und einen kleinen Prozentsatz der von ihm mitvermittelten Kredite in Form einer jährlichen Gebühr. Dies ist eine verlässliche Cashflow-Quelle, selbst in Zeiten, in denen Banken die Kreditvergabe einschränken.

Vor anderthalb Jahren nutzten lediglich zehn Kreditgeber den Algorithmus von Upstart. Inzwischen ist die Zahl der Upstart-Partner auf 35 angestiegen. Neben dem Markt für Privatkredite hat das Unternehmen sein Angebot kürzlich auf den sehr großen Markt für Autokredite ausgeweitet.

Große Chance, großes Risiko

Das Potenzial der Upstart Holdings-Aktie ist somit riesengroß. Das Unternehmen hat erst einen sehr geringen Teil des Marktes erschlossen. Anleger gehen bei einem Investment in die Upstart Holdings-Aktie jedoch das Risiko ein, dass sich der Algorithmus des Startups als doch nicht so überlegen erweisen könnte. Wie immer an der Börse gilt auch bei Upstart: Große Chance, großes Risiko.

Sollten Upstart Holdings Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Upstart Holdings jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Upstart Holdings-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Upstart Holdings-Analyse vom 24.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Upstart Holdings. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Upstart Holdings Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Upstart Holdings
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Upstart Holdings-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Upstart Holdings
US91680M1071
39,25 EUR
-7,23 %

Mehr zum Thema

Upstart Holdings-Aktie: Dieser Ausverkauf als Kaufgelegenheit?
Freya Wester-Ebbinghaus | 15.05.2022

Upstart Holdings-Aktie: Dieser Ausverkauf als Kaufgelegenheit?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
12.05. Upstart Holdings-Aktie: Unfassbar! Cemal Malkoc 344
Die Upstart Holdings-Aktie hat sich im heutigen Handel einigermaßen von dem Schock der letzten Tage erholt und ist um fast 17 Prozent gestiegen. Die Aktien von Upstart Holdings wurden diese Woche regelrecht niedergeschlagen und fielen zeitweise um bis zu 65 Prozent. Die Cloud-basierte KI-Kreditvergabeplattform hatte ein solides Quartal, aber ihre Prognosen verursachten eine Welle des Abverkaufs. Und das, nachdem das…
11.05. Upstart Holdings-Aktie: Eine Katastrophe historischen Ausmaßes! Peter Wolf-Karnitschnig 316
Die Upstart Holdings-Aktie erlebte gestern den schwärzesten Tag ihrer Börsengeschichte. Der Kurs kollabierte im gestrigen Handel um fast 60 Prozent. Seit ihrem Allzeithoch im vergangenen Oktober hat die Aktie der KI-basierten Kreditvermittlungsplattform über 90 Prozent ihres Wertes verloren. Warum haben Anleger die Upstart Holdings-Aktie abgeschrieben? Zahlen gut, Ausblick miserabel An den Zahlen für das erste Quartal des Jahres kann es…
Anzeige Upstart Holdings: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 3160
Wie wird sich Upstart Holdings in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Upstart Holdings-Analyse...
23.04. Upstart Holding-Aktie: Luft nach oben! Aktien-Barometer 396
Die Upstart-Aktie hat im laufenden Jahr einiges an Wert verloren: Seit Beginn des Jahres ist das Papier an der Nasdaq um 50,48 Prozent gesunken. In der vergangenen Woche ging es für den Kurs des Unternehmens weiter abwärts: Der Titel fiel in den vergangenen fünf Tagen um 9,3 Prozent. Bei 74,93 US-Dollar notiert das Papier bis Handelsschluss am gestrigen Handelstag– ein Tagesdefizit…
22.04. Super, Upstart Holdings! Aktien-Broker 332
Wie lautet das Kursziel der Analysten? Analysten haben in den zurückliegenden 12 Monaten für die Upstart 6 mal die Einschätzung buy, 2 mal die Einschätzung Hold sowie 0 mal das Rating Sell vergeben. Langfristig erhält der Titel damit von institutioneller Seite aus das Rating "Buy". Der Blick auf den zurückliegenden Monat verrät. 2 Buy, 0 Hold- und 0 Sell-Empfehlungen liegen…

Upstart Holdings Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Upstart Holdings-Analyse vom 24.05.2022 liefert die Antwort

Upstart Holdings Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz