Twitter Aktie: Wollte Clubhouse in einem $4B-Deal übernehmen!

164

Twitter Inc. (NYSE:TWTR) führte kürzlich erfolglose Gespräche mit der audio-basierten Social-Media-App Clubhouse über eine Übernahme mit einer potenziellen Bewertung von rund 4 Milliarden Dollar, berichtete Bloomberg News am Mittwoch.

Was geschah

Die Übernahmegespräche zwischen den beiden Unternehmen sind Berichten zufolge ins Stocken geraten, woraufhin die audiobasierte Social-Media-App mit der Idee begonnen hat, stattdessen eine neue Finanzierung von Investoren einzuwerben, die das Unternehmen mit 4 Mrd. Dollar bewerten würde.

Das in San Francisco ansässige Clubhouse ermöglicht es App-Nutzern, ihre eigenen Online-Podcast-Shows zu hosten. Die Zuhörer können Interviews oder Diskussionen zu einer Reihe von Themen wie Gesundheit, Wirtschaft, Wissenschaft und Raumfahrt hören und auch an Live-Diskussionen teilnehmen. Die App hat auch mit der Erprobung einer Funktion begonnen, die es den Erstellern von Inhalten ermöglicht, über die App bezahlt zu werden, und plant, diese Funktion bald allen Mitgliedern zur Verfügung zu stellen.

Die App hat sich die Unterstützung von Prominenten aus der Welt der Wirtschaft und der Unterhaltung gesichert und deren Auftritte angezogen. Der CEO von Tesla Inc (NASDAQ:TSLA), Elon Musk, und Mark Zuckerburg von Facebook Inc (NASDAQ:FB) sind auf der Plattform vertreten.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Twitter?

Warum es wichtig ist

Die Popularität des gerade einmal ein Jahr alten Startups steigt und zwingt auch etabliertere Konkurrenten wie Microsoft Corp. (NASDAQ: MSFT) LinkedIn, Facebook, Slack Technologies Inc. (NYSE: WORK) und Twitter Inc. (NYSE:TWTR) dazu, Clubhouse-ähnliche Audiofunktionen auf ihren Plattformen auszuprobieren.

Twitter-CEO Jack Dorsey ist vom Potenzial der Social-Audio-Chat-Funktion überzeugt und testet Spaces, das sich derzeit in der Beta-Phase befindet und in Kürze eingeführt werden soll. Das Unternehmen erforscht Möglichkeiten, Spaces zu monetarisieren. Clubhouse ist derzeit eine kostenlose App und es läuft keine Werbung. Das Unternehmen könnte jedoch ein Abo-Modell einführen. Es untersucht auch Optionen, um die App auf der Android-Plattform verfügbar zu machen.

Preis-Aktion: Die Aktien von Twitter schlossen am Mittwoch 2,97% höher bei $68,99 und die von Facebook schlossen 2,23% höher bei $313,09.

Twitter kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich Twitter jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Twitter Aktie.



Twitter Forum

0 Beiträge
rasima  scheint... 09. Feb
... nicht so
0 Beiträge
nachbörslich Zahlen, hoffentlich enttäuschen sie nicht.
0 Beiträge
Wo soll Twitter denn gehetzt haben? Die zuletzt getätigten Schritte kann man sicherlich kritisier
507 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Twitter per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)