US-Aktien: Nach frühem Ausverkauf weiterhin deutlich niedriger!

Nach den deutlichen Kursverlusten zu Beginn der Sitzung haben die Aktien am Donnerstag im Nachmittagshandel weiter deutlich nachgegeben.

Mit dem steilen Rückgang im Tagesverlauf setzen die wichtigsten Durchschnitte den Abwärtstrend der vergangenen Tage fort. Zurzeit haben die wichtigsten Durchschnitte ihre schlechtesten Werte des Tages hinter sich gelassen, sind aber immer noch deutlich im Minus. Der Dow liegt 463,20 Punkte oder 1,5 Prozent tiefer bei 30.309,59 Punkten, der Nasdaq 141,81 Punkte oder 1,3 Prozent tiefer bei 11.105,78 Punkten und der S&P 500 55,76 Punkte oder 1,5 Prozent tiefer bei 3.746,02 Punkten.

Die Schwäche der Wall Street hinterlässt Spuren

Die anhaltende Schwäche an der Wall Street spiegelt teilweise enttäuschende Gewinnmeldungen der Finanzriesen JPMorgan Chase (JPM) und Morgan Stanley (MS) wider. JPMorgan ist um 4,5 Prozent und Morgan Stanley um 1,3 Prozent gefallen, nachdem beide Unternehmen Gewinne für das zweite Quartal gemeldet haben, die die Schätzungen der Analysten verfehlten.

Sorgen über Inflation und höhere Zinsen belasten die Märkte auch weiterhin, nachdem das Arbeitsministerium einen Bericht veröffentlicht hat, der zeigt, dass die US-Erzeugerpreise im Juni stärker gestiegen sind als erwartet.

Das Arbeitsministerium teilte mit, dass sein Erzeugerpreisindex für die Endnachfrage im Juni um 1,1 Prozent gestiegen ist, nachdem er im Mai um 0,9 Prozent nach oben korrigiert worden war. Ökonomen hatten mit einem Anstieg der Erzeugerpreise um 0,8 Prozent gerechnet, was dem ursprünglich für den Vormonat gemeldeten Anstieg entspricht.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Gazprom?

Die Jahresrate des Erzeugerpreiswachstums beschleunigte sich im Juni auf 11,3 Prozent und verzeichnete damit den stärksten Anstieg seit dem Rekordanstieg von 11,6 Prozent im März. Ökonomen hatten erwartet, dass sich die Jahresrate des Erzeugerpreiswachstums von 10,9 Prozent im Mai auf 10,7 Prozent im Juni abschwächen würde.

Das Arbeitsministerium veröffentlichte am Mittwoch einen separaten Bericht, aus dem hervorgeht, dass die US-Verbraucherpreise im Juni ebenfalls stärker gestiegen sind als erwartet. Ein separater Bericht des Arbeitsministeriums zeigte, dass die Erstanträge auf US-Arbeitslosenunterstützung in der Woche zum 9. Juli unerwartet gestiegen sind.

Der Bericht zeigte, dass die Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung auf 244.000 angestiegen sind, ein Anstieg um 9.000 gegenüber dem nicht revidierten Wert der Vorwoche von 235.000. Der Anstieg überraschte Ökonomen, die mit unveränderten Erstanträgen auf Arbeitslosenunterstützung gerechnet hatten.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Nio sichern: Hier kostenlos herunterladen

Sektornachrichten

Goldaktien zeigen im Nachmittagshandel weiterhin eine deutliche Schwäche, die den NYSE Arca Gold Bugs Index um 5,7 Prozent auf den niedrigsten Stand seit über zwei Jahren drückt. Der Ausverkauf der Goldaktien erfolgt inmitten eines steilen Preisverfalls des Edelmetalls, wobei der Goldpreis für die Lieferung im August um $31,40 auf $1.704,10 je Unze fiel.

Eine erhebliche Schwäche ist auch bei den Energietiteln zu beobachten, die zusammen mit dem Rohölpreis deutlich nachgegeben haben. Der Preis für Rohöl zur Lieferung im August hat sich zwar von seinem Tiefststand erholt, liegt aber immer noch um $ 1,60 niedriger bei $ 94,70 pro Barrel.

Die Schwäche im Energiesektor spiegelt sich im Philadelphia Oil Service Index wider, der um 5,6 Prozent, im NYSE Arca Oil Index um 4,4 Prozent und im NYSE Arca Natural Gas Index um 3 Prozent gesunken ist.

Auch die Stahlaktien zeigen im Tagesverlauf weiterhin eine deutliche Schwäche, was zu einem Einbruch des NYSE Arca Steel Index um 5,2 Prozent führt. Der Index ist auf den niedrigsten Intraday-Stand seit über einem Jahr gefallen. Banken-, Chemie- und Biotechnologiewerte verzeichneten inmitten der allgemeinen Schwäche an der Wall Street ebenfalls bemerkenswerte Abwärtsbewegungen.

Andere Märkte

Im Überseehandel zeigten die Aktienmärkte im asiatisch-pazifischen Raum am Donnerstag eine gemischte Performance. Der japanische Nikkei 225 Index kletterte um 0,6 Prozent, während der Hang Seng Index in Hongkong um 0,2 Prozent nachgab.

Die wichtigsten europäischen Märkte verzeichneten im Laufe des Tages deutliche Abwärtsbewegungen. Während der deutsche DAX-Index um 1,9 Prozent einbrach, fielen der britische FTSE 100-Index und der französische CAC 40-Index um 1,6 Prozent bzw. 1,4 Prozent.

Am Anleihemarkt haben sich die Treasuries von ihren Tiefstständen erholt, bleiben aber weiterhin deutlich im Minus. So liegt die Rendite der zehnjährigen Benchmark-Note, die sich entgegengesetzt zu ihrem Kurs bewegt, um 5,9 Basispunkte höher bei 2,963 Prozent.

Sollten SFC Energy Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich SFC Energy jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen SFC Energy-Analyse.

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Handel mit Aktienoptionen: Strategien für Einsteiger

Aktienoptionen zählen zu den Derivaten und stellen einen Kontrakt zwi...

Neuste Artikel

DatumAutor
06:08 Evotec: Morgan Stanley schockt die Anleger! Alexander Hirschler
In der vergangenen Woche hatte die Evotec-Aktie für großes Aufsehen gesorgt und binnen vier Tagen in der Spitze über 17 Prozent zugelegt. Am Donnerstag wurde ein 6-Monats-Hoch bei 29,71 Euro markiert. Damit war der Kurs bis zur 200-Tage-Linie (EMA200) vorgedrungen. Diese wiederum hat für einen scharfen Rücksetzer gesorgt. Die Woche endete bereits mit kräftigen Abschlägen von 4,71 Prozent. Nach leichten…
06:06 Advanced Blockchain: Weiterführende Erholung nach brutalem Absturz! Andreas Opitz
Anleger der Advanced Blockchain-Aktie rieben sich im Mai und Juni verdutzt die Augen. Der Preis rutschte durch den guten Unterstützungsbereich von etwa 12,00 EUR. Im Anschluss ereignete sich ein regelrechtes Gewitter. Die Kruse fielen innerhalb weniger Wochen um mehr als 80 % Richtung Süden. Schlussendlich wurde in der Kurszone von rund 2,50 EUR ausreichend Halt gefunden, um eine Trendwende zu initiieren.…
05:45 Palantir: Scharfer Rücksetzer verunsichert Anleger! Andreas Opitz
Erst zum vorherigen Quartal kam es zu deutlich schlechteren Geschäftszahlen als erwartet. Nun zittern die Anleger der Palantir-Aktie zum wiederholten Male. Der Gewinn pro Aktie ist schlechter als an von den Analysten angenommen. Aus charttechnischer Sicht heraus befindet sich die Aktie bereits seit Anfang des Jahres in einem validen, übergeordneten Abwärtstrend. Denn mit Aufgabe der Zone von etwa 17,00 USD…
05:38 Valneva und Pfizer: Ein weiterer Meilenstein wurde erreicht! Alexander Hirschler
Verzögerungen bei der Zulassung des einstigen Hoffnungsträgers und Covid-19-Vakzins VLA2001 haben den Kurs der Valneva-Aktie in den vergangenen Wochen und Monaten massiv einbrechen lassen. Notierte der Anteilsschein Ende November noch auf einem Hoch von 29,700 Euro, ist davon nur noch rund ein Drittel übriggeblieben. Immerhin hat sich die Aktie von ihrem Verlaufstief bei 7,260 Euro wieder ein Stück weit nach…
05:24 Steinhoff: Hopp, oder top! Andreas Opitz
Bereits seit Anfang Mai befindet sich der Kurs der Steinhoff-Aktie in einer engen Range von etwa 0,14 bis 0,17 EUR. Wir erinnern uns, noch Anfang des Jahres stand der Titel bei 0,33 EUR. Damit sind mehr als 50 % abgegeben worden. Im Rahmen des Rückgangs wurde auch der langfristig interessante 200-Tage-Durchschnitt zu Unterseite durchstoßen. Zudem dreht er langsam aber sicher von…
05:03 Benchmark Metals: Darum gibt es nun Hoffnung! Andreas Opitz
Die charttechnische Verfassung der Benchmark Metals-Aktie muss aus aktueller Sicht heraus als stark bärisch bezeichnet werden. Erst im Mai kam es zum Unterschreiten der wichtigen Support-Area von 0,63 EUR. Im Zuge des Rückgangs wurden wichtige Trendindikatoren vollends auf bärisch gedreht. Beispielsweise ist der wichtige 200-Tage-Durchschnitt unterschritten und fallend. Zudem werden immer wieder neue Tiefpunkte erzeugt. Tiefer gelegene Hochpunkte und fallende…
04:43 Nordex: Die Bullen sind auf dem Vormarsch - aber… Andreas Opitz
Mit dem Erreichen der Kursmarke von rund 7,00 EUR ist den Bären zum Anfang Juli ein kräftiger Schlag Richtung Süden gelungen. Doch die Nordex-Aktie konnte tatsächlich Stärke aufzeigen, sich stabilisieren und im Bereich von 9,00 EUR zunächst einen Widerstand aufbauen. Dieser wurde während der letzten Handelstage zur Oberseite durchstoßen und gilt nun als guter Support. Aus dieser Sicht heraus sollte…
04:22 Rheinmetall: Federt die Aktie an der Stelle nach oben? Andreas Opitz
Die Bären der Rheinmetall-Aktie machen Ernst und erobern den Support von 175 EUR. Damit ist dieser Bereich nun als Widerstand zu bezeichnen. Aus heutiger Sicht hat sich in der Zone von rund 225 EUR ein Doppeltop gebildet. Aus charttechnischer Sicht bedeutet dies, dort oben ist vorerst Schluss mit der Aufwärtsbewegung. Der Anteilsschein ist in eine Korrektur eingetreten, welche aber in…
04:16 Alibaba steigt um fast 3 %, EV-Aktien legen kräftig zu, Hang Seng eröffnet mit starken Wall-Street-Werten au... Benzinga
Der Hongkong’s Hang Seng Index stieg am Donnerstagmorgen im Einklang mit den positiven Vorgaben der Wall Street vom Vortag um mehr als 1,3 %, nachdem die Verbraucherinflation in den USA im Juli mit 8,5 % unter der erwarteten Zahl von 8,7 % lag und damit die Befürchtungen vor aggressiven Zinserhöhungen durch die Fed beruhigte. Aktien von Alibaba und XPeng stiegen um…
04:01 Valneva: Ist das ein guter Punkt, um zu kaufen? Andreas Opitz
Bei der Valneva-Aktie handelt es sich um ein relativ volatiles Wertpapier. Beispielsweise ist der Titel vom Dezember letzten Jahres bis Juni dieses Jahres um rund 75 % eingebrochen. Kurz danach ging es schon wieder mehr als 100 % Richtung Norden, um bis heute abermals mehr als 30 % abzugeben. Als positiv kann im Augenblick angesehen werden, dass das im Juni generierte Tief von…
03:20 Bitcoin "könnte sich deutlich erholen", sagt ein Analyst, da er neben Ethereum und Dogecoin aufgrund der mode... Benzinga
Die wichtigsten Coins haben sich am Mittwoch erholt, nachdem die Daten zum Verbraucherpreisindex für Juli eine Verlangsamung der Inflation anzeigten. Die globale Marktkapitalisierung der Kryptowährungen stieg um 3,9 % auf 1,1 Billionen Dollar bei Redaktionsschluss. Preisentwicklung der wichtigsten Münzen Münze 24-Stunden 7-Tage Preis Bitcoin (CRYPTO: BTC) 3,9% 4,2% 23.957,31$ Ethereum (CRYPTO: ETH) 8,7% 14,3% $1.851,18 Dogecoin (CRYPTO: DOGE) 2,7% 7,7%…
01:24 Nimm den Elon Musk": Ford-CEO Jim Farley hebt Vorsprung der EV-Pickups hervor Benzinga
Tesla Inc (NASDAQ:TSLA) CEO Elon Musk wurde am Mittwoch von Ford Motor Company (NYSE:F) CEO Jim Farley mit einem lockeren Spruch bedacht, nachdem Farley eine strategische Investition in die Solarindustrie angekündigt hatte. Was geschah: Am Mittwoch nahm Farley Musk aufs Korn, als er ein Solarenergieprojekt mit DTE Energy Co (NYSE:DTE) vorstellte. Der leichtfertige Seitenhieb sollte den elektrischen Pickup von Ford, den F-150 Lightning,…
01:08 Könnten Windeln für Erwachsene der Schlüssel zum Aufspüren des Bevölkerungszusammenbruchs sein? Elon Musk... Benzinga
Der CEO von Tesla Inc (NASDAQ:TSLA), Elon Musk, sagt, dass das Verhältnis von Erwachsenenwindeln zu Babywindeln eine wichtige Kennzahl ist, wenn es darum geht, den Zusammenbruch der Bevölkerung zu verfolgen. Was geschah: Bei einem kürzlichen Auftritt im Podcast “Full Send” sprach Musk über die Langlebigkeit der heutigen Bevölkerung und sagte: “Die Menschen leben länger, das ist der einzige Grund, warum…
00:12 Disney+ folgt Netflix mit Preiserhöhungen und kündigt Starttermin für werbefinanzierten Plan an Benzinga
Das Medienunternehmen Walt Disney Co (NYSE:DIS) hat am Mittwoch nach Börsenschluss die Finanzergebnisse für das dritte Quartal bekannt gegeben. Das Unternehmen gab auch ein Veröffentlichungsdatum und Preispläne für seinen werbefinanzierten Disney+ Plan bekannt.> Was geschah: Disney kündigte an, dass seine mit Spannung erwartete werbegestützte Streaming-Plattform Disney+ am 8. Dezember 2022 in den USA starten wird. “Mit unserem neuen werbefinanzierten Disney+-Angebot und…
Mi 12 Aktien des Gesundheitswesens, die sich im nachbörslichen Handel am Mittwoch bewegen Benzinga
  Gewinner Die Aktien von T2 Biosystems (NASDAQ:TTOO) stiegen am Mittwoch nachbörslich um 24,1% auf $0,2. Das Handelsvolumen für dieses Wertpapier schloss bei 54,8 Millionen, was 360,5% des durchschnittlichen Tagesvolumens der letzten 100 Tage entspricht. Die Marktkapitalisierung des Unternehmens liegt bei $33,6 Millionen. Inotiv (NASDAQ:NOTV) Aktien stiegen um 13,26% auf $23,48. Der Marktwert der ausstehenden Aktien liegt bei $599,0 Millionen.…