x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Über 34.000 Bitcoin wurden an einem einzigen Tag von den Börsen verschoben, was bedeutet das für BTC im Oktober?

Das Analyseunternehmen Santiment teilte vor kurzem mit, dass an einem einzigen Tag mehr als 34.000 Bitcoin (CRYPTO: BTC) die Börse verlassen haben. 

Santiment zufolge könnte dies ein Zeichen für das Vertrauen der Händler in das vierte Quartal sein.

Anfang Juni verließ eine so große Menge an BTC die Börse, woraufhin der Preis um 22% stieg. 

CryptoQuant hat berichtet, dass die Devisenreserven in den letzten drei Tagen um mehr als 60.000 BTC geschrumpft sind. 

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Bitcoin sichern: Hier kostenlos herunterladen

Lesen Sie auch: Krypto-Analyst, der den Bitcoin-Zusammenbruch im Jahr 2022 vorhersagte, sagt, dass BTC einen 'lokalen Tiefpunkt'

erreicht hat

Der Kryptowährungsstratege  James Altucher, Gastgeber und Gründer von InvestAnswers, sagte, dass der Oktober zu Beginn des letzten Quartals des Jahres historisch gesehen ein bullischer Monat für  Bitcoin gewesen sei.

Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels wurde Bitcoin bei $19.284 gehandelt, was einem Anstieg von 1,68% in den letzten sieben Tagen entspricht. 

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Bitcoin-Analyse vom 06.12. liefert die Antwort:

Wie wird sich Bitcoin jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Bitcoin-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Bitcoin-Analyse vom 06.12.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Bitcoin. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Bitcoin Analyse
check icon
Konkrete Handlungsempfehlung zu Bitcoin
check icon
Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
check icon
Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Bitcoin-Analyse an

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Bitcoin
CRYPTO000BTC

Mehr zum Thema

Krypto: Wann durchbrechen Bitcoin & Co. den Teufelskreis?
Alexander Hirschler | Fr

Krypto: Wann durchbrechen Bitcoin & Co. den Teufelskreis?

Weitere Artikel

Do Bitcoin erobert $17.000 zurück!Benzinga 23
Powell deutete an, dass die Zentralbank bereits im nächsten Monat damit beginnen könnte, ihre Zinserhöhungen zurückzufahren, was den S&P 500 um etwa 2,8 % ansteigen ließ. Bitcoin und Ethereum stiegen im gleichen Maße an. Bitcoin’s Sprung nach oben bestätigte, dass die Kryptowährung nun in einem Aufwärtstrendmuster gehandelt wird. Der Umschwung in den Aufwärtstrend wurde am 21. und 22. November signalisiert,…
25.11. Der Bitcoin ist tot? Seien Sie mutig!Sascha Huber 424
Nachdem der ehemalige Krypto-Star und -Milliardär Sam Bankman-Fried (SBF) aka Scam Bankrun-Fraud als Betrüger entlarvt wurde, gingen die Krypto – wie schon letzte Woche an dieser Stelle berichtet – auf Tauchstation. Wirklich erholen konnten sie sich von diesem Rückschlag bisher auch nicht mehr, was jedoch gute Gründe hat. Erstens ist viel Vertrauen verloren gegangen, zweitens drohten und drohen Ansteckungen durch…
Anzeige Bitcoin: Kaufen, halten oder verkaufen?Finanztrends 3940
Wie wird sich Bitcoin in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Bitcoin-Analyse...
04.11. Bitcoin & Co: Ready for Rally, aber...Sascha Huber 107
Ich habe an dieser Stelle zuletzt mehrfach geschrieben, dass bald eine weitere Bärenmarktrally anstehen dürfte, nämlich in Form der Jahresendrally. Diese sollte es sowohl an den Aktien- wie auch an den Krypto-Märkten geben. Dabei terminierte ich den Start auf frühestens Mitte, möglicherweise aber auch erst Ende November. Die erste November-Hälfte sollte durchaus noch schwierig werden. Denn in dieser ersten November-Hälfte…
21.10. Bitcoin & Co: Auf die Jahresendrally vorbereiten!Sascha Huber 168
Vergangenen Freitag schrieb ich an dieser Stelle darüber, dass eine kurzfristige Gegenbewegung an den Aktien- und Krypto-Märkten möglich ist. Bisher kam es zwar noch nicht wirklich dazu, aber zumindest ging es auch nicht schwungvoll weiter abwärts. Generell ist das Marktverhalten – so komisch es für Sie klingen mag – positiv zu werten. Denn die Lage hätte durchaus stärker fallende Kurse…

Bitcoin Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Bitcoin-Analyse vom 06.12.2022 liefert die Antwort