United-Internet-Chef: Deutschland bei Digitalisierung abgeschlagen

Montabaur (dts Nachrichtenagentur) – Der Vorstandsvorsitzende des Internet-Unternehmens United Internet, Ralph Dommermuth, sieht Deutschland bei der Digitalisierung weit im Rückstand und hält ein Aufholen in einigen Bereichen für ausgeschlossen. „Wir hängen im internationalen Vergleich stark hinterher. Es gibt einige Bereiche, wie den Ausbau der Netze, da können wir aus eigener Kraft aufholen. In anderen Bereichen haben wir den Anschluss bereits verpasst“, sagte Dommermuth dem Nachrichtenmagazin Focus.

Alle entscheidenden Anwendungen wie Betriebssystem, Suchmaschinen oder große Plattformen kämen heute aus den USA. Für viele deutsche Unternehmen sei es „zu spät“, den Vorsprung aufzuholen. Für große Schritte fehle hierzulande „das digitale Ökosystem, das die USA auszeichnet und deren Weltmarktführer hervorgebracht hat: ein riesiger Binnenmarkt, Elite-Universitäten, Wagniskapital, staatliche Forschungsaufträge, Tech-Giganten mit enormen Entwicklungskapazitäten und schier unbegrenztem Kapital für Akquisitionen. Wir in Deutschland können da nicht mithalten“, sagte Dommermuth dem Nachrichtenmagazin.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei United Internet?

Der Firmenchef forderte von der Bundesregierung „eine große Offensive, wie sie das Land noch nicht gesehen hat“. Bis spätestens 2025 müssten schnelle Glasfaser- und 5G-Mobilfunknetze flächendeckend stehen. Außerdem müsse das Wettbewerbsrecht aktualisiert und der digitale Binnenmarkt in Europa weiterentwickelt werden. „Risikokapital muss aktiviert werden. Und der Umgang mit Daten muss wirtschaftsfreundlich geregelt werden, wobei die Bürger – und das schließt sich ausdrücklich nicht aus – über die Nutzung ihrer Daten immer selbst entscheiden können müssen“, mahnte Dommermuth.

Sollten United Internet Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich United Internet jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen United Internet-Analyse.

Trending Themen

Kein Krypto? Wie Sie mit Bitcoin Zinsen verdienen können!

Microsoft Gründer Bill Gates hat erklärt, dass er keine Kr...

Silber: Ultra-Potenzial dank Energiewende – so können Sie profitieren!

Hand aufs Herz: Wenn Sie an Silber denken, was kommt Ihnen d...

Wasserstoff-Aktien: Treibt der Nasdaq 100 auch Nel Asa und Co.?

An den Aktienmärkten ging es am Freitagmorgen wieder etwas ...

Investitionen in Immobilien

Großanleger haben den Markt für gewerbliche Immobilien fas...

Bitcoin: Folgt ein massiver Aufschwung?!

Kryptowährungen, angeführt von Bitcoin, haben ein regelrec...

S&P 500-Aktien: Schreck bei Alphabet, Apple und co.

Der S&P 500 ist derzeit vergleichsweise stabil. Die Tech...

Dividenden-Aktien aus dem MSCI World: Altria und Philip Morris marschieren

Altria Group ist eines der spektakuläreren Dividendenwerte ...

Rheinmetall-Aktie: Mega-Potenzial abseits der Waffen – ein Überblick!

Es war ein Kursrausch, der seinesgleichen sucht: Zwischen En...

Wie man in Start-ups investiert

Sie würden auf einer Goldmine stehen, wenn Sie nur 1.000 Do...
United Internet
DE0005089031
30,96 EUR
0,03 %

Mehr zum Thema

United Internet Aktie: Der absolute Durchbruch ist da!
Aktien-Broker | 16.05.2022

United Internet Aktie: Der absolute Durchbruch ist da!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
12.05. United Internet-Aktie: Q1 Nettogewinn sinkt & Umsatz steigt! DPA 164
Rückgang des operativen Gewinns Die United Internet AG (UDIRF.PK) meldete für das erste Quartal einen Rückgang des operativen Gewinns je Aktie um 5,2% auf 0,55 Euro von 0,58 Euro im Vorjahr. Der operative Gewinn je Aktie vor PPA sank um 4,4% auf 0,65 Euro von 0,68 Euro. EBITDA und Umsatz steigen Das EBITDA stieg im ersten Quartal um 5,5 %…
12.05. United Internet-Aktie: Schauen Sie rein! DPA 80
Guter Start ins 2022 - Kundenverträge: + 170.000 auf 26,85 Millionen Verträge - Umsatz: + 3,7% auf 1,444 Mrd. EUR - EBITDA: + 5,5% auf 329,2 Mio EUR gegenüber dem Vorjahreswert - EBIT: + 6,8% auf 209,4 Mio. EUR - Prognose für 2022 bestätigt Die United Internet AG ist gut in das Geschäftsjahr 2022 gestartet. Auch im ersten Quartal 2022…
Anzeige United Internet: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 7567
Wie wird sich United Internet in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle United Internet-Analyse...
08.04. United Internet Aktie: Das macht richtig Spaß! Aktien-Broker 212
Klare Kaufempfehlung seitens der Analysten Für die United Internet sieht es nach Meinung der Analysten, die in den vergangenen 12 Monaten eine Empfehlung ausgesprochen haben, wie folgt ausInsgesamt ergibt sich ein "Buy", da 3 Buc, 3 Hold, 0 Sell-Einstufungen vorliegen. Aus dem letzten Monat liegen keine Analystenupdates zu United Internet vor. Interessant ist das Kursziel der Analysten für die United…
27.03. United Internet-Aktie: Alles unter Kontrolle? Volker Gelfarth 80
Der Umsatz stieg um 4,6% auf 4,17 Mrd €. Das operative Ergebnis (EBIT) verbesserte sich von 560,8 auf 604,5 Mio €. Darin enthalten sind Kosten für den Bau des 5G-Mobilfunknetzes bei 1&1 sowie Investitionen von IONOS für eine Produkt- und Vertriebsoffensive mit Schwerpunkten beim Cloud-Geschäft. Unterm Strich stieg der Gewinn um 22,5%. Investiert wurde in neue Kundenverträge sowie in den…