Ukraine: Das Gespenst von Kiew!

Ukraine klärt die Frage nach dem "Geist von Kiew" auf.

Superhelden-Legende

Stunden nach Medienberichten, in denen behauptet wurde, dass das „Gespenst von Kiew“ — ein ukrainisches Kampfflieger-Ass, das viele russische Flugzeuge abgeschossen hat — tot sei, stellte ein ukrainischer Beamter klar, dass er nie wirklich existiert hat. In einem Facebook-Post, Ukraine’s Air Force am Samstag schrieb, „Der Geist von Kiew ist eine Superhelden-Legende, deren Charakter von Ukrainern erschaffen wurde!“

Die Klarstellung erfolgte, nachdem in vielen Berichten Major Stepan Tarabalka als der legendäre Pilot identifiziert wurde. Tarabalka wurde Berichten zufolge am 13. März in der Schlacht getötet, nachdem er einer überwältigenden Anzahl feindlicher Kräfte gegenüberstand.

Der Geist lebt

In einem separaten Posting auf Twitter entlarvte die ukrainische Luftwaffe den Mythos vom Tod des Kampfpiloten-Asses und erklärte: „Die Informationen über den Tod von The Ghost of #Kyiv sind falsch.

„Der #GhostOfKyiv ist lebendig, er verkörpert den kollektiven Geist der hochqualifizierten Piloten der Taktischen Luftfahrtbrigade, die #Kyiv und die Region erfolgreich verteidigen,“ hieß es.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei SPDR S&P 500 ETF?

Die Legende, die von den ukrainischen Streitkräften gestützt wird, tauchte als Teil der Folklore auf, Tage nachdem Russland die Invasion in der Ukraine begann. Der anonyme Kämpfer soll im Alleingang mehrere russische Flugzeuge abgeschossen haben.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre SPDR S&P 500 ETF-Analyse vom 22.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich SPDR S&P 500 ETF jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen SPDR S&P 500 ETF-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre SPDR S&P 500 ETF-Analyse vom 22.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu SPDR S&P 500 ETF. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

SPDR S&P 500 ETF Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu SPDR S&P 500 ETF
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose SPDR S&P 500 ETF-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
SPDR S&P 500 ETF
US78462F1030
369,10 EUR
-0,57 %

Mehr zum Thema

Bitcoin, Ethereum, Dogecoin: Diese Investition hätte sich gelohnt!
Benzinga | 14.05.2022

Bitcoin, Ethereum, Dogecoin: Diese Investition hätte sich gelohnt!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
05.05. SPDR S&P 500 ETF-Aktie: Live-Vortrag von Eve Boboch! Benzinga 152
Das sollten Sie wissen Eve Boboch, Autorin und Portfoliomanagerin, wird auf der Fintwit-Konferenz 2022 in Las Vegas einen Live-Vortrag halten. Die Teilnehmer werden die Gelegenheit haben, mit Boboch, die über mehr als 25 Jahre Erfahrung im Investmentbereich verfügt, ihr Trading auf die nächste Stufe zu bringen. Die Fintwit-Konferenz 2022 wird am 14. und 15. Mai in Las Vegas stattfinden. Neben…
05.05. SPDR S&P 500 ETF-Aktie: Papst & Putin! Benzinga 134
Papst und der Krieg Papst Franziskus von der Vatikanstadt sagte in einem Interview mit der italienischen Nachrichtenagentur, dass die Nordatlantikvertrags-Organisation (NATO) "Bellen" an der Russland's Tür zu der russischen Invasion in der Ukraine geführt haben könnte. Das Oberhaupt der katholischen Kirche fügte hinzu, dass er drei Wochen nach Beginn des Konflikts angeboten habe, Präsident Wladimir Putin in Moskau zu treffen,…
Anzeige SPDR S&P 500 ETF: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 1571
Wie wird sich SPDR S&P 500 ETF in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle SPDR S&P 500 ETF-Analyse...
03.05. U.S. Supreme Court: Supreme Court plant, Roe V. Wade zu kippen! Benzinga 146
"Roe und Casey müssen aufgehoben werden" Der Entwurf des Gutachtens wurde von Justiziar Samuel Alito, dem Bericht zufolge, verfasst und befasst sich sowohl mit dem umstrittenen Urteil Roe v. Wade als auch mit dem Urteil Planned Parenthood v. Casey aus dem Jahr 1992 und argumentiert, dass “Roe von Anfang an ungeheuerlich falsch war.” “Wir sind der Meinung, dass Roe und Casey aufgehoben werden…
03.05. Wladimir Putin bereitet sich auf eine Krebsoperation vor! Benzinga 356
Unbestätigten Berichten zufolge bereitet sich der russische Präsident Wladimir Putin auf eine Krebsoperation vor und wird seine Befugnisse vorübergehend an Nikolai Patruschew, den Chef des Sicherheitsrates der russischen Bundespolizei, übertragen, während er sich dem medizinischen Eingriff unterzieht. Putin für kurze Zeit außer Gefecht Ein russischsprachiger Telegrammsender mit dem Namen "General SVR" meldete die Nachricht zuerst in einem Beitrag, der nicht…

SPDR S&P 500 ETF Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre SPDR S&P 500 ETF-Analyse vom 22.05.2022 liefert die Antwort

SPDR S&P 500 ETF Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz