TUI Aktie: Jetzt aber!

948

Die Aktie von TUI schien in der vergangenen Woche einen herben Verlust erlitten zu haben. Mehr als einen Euro betrug der Abschlag zeitweilig – zumindest in der Chartanzeige. Doch hinter dem Kursrutsch bei den Papieren des Touristik-Konzerns verbargen sich die Auswirkungen eine Kapitalmaßnahme, in Wirklichkeit hatte die TUI-Aktie sogar  zugelegt. Mittlerweile ist das Chartbild bereinigt – doch nun verlieren die Papiere deutlich. Und zwar wirklich.

TUI-Aktie mit deutlichen Abschlägen

Weil die Aktie von TUI, die am Donnerstag noch bei 5,44 Euro notierte, am Freitagmorgen getrennt von ihrem Bezugsrecht in den Handel gegangen war, startete sie laut Handelsblatt zunächst mit 4,33 Euro. Das habe zunächst ungefähr dem Abschlag des Bezugrechte-Preises von 1,07 Euro entsprochen. Im Tagesverlauf aber habe die Summe aus Aktienkurs und Bezugsrechtekurs dann aber den Wert vom Vortag überstiegen.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei TUI?

Branchenexperten hatten laut Handelsblatt damit gerechnet, dass die Bezugsrechte nur mäßig gefragt sein würden – und wurden überrascht. „Doch Analysten raten zur Vorsicht“, hieß es. Zu Recht wohl, wie sich nun zeigt. Nach einem Schlusskurs von 4,21 Euro am Freitag, notierte die TUI- Aktie nach einem deutlichen Abschlag bereits am Montag, auch im Vormittagshandel am Dienstag im roten Bereich. Bis zum Mittag wurden die Papiere von TUI nur noch bei rund 3,80 Euro gehandelt.

Hilfe von Bund und russischem Milliardär

Wie sich die Situation beim von der Corona-Pandemie massiv betroffenen Reisekonzern entwickelt, ist derzeit völlig offen. Neben der Kapitalerhöhung hatten die Aktionäre der TUI am vergangenen Dienstag in einer virtuellen,  außerordentlichen Hauptversammlung den Weg frei gemacht für eine größere Beteiligung des Bundes am Konzern. Laut der Frankfurter Allgemeinen Zeitung wolle der russische Milliardär und Stahlunternehmer Alexej Mordaschow seine Beteiligung an TUI zudem deutlich aufstocken. Wird TUI nun zum russischen Konzern mit deutscher Staatsbeteiligung?

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre TUI-Analyse vom 26.01. liefert die Antwort:

Wie wird sich TUI jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur TUI Aktie.



TUI Forum

0 Beiträge
Nehmen wir an die Regierungen der westlichen Welt wollen tatsächlich die Wirtschaft ausdünnen. Wa
0 Beiträge
Was hat die Reisewarnung von Merkel mit TUI zu tun, was für ein Vogel bist du. Tui hat was mit Urlau
0 Beiträge
TUI ist eine aussterbendes Gewerbe. Merkel will Reisen «so ausdünnen, dass man nirgendwo mehr hi
4283 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu TUI per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)