Thyssenkrupp Aktie: Unfassbar! Sensationelle Entwicklung!

Dividendenrendite ein Argument für die Aktie

Mit einer Dividendenrendite von 6,12 Prozent liegt Thyssenkrupp 3,38 Prozent über dem Branchendurchschnitt. Die Branche „Metalle und Bergbau“ besitzt eine durchschnittliche Dividendenrendite von 2,74. Die Aktie ist daher aus heutiger Sicht im Vergleich ein lukratives Investment und erhält von der Redaktion eine „Buy“-Bewertung.

Thyssenkrupp im Vergleich unterbewertet

Derzeit liegt das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) bei 36,7. Das bedeutet, für jeden Euro Gewinn von Thyssenkrupp zahlt die Börse 36,7 Euro. Dies sind 13 Prozent weniger als für vergleichbare Werte in der Branche gezahlt werden. Im Bereich „Metalle und Bergbau“ liegt der durchschnittliche Wert momentan bei 42,33. Aus diesem Grund ist der Titel unterbewertet und wird daher auf Grundlage des KGV als „Buy“ eingestuft.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Thyssenkrupp?

Thyssenkrupp: Das aktuelle Stimmungs-Barometer

Thyssenkrupp lässt sich auch über einen längeren Zeitraum hinsichtlich der Anzahl der Wortbeiträge (der Diskussionsintensität) und der Rate der Stimmungsänderung beobachten und auswerten. Daraus ergeben sich interessante Rückschlüsse über das langfristige Stimmungsbild der vergangenen Monate. KonkretDie Aktie hat dabei nur schwache Aktivität im Netz hervorgebracht. Dies deutet auf eine unterdurchschnittliche Diskussionsintensität hin und erfordert eine „Sell“-Einstufung. Die Rate der Stimmungsänderung war eher schlecht, es ließ sich eine negative Änderung identifizieren, was eine Einschätzung als „Sell“-Wert entspricht. In der Gesamtbewertung ergibt sich damit für Thyssenkrupp in diesem Punkt die Einstufung“Sell“.

Genügt die Kursrendite den Marktanforderungen?

Die Aktie hat im vergangenen Jahr eine Rendite von -29,84 Prozent erzielt. Im Vergleich zu Aktien aus dem gleichen Sektor („Materialien“) liegt Thyssenkrupp damit 94,43 Prozent unter dem Durchschnitt (64,58 Prozent). Die mittlere jährliche Rendite für Wertpapiere aus der gleichen Branche „Metalle und Bergbau“ beträgt 64,58 Prozent. Thyssenkrupp liegt aktuell 94,43 Prozent unter diesem Wert. Aufgrund der Unterperformance bewerten wir die Aktie auf dieser Stufe insgesamt mit einem „Sell“.

Sollten Thyssenkrupp Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Thyssenkrupp jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Thyssenkrupp-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Thyssenkrupp-Analyse vom 28.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Thyssenkrupp. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Thyssenkrupp Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Thyssenkrupp
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Thyssenkrupp-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Kein Krypto? Wie Sie mit Bitcoin Zinsen verdienen können!

Microsoft Gründer Bill Gates hat erklärt, dass er keine Kr...

Silber: Ultra-Potenzial dank Energiewende – so können Sie profitieren!

Hand aufs Herz: Wenn Sie an Silber denken, was kommt Ihnen d...

Wasserstoff-Aktien: Treibt der Nasdaq 100 auch Nel Asa und Co.?

An den Aktienmärkten ging es am Freitagmorgen wieder etwas ...

Investitionen in Immobilien

Großanleger haben den Markt für gewerbliche Immobilien fas...

Bitcoin: Folgt ein massiver Aufschwung?!

Kryptowährungen, angeführt von Bitcoin, haben ein regelrec...

S&P 500-Aktien: Schreck bei Alphabet, Apple und co.

Der S&P 500 ist derzeit vergleichsweise stabil. Die Tech...

Dividenden-Aktien aus dem MSCI World: Altria und Philip Morris marschieren

Altria Group ist eines der spektakuläreren Dividendenwerte ...

Rheinmetall-Aktie: Mega-Potenzial abseits der Waffen – ein Überblick!

Es war ein Kursrausch, der seinesgleichen sucht: Zwischen En...

Wie man in Start-ups investiert

Sie würden auf einer Goldmine stehen, wenn Sie nur 1.000 Do...
Thyssenkrupp
DE0007500001
8,70 EUR
2,27 %

Mehr zum Thema

ThyssenKrupp-Aktie: Das muss jetzt gelingen!
Alexander Hirschler | 21.05.2022

ThyssenKrupp-Aktie: Das muss jetzt gelingen!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
16.05. Thyssenkrupp-Aktie: Unglaubliches U-Boot-Potenzial! Marco Schnepf 488
Thyssenkrupp ist weit mehr als nur ein Stahlproduzent. Der Konzern ist über seine Tochter „Marine Systems“ (TKMS) auch ein Rüstungskonzern. Und diese sind aktuell wegen des Ukraine-Kriegs gefragter denn je. So gilt TKMS nach eigenen Angaben als führender europäischer Systemanbieter für U-Boote und Marineschiffe. TKMS will Werften-Konsolidierung anführen Diese Vormachtstellung will die Thyssenkrupp-Tochter nun offenbar ausbauen, wie der neue Firmenchef…
15.05. ThyssenKrupp-Aktie: Etwas Großes steht an! Andreas Göttling-Daxenbichler 416
Die ThysseKrupp-Tochter Marine Systems (TKMS) scheint sich derzeit auf einen enormen Zuwachs beim Auftragseingang aufgrund des Sondervermögens für die Bundeswehr vorzubereiten. Zumindest verwies Vorstandsvorsitzender Oliver Burkhard eben darauf, als er gegenüber der „Welt am Sonntag“ von Plänen sprach, das eigene Unternehmen besser aufzustellen. Konkret war dabei die Rede davon einen „deutschen Champion“ zu bilden, wobei TKSM sich unterschiedliche Partnerschaften vorstellen…
Anzeige Thyssenkrupp: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 5531
Wie wird sich Thyssenkrupp in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Thyssenkrupp-Analyse...
11.05. ThyssenKrupp-Aktie: Wohin geht die Reise? DPA 304
Der deutsche Maschinenbau- und Stahlkonzern ThyssenKrupp AG (TYEKF.PK) hat im zweiten Quartal nach Abzug von Minderheitsanteilen einen Nettogewinn von 565 Millionen Euro oder 0,91 Euro je Aktie erzielt, verglichen mit einem Verlust von 211 Millionen Euro oder 0,34 Euro je Aktie im Vorjahr. Der Quartalsumsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 24 Prozent auf 10,6 Milliarden Euro Das bereinigte EBIT…
28.04. Thyssenkrupp-Aktie: Trendwende oder Strohfeuer? Peter Wolf-Karnitschnig 312
Die Thyssenkrupp-Aktie konnte gestern um fast vier Prozent zulegen und war auch heute Vormittag leicht mit etwa einem Prozent im Plus. Schafft der Stahl- und Technologiekonzern nun endlich die Trendwende oder handelt es sich wieder nur um ein Strohfeuer? Eine Reihe positiver Effekte Das lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen, doch die Zeichen, dass es sich um eine…

Thyssenkrupp Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Thyssenkrupp-Analyse vom 28.05.2022 liefert die Antwort

Thyssenkrupp Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz