x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

TUI-Aktie: Die Käufer können sich keine weitere Schwäche leisten!

Die TUI-Aktie ist nach einer starken Aufwärtsbewegung zuletzt wieder etwas zurückgekommen. Bei 1,60 Euro entscheidet sich, wie es kurzfristig weitergeht.

Auf einen Blick:
  • TUI-Aktie nach 45-Prozent-Rallye mit Gewinnmitnahmen
  • Überkaufter Zustand im RSI
  • Rücklauf zur 1,60-Euro-Marke

Auch wenn die Buchungen beim Tourismuskonzern TUI inzwischen wieder annähernd auf dem Niveau von 2019 liegen, bleibt die Lage angespannt. Die hohen Lebenshaltungskosten könnten die neu entfachte Reiselust nach zwei Jahren Pandemie schnell wieder im Keim ersticken. Daher ist auch der jüngste Aufschwung des Aktienkurses mit Vorsicht zu genießen.

Auf Höhe des Corona-Crashtiefs von 1,2515 Euro war der Aktie Anfang Oktober eine Bodenbildung gelungen, die das Fundament für eine neue Aufwärtsbewegung bildete. Zum Ende des Monats gelang der Sprung über die 50-Tage-Linie (EMA50). Anfang November durchbrach die Aktie bei 1,60 Euro einen weiteren bedeutenden Widerstand. Hier befindet sich auch das 61,8 %-Fibonacci-Retracement des Abwärtsschwungs von Mitte August. Für Elliott-Wave-Techniker ist dies eine entscheidende Marke.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei TUI?

TUI-Aktie vollzieht Pullback zur 1,60-Euro-Marke

Im Hoch stieg die Aktie bis auf 1,7895 Euro, womit auch der Horizontalwiderstand bei 1,6710/1,6720 Euro überwunden wurde. Der überkaufte Zustand im Relative-Stärke-Index (RSI) hat den Bären zuletzt wieder neue Verkaufsargumente geliefert, was zu einem Pullback zur 1,60-Euro-Marke geführt hat. Hier sind die Anleger nun um eine Kursstabilisierung bemüht. Gelingt dies, eröffnen sich für die Aktie neue Anstiegsmöglichkeiten zum November-Hoch und weiter bis zum August-Hoch von 1,8735 Euro.

TUI Aktie Chart
1T
1W
3M
6M.
1J
5J
max