United Internet-Aktie: Erfolgreiches erstes Halbjahr 2022!

Auch im ersten Halbjahr 2022 hat das Unternehmen in neue Kundenverträge und den Ausbau bestehender Kundenbeziehungen und damit in nachhaltiges Wachstum investiert.

  • Kundenverträge: + 290.000 auf 26,97 Millionen Verträge
  • Umsatz: + 4,5% auf 2,901 Mrd. EUR
  • EBITDA: + 3,5% gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreswert auf 655,1 Mio EUR
  • EBIT: + 3,3% auf 414,9 Mio EUR
  • Prognose für 2022 bestätigt

Die United Internet AG kann auf ein erfolgreiches erstes Halbjahr 2022 zurückblicken

Die Gesamtzahl der kostenpflichtigen Kundenverträge konnte um 290.000 auf 26,97 Millionen Verträge gesteigert werden. Davon entfielen 120.000 Verträge auf das Segment Consumer Access (+290.000 operatives Wachstum abzüglich -170.000 Verträge durch den Effekt aus dem Telekommunikationsgesetz) und 130.000 Verträge auf das Segment Business Applications. Weitere 40.000 Verträge konnten im Segment Consumer Applications hinzugewonnen werden. Die werbefinanzierten Free-Accounts liegen saisonal bedingt um 450.000 unter dem Stand vom 31. Dezember 2021, aber immer noch um 140.000 über dem Vorjahresstichtag 30. Juni 2021. Der Umsatz stieg im ersten Halbjahr 2022 um 4,5 % von 2.775,6 Mio. EUR im Jahr 2021 auf 2.901,1 Mio. EUR.

Das Vorjahresergebnis wurde durch einen (periodenfremden) positiven Effekt in Höhe von 39,4 Mio. EUR belastet

Ohne Berücksichtigung dieses Ergebniseffekts und zusätzlich bereinigt um positive nicht zahlungswirksame Bewertungseffekte aus Derivaten in Höhe von 0,9 Mio. EUR im Vorjahr und 4,6 Mio. EUR im ersten Halbjahr 2022 entwickelten sich die Ertragskennzahlen des Konzerns wie folgt: Das EBITDA stieg um 3,5% von 632,9 Mio. EUR im Vorjahr auf 655,1 Mio. EUR und das EBIT um 3,3% von 401,6 Mio. EUR auf 414,9 Mio. EUR. In diesen Ergebniszahlen sind Aufwendungen für den Aufbau des 1&1-Mobilfunknetzes in Höhe von -16,1 Mio. EUR (Vorjahr: -14,9 Mio. EUR) sowie Kosten für die angekündigten zusätzlichen Marketingaktivitäten von IONOS zur Steigerung der Markenbekanntheit in den wichtigsten europäischen Märkten in Höhe von -13,2 Mio. EUR enthalten. Hinzu kamen erhöhte Stromkosten in Höhe von -11,1 Mio. EUR.

Das Ergebnis je Aktie (EPS) sank von 1,15 EUR im Vorjahr auf 1,03 EUR und das EPS vor PPA von 1,35 EUR auf 1,23 EUR (jeweils ohne Berücksichtigung des periodenfremden positiven Ergebniseffekts in 2021 und der positiven Bewertungseffekte aus Derivaten in 2021 und 2022). Der Rückgang des EPS resultiert im Wesentlichen aus einem im Vergleich zum Vorjahr gesunkenen Finanzergebnis, das unter anderem durch die Folgebewertung von Finanzderivaten beeinflusst wurde (EPS-Effekt: -0,03 EUR; Vorjahr: +0,02 EUR), sowie – beim Ergebnis aus assoziierten Unternehmen – aus dem anteiligen negativen Ergebnis der Kublai GmbH, das aufgrund der noch laufenden Übernahme der Tele Columbus AG nur teilweise in den Vergleichszahlen des ersten Halbjahres 2021 enthalten war (EPS-Effekt: -0,09 EUR; Vorjahr: -0,02 EUR).

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei United Internet?

Ausblick 2022

Nach Abschluss des ersten Halbjahres bestätigt United Internet die Prognose für das Gesamtjahr 2022. Das Unternehmen erwartet für das Gesamtjahr weiterhin einen Anstieg des Konzernumsatzes auf rund 5,85 Mrd. Euro (Vorjahr: 5,646 Mrd. Euro). Das EBITDA 2022 wird voraussichtlich auf dem Niveau von 2021 (1,259 Mrd. Euro) liegen. In dieser EBITDA-Prognose sind Kosten für den 1&1 Netzausbau in Höhe von ca. 70 Mio. Euro (Vorjahr: 38 Mio. Euro) sowie ca. 30 Mio. Euro für zusätzliche Marketingaktivitäten von IONOS zur Steigerung der Markenbekanntheit in den wichtigsten europäischen Märkten enthalten. Darin enthalten sind auch erhöhte Stromkosten von ca. 20,0 Mio. EUR. Die Investitionsausgaben werden voraussichtlich zwischen 800 Mio. EUR und 1 Mrd. EUR liegen (Vorjahr: 290 Mio. EUR).

Über United Internet

Mit rund 27 Millionen kostenpflichtigen Kundenverträgen und 40 Millionen werbefinanzierten Free-Accounts ist die United Internet AG ein führender europäischer Internet-Spezialist. Herzstück von United Internet ist eine leistungsstarke „Internet-Fabrik“ mit über 10.000 Mitarbeitern, davon ca. 3.600 in Produktmanagement, Entwicklung und Rechenzentren. Neben der hohen Vertriebskraft der etablierten Marken (u.a. 1&1, GMX, WEB.DE, IONOS, STRATO, 1&1 Versatel) steht United Internet mit weltweit rund 67 Millionen Kunden-Accounts für herausragende operative Exzellenz.

United Internet kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich United Internet jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen United Internet-Analyse.

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Handel mit Aktienoptionen: Strategien für Einsteiger

Aktienoptionen zählen zu den Derivaten und stellen einen Kontrakt zwi...
United Internet
DE0005089031
25,18 EUR
2,15 %

Mehr zum Thema

United Internet Aktie: Kann die Aktie von der guten Stimmung profitieren?
Aktien-Broker | Mo

United Internet Aktie: Kann die Aktie von der guten Stimmung profitieren?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Fr United Internet-Aktie: Aktien-Erwerb mit Stimmrechten! DPA 6
Mitteilung bedeutender Beteiligungen 1. Angaben zum Emittenten: Der Name lautet United Internet AG und hat den Sitz in der Elgendorfer Straße 57, 56410 Montabaur in Deutschland. Die Legal Entity Identifier (LEI) ist: 3VEKWPJHTD4NKMBVG947 2. Der Grund für die Meldung ist der Erwerb/Veräußerung von Aktien mit Stimmrechten sowie der Erwerb/Veräußerung von Instrumenten Änderung der Stimmrechtsaufteilung. 3. Angaben zur mitteilungspflichtigen Person: Rechtsträger ist…
16.05. United Internet Aktie: Der absolute Durchbruch ist da! Aktien-Broker 8
United Internet: Wie gut ist die Dividende im Vergleich? Aus der gezahlten Dividende und dem jeweiligen Kurs errechnet sich die Dividendenrendite. United Internet weist derzeit eine Dividendenrendite von 1,62 % aus. Diese Rendite ist niedriger als der Branchendurchschnitt ("Diversifizierte Telekommunikationsdienste") von 4,45 %. Mit einer Differenz von lediglich 2,83 Prozentpunkten ergibt sich daraus die Einstufung als "Sell" bezüglich der ausgeschütteten…
Anzeige United Internet: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 2107
Wie wird sich United Internet in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle United Internet-Analyse...
12.05. United Internet-Aktie: Schauen Sie rein! DPA 13
Guter Start ins 2022 - Kundenverträge: + 170.000 auf 26,85 Millionen Verträge - Umsatz: + 3,7% auf 1,444 Mrd. EUR - EBITDA: + 5,5% auf 329,2 Mio EUR gegenüber dem Vorjahreswert - EBIT: + 6,8% auf 209,4 Mio. EUR - Prognose für 2022 bestätigt Die United Internet AG ist gut in das Geschäftsjahr 2022 gestartet. Auch im ersten Quartal 2022…
17.04. Sollten Anleger sich freuen, United Internet-Aktie? Die Aktien-Analyse 1
Der Umsatz stieg um 4,6% auf 4,17 Mrd €. Das operative Ergebnis (EBIT) verbesserte sich von 560,8 auf 604,5 Mio €. Darin enthalten sind Kosten für den Bau des 5G-Mobilfunknetzes bei 1&1 sowie Investitionen von IONOS für eine Produkt- und Vertriebsoffensive mit Schwerpunkten beim Cloud-Geschäft. Unterm Strich stieg der Gewinn um 22,5%. Investiert wurde in neue Kundenverträge sowie in den…