TUI-Aktie: Das lässt tief blicken!

400

Die Corona-Pandemie hat die Reisebranche nicht einfach nur hart getroffen, sondern stellenweise nahezu zum kompletten Stillstand verdammt. Auch dieser Tage ist in diesem Sektor kein Blumentopf zu gewinnen, nachdem in zahlreichen Ländern Lockdowns, Ausgangssperren und weitere Beschränkungen teilweise auf unbestimmte Zeit gelten.

An eine Rückkehr zu vergangenen Erfolgen ist im Frühjahr daher noch nicht zu denken. Die äußerst trüben Aussichten gingen auch an TUI nicht vorbei. Zwar kann der angeschlagene Reiseanbieter sich mit Staatshilfen und Kapitalerhöhungen bisher noch über Wasser halten. Im vergangenen Jahr ist das Unternehmen laut Medienberichten aber enorm geschrumpft.

Beim Personal wird gespart

Bleiben die Einnahmen aus, ist ein Unternehmen gezwungen, den Gürtel enger zu schnallen. Bei TUI scheint das unter anderem bei der Belegschaft passiert zu sein. Das lassen zumindest Berichte vermuten, nach denen der Konzern zum Jahresende 2020 nur noch etwa 38.200 Mitarbeiter beschäftigt. Ein Jahr zuvor sollen es noch 60.300 gewesen sein.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei TUI?

Innerhalb von nur einem Jahr ist die Anzahl der Mitarbeiter um mehr als 30 Prozent zusammengeschrumpft. Dabei liegt es durchaus im Bereich des Möglichen, dass in Zukunft noch mehr Stellen dem Rotstift zum Opfer fallen werden. Für Verwunderung sorgt das kaum. Viele Beobachter sprachen schon vor Corona von zu viel Personal bei TUI.

TUI-Aktie im Korrekturmodus

Derweil befindet die TUI-Aktie sich noch immer in einer Korrektur, welche in der vergangenen Woche bei rund 4,80 Euro ihren Anfang nahm. Nicht nur ist es den Bullen nicht gelungen, die psychologisch wichtige Marke bei 5 Euro zu erobern. Nach Verlusten von 1,68 Prozent am Montag rutschte der Kurs jetzt auch noch unter die 4-Euro-Linie.

Solange die Zukunft für TUI so düster und ungewiss ist wie im Moment, dürfte die Aktie des Konzerns es weiterhin schwer an den Märkten haben. An und für sich ist eine Erholung durchaus möglich, da die Menschen nach Corona sicherlich einiges nachholen wollen. Wann genau wieder einigermaßen Normalität herrscht, ist aber weiterhin nicht abzusehen.

Sollten TUI Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich TUI jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur TUI Aktie.



TUI Forum

0 Beiträge
Vollkommen richtig. Wenn du keine Weisung erteilt hast, sind die BZR weg. Aber welches Geld hast d
0 Beiträge
Trader1728  Am 05:31
22 März wird über den Tourismus beraten. Das ist doch gut. Keiner mit gesundem Menschenverstand ha
0 Beiträge
Harle777  Heckler Gestern
Ja, deine Bezugsrechte sind verfallen. Wurde so aber breit kommuniziert. Man musste sie Ausüben, ode
4283 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu TUI per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)