x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Tilray-Aktie: Kann die Cannabisaktie neuen Schwung aufnehmen?

Die Tilray-Aktie hat sich von ihren Spitzennotierungen aus dem Jahr 2018 deutlich entfernt. Bernstein Research sieht im Cannabissektor dennoch großes Potenzial.

Auf einen Blick:
  • Cannabisaktien haben in den letzten Jahren stark korrigiert
  • Tilray-Aktie laut Bernstein Research aktuell fair bewertet
  • Der Sektor bietet weiterhin großes Marktpotenzial

Cannabisaktien hatten im Jahr 2018 ihren großen Durchbruch. Die Bewertungen stiegen in immer höhere Sphären, obgleich Umsätze und Gewinne noch in weiter Ferne lagen. So erreichten die Papiere des kanadischen Anbieters Aurora Cannabis im Oktober 2018 an der Heimatbörse in Toronto Spitzenkurse von 194,88 Kanadischen Dollar (CAD). Zu diesem Zeitpunkt lag der Börsenwert der Gesellschaft bei über 50 Milliarden CAD.

Ganz ähnlich erging es dem amerikanischen Rivalen Tilray, dessen Aktie im September ein Spitzenniveau von 300 Dollar erreichte. Die Marktkapitalisierung betrug zu diesem Zeitpunkt unglaubliche 183 Milliarden Dollar. Getrieben wurden die Kurse damals durch die Legalisierung in Kanada, die für große Wachstums- und Kursphantasie sorgte. Seitdem hat sich die Lage aber dramatisch umgekehrt. Beide Aktien sind heute nur noch ein Bruchteil von ihren auch durch Unterstützung von Kleinanlegern nach oben gepushten Kursen wert.

Tilray-Aktie auf Normalmaß gebracht

Da die Expansion aber weitaus langsamer vorangeschritten ist als von den Firmen erwartet, sind die Notierungen auf Normalmaß gebracht worden. Stand heute bringt Aurora Cannabis 528 Millionen CAD auf die Börsenwaage, während die Marktkapitalisierung des Branchenschwergewichts Tilray immerhin 2,55 Milliarden Dollar beträgt.

Bernstein-Analystin Nadine Sarwat rechnet zwar weiterhin mit Gegenwind für börsennotierte Cannabisunternehmen und weist auf die Gefahren eines Investments hin, sieht aber dennoch ein gewisses Potenzial. Das gilt speziell für Tilray, das über ein starkes Standbein in Deutschland verfügt und dessen Aktie momentan fair bewertet sei.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Tilray?

Langfristig besteht ein bedeutendes Potenzial

Langfristig sieht die Expertin ein bedeutendes und unterschätztes Wachstum in den USA, aber auch ein anhaltendes Wachstum der kanadischen Cannabisausgaben. Der Studie zufolge habe Kanada einen adressierbaren Gesamtmarkt in Höhe von 8,5 Milliarden CAD bis zum Jahr 2027. Das sei mehr als das Doppelte der Schätzung von 2021.

Noch mehr Potenzial gebe es in den Vereinigten Staaten. Ohne bundesweite Legalisierung sei der Markt bis zum Jahr 2027 etwa 56 Milliarden Dollar schwer, im Falle einer Legalisierung sogar eher bis zu 90 Milliarden Dollar. Die Legalisierung sei keine Frage des Ob, sondern nur des Wann.

Tilray Aktie Chart
1T
1W
3M
6M.
1J
5J
max

Wie geht es für die Tilray-Aktie weiter?

Unklar sei, welche Anbieter den Markt dominieren werden und sich so die vorhandenen Markanteile sichern können. Tilray sieht die Expertin dabei in einer guten Position. Trotzdem werden Anleger einen langen Atem benötigen. Die Aktie ist weiterhin hochspekulativ und mit großen Risiken verbunden.

Sollten Tilray Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Tilray jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Tilray-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Tilray-Analyse vom 03.02.2023 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Tilray. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Tilray Analyse
check icon
Konkrete Handlungsempfehlung zu Tilray
check icon
Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
check icon
Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Tilray-Analyse an

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Tilray
US88688T1007
2,98 EUR
-3,26 %

Mehr zum Thema

Tilray-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen?
Andreas Opitz | 12.01.2023

Tilray-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen?

Weitere Artikel

11.01. Tilray-Aktie: Die Rendite des eingesetzten Kapitals!Benzinga 84
Trotz eines Gewinnanstiegs von 6,32 % verzeichnete das Unternehmen einen Verlust von 61,63 Mio. $. Tilray erzielte im ersten Quartal einen Umsatz von 153,21 Mio. $, verzeichnete aber einen Verlust von 65,79 Mio. $. Was ist ROCE? Gewinndaten ohne Kontext sind nicht klar und können schwierig sein, Handelsentscheidungen darauf zu stützen. Die Kapitalrendite (ROCE) hilft dabei, das Signal aus dem…
10.01. Tilray-Aktie: Der nächste Tiefschlag!Andreas Göttling-Daxenbichler 104
Wenn es der Tilray-Aktie in der jüngeren Vergangenheit an etwas nicht gemangelt hat, dann sind das Enttäuschungen. Seit einer ganzen Weile steckt das Papier in einer anhaltenden Abwärtsbewegung fest, bedingt unter anderem durch enttäuschte Hoffnungen im Cannabis-Sektor insgesamt. Träumereien über eine bundesweite Legalisierung in den USA haben sich beispielsweise noch immer nicht bewahrheitet. Da ist es umso enttäuschender, dass Tilray…
Anzeige Tilray: Kaufen, halten oder verkaufen?Finanztrends 8358
Wie wird sich Tilray in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Tilray-Analyse...
30.12.2022 Tilray-Aktie: Das Rekordtief ist fast erreicht - wie geht es nun weiter?Alexander Hirschler 223
Das Jahr 2023 ist fast zu Ende und war für Aktien aus der Cannabisbranche erneut ein sehr verlustreiches Börsenjahr. Für die Tilray-Aktie stehen seit Jahresbeginn Abschläge von mehr als 60 Prozent zu Buche. Gegenüber den einstigen Höchstständen aus dem Jahr 2018 belaufen sich die Verluste sogar auf unglaubliche 99 (!) Prozent. Es ist also nicht viel übriggeblieben von den einst…
19.12.2022 Tilray-Aktie: Ein großer Schritt in Europa?Andreas Göttling-Daxenbichler 633
Eine Cannabis-Legalisierung in Deutschland ist schon seit einer ganzen Weile Thema und sie ist fest in der Agenda der aktuellen Ampel-Regierung verankert. Bedenken gab es bisher allerdings noch mit Blick auf geltendes EU-Recht. An jenem hat sich bisher noch nichts geändert, doch es scheint Bewegung in die Sache zu kommen. So war jüngst zu hören, dass der EU-Rat kürzlich ein…

Tilray Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Tilray-Analyse vom 03.02.2023 liefert die Antwort