Thyssenkrupp: Aufsteigender Ast – oder sägt einer dran? Trading-Chance!

Liebe Leser,

die Stahlkocher haben es nicht leicht. Trotzdem könnte die Aktie von Thyssenkrupp nach dem Test der Unterstützung und vor den Zahlen interessant sein. Die Unterstützung liegt bei 21,22 Euro und bei 21,265 Euro begann ab 18. April die Gegenreaktion. Nach einem Ausflug bis 22,765 Euro am 25.04. gab es einen Rücksetzer und der Niedergang wurde zunächst bei 21,675 Euro abgefangen. Damit konnte der kurzfristige Aufwärtstrend seit 10 Tagen erhalten werden und charttechnisch ergibt sich daraus eine interessante Situation.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Thyssenkrupp?

Um den Abwärtstrend seit Ende Februar zu knacken, bedarf es noch viel Anstrengung, aber der erste Schritt könnte gemacht sein. Die Negativ-Variante wäre, dass die Unterstützung bei 21,22 Euro nach unten durchbrochen wird und der Weg zu 19,50 Euro damit möglich wäre. Immerhin kommen die Halbjahreszahlen am 12. Mai und die könnten den Weg der Aktie nachhaltig beeinflussen. Im Moment sind wir noch optimistisch und wenn Sie wissen wollen wann wir womit einsteigen würden, müssen Sie einfach den RuMaS Express-Service abonnieren.

Sollten Thyssenkrupp Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Thyssenkrupp jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Thyssenkrupp-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Thyssenkrupp-Analyse vom 27.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Thyssenkrupp. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Thyssenkrupp Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Thyssenkrupp
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Thyssenkrupp-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Wasserstoff-Aktien: Treibt der Nasdaq 100 auch Nel Asa und Co.?

An den Aktienmärkten ging es am Freitagmorgen wieder etwas ...

Investitionen in Immobilien

Großanleger haben den Markt für gewerbliche Immobilien fas...

Bitcoin: Folgt ein massiver Aufschwung?!

Kryptowährungen, angeführt von Bitcoin, haben ein regelrec...

S&P 500-Aktien: Schreck bei Alphabet, Apple und co.

Der S&P 500 ist derzeit vergleichsweise stabil. Die Tech...

Dividenden-Aktien aus dem MSCI World: Altria und Philip Morris marschieren

Altria Group ist eines der spektakuläreren Dividendenwerte ...

Rheinmetall-Aktie: Mega-Potenzial abseits der Waffen – ein Überblick!

Es war ein Kursrausch, der seinesgleichen sucht: Zwischen En...

Wie man in Start-ups investiert

Sie würden auf einer Goldmine stehen, wenn Sie nur 1.000 Do...

Energie-Aktien: Wahnsinn bei Shell, PNE und Air Liquide?

Shell konnte am Mittwoch den Handel mit einem Plus von 1,2 %...

Krypto-Wallets für NFTs

NFTs haben im vergangenen Jahr einen enormen Popularitätssc...
Thyssenkrupp
DE0007500001
8,65 EUR
2,05 %

Mehr zum Thema

ThyssenKrupp-Aktie: Das muss jetzt gelingen!
Alexander Hirschler | Sa

ThyssenKrupp-Aktie: Das muss jetzt gelingen!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
16.05. Thyssenkrupp-Aktie: Unglaubliches U-Boot-Potenzial! Marco Schnepf 484
Thyssenkrupp ist weit mehr als nur ein Stahlproduzent. Der Konzern ist über seine Tochter „Marine Systems“ (TKMS) auch ein Rüstungskonzern. Und diese sind aktuell wegen des Ukraine-Kriegs gefragter denn je. So gilt TKMS nach eigenen Angaben als führender europäischer Systemanbieter für U-Boote und Marineschiffe. TKMS will Werften-Konsolidierung anführen Diese Vormachtstellung will die Thyssenkrupp-Tochter nun offenbar ausbauen, wie der neue Firmenchef…
15.05. ThyssenKrupp-Aktie: Etwas Großes steht an! Andreas Göttling-Daxenbichler 416
Die ThysseKrupp-Tochter Marine Systems (TKMS) scheint sich derzeit auf einen enormen Zuwachs beim Auftragseingang aufgrund des Sondervermögens für die Bundeswehr vorzubereiten. Zumindest verwies Vorstandsvorsitzender Oliver Burkhard eben darauf, als er gegenüber der „Welt am Sonntag“ von Plänen sprach, das eigene Unternehmen besser aufzustellen. Konkret war dabei die Rede davon einen „deutschen Champion“ zu bilden, wobei TKSM sich unterschiedliche Partnerschaften vorstellen…
Anzeige Thyssenkrupp: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 5436
Wie wird sich Thyssenkrupp in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Thyssenkrupp-Analyse...
11.05. ThyssenKrupp-Aktie: Wohin geht die Reise? DPA 304
Der deutsche Maschinenbau- und Stahlkonzern ThyssenKrupp AG (TYEKF.PK) hat im zweiten Quartal nach Abzug von Minderheitsanteilen einen Nettogewinn von 565 Millionen Euro oder 0,91 Euro je Aktie erzielt, verglichen mit einem Verlust von 211 Millionen Euro oder 0,34 Euro je Aktie im Vorjahr. Der Quartalsumsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 24 Prozent auf 10,6 Milliarden Euro Das bereinigte EBIT…
28.04. Thyssenkrupp-Aktie: Trendwende oder Strohfeuer? Peter Wolf-Karnitschnig 312
Die Thyssenkrupp-Aktie konnte gestern um fast vier Prozent zulegen und war auch heute Vormittag leicht mit etwa einem Prozent im Plus. Schafft der Stahl- und Technologiekonzern nun endlich die Trendwende oder handelt es sich wieder nur um ein Strohfeuer? Eine Reihe positiver Effekte Das lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen, doch die Zeichen, dass es sich um eine…

Thyssenkrupp Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Thyssenkrupp-Analyse vom 27.05.2022 liefert die Antwort

Thyssenkrupp Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz