US-Aktien: Richtungslos!

Nachdem die Aktienmärkte in den beiden vorangegangenen Sitzungen deutlich zugelegt haben, könnten sie am Donnerstag im frühen Handel richtungslos sein.

Die Futures auf die wichtigsten Indizes deuten derzeit auf eine ungefähr gleichbleibende Eröffnung der Märkte hin, wobei der Dow-Future nur um 13 Punkte nachgibt. Händler könnten sich zurücklehnen, um die Aussichten für die Märkte einzuschätzen, nachdem der gestrige Anstieg die wichtigsten Durchschnittswerte auf den höchsten Stand seit über einem Monat gebracht hat.

Namhafte Quartalsergebnisse kommen

Die anhaltende Unsicherheit über die Unternehmensgewinne könnte die Händler ebenfalls an der Seitenlinie halten, da eine Reihe namhafter Unternehmen in den kommenden Tagen ihre Quartalsergebnisse vorlegen werden.

Auch die geldpolitische Entscheidung der US-Notenbank in der kommenden Woche belastet die Anleger weiterhin, da sie befürchten, dass aggressive Zinserhöhungen die Wirtschaft in eine Rezession stürzen könnten.

Zinssätze werden um 50 Basispunkte erhöht

Heute Morgen gab die Europäische Zentralbank ihre Entscheidung bekannt, die Zinssätze um 50 Basispunkte zu erhöhen, was die erste Zinserhöhung seit über zehn Jahren darstellt. „Der EZB-Rat ist zu dem Schluss gekommen, dass es angemessen ist, einen größeren ersten Schritt auf dem Weg zur Normalisierung der Zinssätze zu machen, als er auf seiner letzten Sitzung angekündigt hatte“, erklärte die EZB.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Nel ASA?

Anstieg der Erstanträge auf US-Arbeitslosenunterstützung

An der US-Wirtschaftsfront veröffentlichte das Arbeitsministerium einen Bericht, der unerwartet einen weiteren bescheidenen Anstieg der Erstanträge auf US-Arbeitslosenunterstützung in der Woche zum 16. Juli zeigte. Dem Bericht zufolge stiegen die Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung auf 251.000, was einem Anstieg von 7.000 gegenüber dem nicht revidierten Wert der Vorwoche von 244.000 entspricht. Der Anstieg überraschte Ökonomen, die einen Rückgang der Anträge auf Arbeitslosenunterstützung auf 240.000 erwartet hatten. Die Zahl der Anträge auf Arbeitslosenunterstützung stieg in der dritten Woche in Folge an und erreichte den höchsten Stand seit 265.000 in der Woche zum 13. November 2021.

Unerwartet geschrumpft

Ein separater Bericht der Federal Reserve Bank of Philadelphia zeigte, dass das regionale verarbeitende Gewerbe im Juli unerwartet schneller schrumpfte. Die Philly Fed teilte mit, dass ihr aktueller allgemeiner Aktivitätsindex im Juli auf einen Wert von minus 12,3 gesunken ist, nachdem er im Juni noch bei minus 3,3 gelegen hatte, wobei ein negativer Wert auf einen Rückgang der regionalen Produktionstätigkeit hinweist. Ökonomen hatten erwartet, dass der Index wieder auf einen positiven Wert von 0,4 steigen würde.

Nicht lange nach Handelsbeginn wird das Conference Board seinen Bericht über die führenden Wirtschaftsindikatoren für den Monat Juni veröffentlichen. Es wird erwartet, dass der vorlaufende Wirtschaftsindex im Juni um 0,5 Prozent sinkt, nachdem er im Mai um 0,4 Prozent gefallen war.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu SFC Energy sichern: Hier kostenlos herunterladen

Aktien überweigend im Plus

Die Aktien schwankten im Laufe des Mittwochs, blieben aber während der gesamten Sitzung im positiven Bereich und schlossen überwiegend im Plus. Die wichtigsten Durchschnitte setzten die Rallye vom Dienstag fort und erreichten ihre besten Schlussstände seit über einem Monat.

Nasdaq und Dow legen zu

Die wichtigsten Durchschnitte beendeten den Tag alle im positiven Bereich, wobei der technologielastige Nasdaq seine Pendants deutlich übertraf. Während die Nasdaq um 184,50 Punkte oder 1,6 Prozent auf 11.897,65 Punkte stieg, kletterte der S&P 500 um 23,21 Punkte oder 0,6 Prozent auf 3.959,90 Punkte und der kleinere Dow legte um 47,79 Punkte oder 0,2 Prozent auf 31.874,84 Punkte zu.

Andere Märkte

Im Überseehandel zeigten die Aktienmärkte im asiatisch-pazifischen Raum am Donnerstag eine gemischte Performance. Der japanische Nikkei-225-Index stieg um 0,4 Prozent, während der chinesische Shanghai-Composite-Index um 1 Prozent einbrach.

Auch die großen europäischen Märkte entwickelten sich im Laufe des Tages uneinheitlich. Während der französische CAC 40-Index um 0,8 Prozent zulegte, gab der britische FTSE 100-Index um 0,2 Prozent und der deutsche DAX-Index um 0,5 Prozent nach.

Im Rohstoffhandel sinken die Rohöl-Futures um 3,54 Dollar auf 96,34 Dollar pro Barrel, nachdem sie am Mittwoch um 1,96 Dollar auf 102,26 Dollar pro Barrel gefallen waren. Die Gold-Futures fallen um $10,50 auf $1.700,20 je Unze, nachdem sie in der vorangegangenen Sitzung um $7,20 auf $1.693 je Unze gefallen waren.

Währungsfront

An der Währungsfront notiert der US-Dollar bei 138,33 Yen gegenüber 138,21 Yen bei Handelsschluss in New York am Mittwoch. Gegenüber dem Euro notiert der Dollar bei 1,0268 Dollar gegenüber dem gestrigen Stand von 1,0180 Dollar.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Nio-Analyse vom 15.08. liefert die Antwort:

Wie wird sich Nio jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Nio-Analyse.

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Handel mit Aktienoptionen: Strategien für Einsteiger

Aktienoptionen zählen zu den Derivaten und stellen einen Kontrakt zwi...

Neuste Artikel

DatumAutor
07:32 Dogecoin-Mitbegründer fragt, ob Kryptowährungen "politisch neutral" sind Benzinga
Dogecoin (CRYPTO: DOGE) Mitbegründer Jackson Palmer stellt Behauptungen in Frage, dass Kryptowährungen politisch neutral sind. Was geschah: Palmer teilte am Sonntag in einem Tweet einen Auszug aus einem Vice-Interview mit CoinShares Chief Strategy Officer Meltem Demirors. Viele Menschen behaupten, dass Kryptowährungen politisch neutral sind, obwohl ihre Hauptbefürworter eine ganz andere Geschichte erzählen. pic.twitter.com/hZ6jFi6c4d — Jackson Palmer (@ummjackson) August 14, 2022…
04:40 Alibaba- und EV-Aktien eröffnen schwach, Hang Seng verliert inmitten enttäuschender Wirtschaftsdaten aus Chi... Benzinga
Hongkong’s Benchmark Hang Seng Index handelte am Montagmorgen im roten Bereich und fiel um 0,6%, nachdem die Daten zur Industrieproduktion und den Einzelhandelsumsätzen in China die Anleger enttäuschten. Die Industrieproduktion wuchs um 3,8% und lag damit leicht unter dem Wert von 3,9% im Juni. Die Einzelhandelsumsätze stiegen im Juli um 2,7% gegenüber dem gleichen Zeitraum im Jahr 2021 und lagen damit…
So Dogecoin schießt höher und kämpft gegen einen Schlüsselwiderstand: Kann die Kryptowährung wieder Unterst... Benzinga
Dogecoin (CRYPTO: DOGE) hat am Sonntag einen Höhenflug hingelegt und kletterte um über 16% nach oben, bevor er sich beruhigte und bei Redaktionsschluss etwa 8% höher notierte. Die Kryptowährung kämpfte um die Wiedererlangung eines wichtigen Unterstützungs- und Widerstandsniveaus bei $0,083.> Dogecoin's Sprung nach oben wurde von Bitcoin (CRYPTO; BTC) und Ethereum (CRYPTO: ETH) unterstützt, die zu Beginn des Handelszeitraums vorübergehend über wichtige…
So Zu beschäftigt für die Abholung vom Facebook-Marktplatz? Dafür gibt es einen DoorDasher Benzinga
Da Meta Platforms, Inc. (NASDAQ:META) inmitten schrumpfender Werbeumsätze nach anderen Einnahmequellen sucht, hat das Unternehmen möglicherweise eine Partnerschaft mit der Online-Essensbestell- und Lieferplattform DoorDash, Inc. (NYSE:DASH). Was geschah: DoorDash-Fahrer liefern jetzt Artikel aus, die Nutzer auf dem Facebook Marketplace kaufen, berichtet das Wall Street Journal. Facebook startete den Marktplatz im Oktober 2013, der es Nutzern ermöglicht, Artikel zu kaufen, zu…
So Elon Musk kündigt über 3 Millionen produzierte Tesla-Autos an und gratuliert Giga Shanghai Benzinga
Tesla Inc (NASDAQ:TSLA) CEO Elon Musk twitterte am Sonntag eine Glückwunschbotschaft an Gig Shanghai zur Produktion des ein millionsten Autos und gab bekannt, dass Tesla nun über drei Millionen Elektrofahrzeuge hergestellt hat. Was geschah: In seinem Tweet lobte Musk die Leistung und zeigte ein Bild der Arbeiter von Giga Shanghai in der Fabrikhalle, die das einmillionste produzierte Auto, einen roten Tesla,…
So Was passiert bei der Bayer AG? Lisa Feldmann
Liebe Leser, wie es scheint hat die Aktie der Bayer AG das Zeug dazu, sich zu neuen Höhen aufzuschwingen. Folgendes berichteten unsere Autoren letzte Woche in ihren Analysen. Der Stand! Es scheint, als seien Analysten derzeit mit der Bayer Aktie durchaus zufrieden, doch es gibt auch andere Meinungen. Die Entwicklung! Analysten sehen für die nächsten Jahre eine Steigerung des Gewinns…
So Arzt zahlte 60.000 Dollar in Bitcoin, um seine Frau zu entführen; wie er versuchte, anonym zu bleiben Benzinga
Ein 55-jähriger ehemaliger Neonatologe aus Spokane, Washington, hat gestanden, 60.000 Dollar in Bitcoin (CRYPTO: BTC) bezahlt zu haben, um seine entfremdete Frau zu entführen. Was ist passiert: Nach Angaben der Bundesanwaltschaft wollte Ronald Ilg seine Frau entführen und ihr Substanzen verabreichen, damit sie die Scheidung einreicht. Nicht nur das, er soll auch mehrere Attentäter im Dark Web bezahlt haben, um…
So Tesla: Was macht der Kurs? Lisa Feldmann
Liebe Leser, letzte Woche beschäftigten sich unsere Autoren in ihren Analysen mit der Aktie von Tesla. Ihre Erkenntnisse im Überblick: Der Stand! Trotz der derzeit alles andere als einfachen wirtschaftlichen Situation konnte Tesla mit seinen Zahlen die die Erwartungen übertreffen. Tesla Rating vom 12.08.2022: 7 von 9 Punkten! Die Entwicklung! Bei Tesla zeigen die letzten Quartalszahlen, dass die Nachfrage trotz…
So Elon Musks Meinung zum 440-Millionen-Dollar-Autonomy-Vertrag: "Die Produktion ist eine viel größere Herausfo... Benzinga
Autonomy, ein privates Abonnementunternehmen für Elektrofahrzeuge, gab letzte Woche bekannt, dass es bei 17 globalen Automobilherstellern Bestellungen für 45 Elektrofahrzeuge im Wert von 1,2 Milliarden Dollar aufgegeben hat. Autonomy’s Fahrzeugabonnement-Plattform für Verbraucher und die Automobilindustrie ermöglicht Fahrzeugabonnements als Alternative zum traditionellen Autokauf. Was geschah: Der Tesla, Inc.’s (NASDAQ:TSLA) Anteil an dem Vertrag liegt bei rund 37%, während General Motors Corporation’s…
So Apple bereitet sich möglicherweise darauf vor, mehr Werbung zu schalten, sagt Gurman - aber werden die Nutzer... Benzinga
Apple, Inc. (NASDAQ:AAPL) wird wahrscheinlich sein eigenes Werbegeschäft deutlich ausbauen, so Bloomberg-Kolumnist Mark Gurman in seinem wöchentlichen "Power On" Newsletter. Wie Apple derzeit Werbung anzeigt: Apple zeigt derzeit Anzeigen in den Apps "News" und "Aktien" sowie im App Store auf dem iPhone, iPad und Mac an, so Gurman. Der App Store bietet auch Alphabet, Inc.’s (NASDAQ:GOOGL) (NASDAQ:GOOG) Google-ähnliche Suchanzeigen, fügte…
So Valneva: Was macht der Kurs? Lisa Feldmann
Liebe Leser, in der letzten Woche haben die Anleger mit Interesse die Geschehnisse bei der Aktie von Valneva verfolgt. Unsere Autoren haben sich die Situation in ihren Analysen einmal genauer angeschaut und folgendes Fazit gezogen: Der Stand! Bei der Valneva Aktie gab es am Dienstag deutliche Kurssteigerungen, doch hinsichtlich eines Einstieges in den Corona-Impfstoffmarkt scheint es eher schlecht auszusehen für…
So Hier ist die "schreckliche Angewohnheit", die Elon Musk aus seinem morgendlichen Tagesablauf streichen will Benzinga
Der reichste Mensch der Welt und CEO von Tesla Inc (NASDAQ:TSLA), Elon Musk, ist ein vielbeschäftigter Mensch und pflegt regelmäßige Gewohnheiten, um sein privates und berufliches Leben in Einklang zu bringen. Es gibt jedoch eine bestimmte tägliche Routine, die er ändern möchte. In einem kürzlich geführten Interview sagte Musk, dass er süchtig nach seinem Telefon ist und es morgens als…
So Zalando: War es das? Andreas Göttling-Daxenbichler
Der August entwickelt sich für die Aktie von Zalando zu einem der besten Monate seit sehr langer Zeit. Um rund 20 Prozent konnte der Titel sich in den letzten beiden Wochen verbessern und damit wieder bis auf 31,99 Euro am Wochenende steigen. Vor nicht allzu langer Zeit wurde noch bei 20,94 Euro das bisherige 52-Wochen-Tief erreicht. Verantwortlich für die ansehnliche…
So Lufthansa: Wenn das mal gutgeht! Andreas Göttling-Daxenbichler
Bekanntlich hat die Deutsche Lufthansa sich in eine veritable Krise manövriert, aus der es keinen einfachen und schnellen Ausweg zu geben scheint. Im Zuge der Pandemie wurde Personal in Massen entlassen, während die Fluggastzahlen sich auf einem historisch niedrigen Niveau bewegten. Im laufenden Jahr stieg die Nachfrage allerdings wieder an, und das deutlich schneller, als die Lufthansa dies erwartet hätte.…
So Amazon: Alles nichts Neues! Andreas Göttling-Daxenbichler
Seit einer gefühlten Ewigkeit befindet die Gewerkschaft Verdi sich im Streit mit Amazon. Versucht wird, für die Beschäftigten des Online-Giganten Tarifverträge aus dem Versand- und Einzelhandel oder aber vergleichbare Einzeltarife abzuschließen. Amazon ließ sich auf derartige Diskussionen bisher aber nicht ansatzweise ein und zahl unverändert nach dem Flächentarifvertrag aus dem Logistiksektor. Um den eigenen Forderungen Nachdruck zu verleihen, rief Verdie…