Thyssenkrupp-Aktie: Düstere Zukunft?

Die aktuellen Entwicklungen im Zuge des Krieges in der Ukraine verheißen nichts Gutes für thyssenkrupp.

In der vergangenen Woche erreichte die thyssenkrupp Aktie mit 6,67 Euro ein neues 52-Wochen-Tief. Der Verlust seit Jahresbeginn beträgt aktuell 28,89 Prozent. Obwohl auf diesem Niveau eine Unterstützungslinie zu verlaufen scheint, ist die Aktie von der aktuellen Situation erheblich gebeutelt worden. Der Konzern ist von den Auswirkungen des Krieges in der Ukraine sehr betroffen. Aus diesem Grund arbeitet der Stahlkonzern nach eigenen Angaben verstärkt daran, die Abhängigkeit von Rohstoffen aus Russland zu beenden. Mit grünem Wasserstoff will der Vorstand die Umstellung des Geschäfts auf eine klimaneutrale Produktion als Folge des Krieges beschleunigen.

Der Stand der Dinge

Der Stahlsektor bleibt unter Druck. Zum einen steigen die Preise durch die ausbleibenden Lieferungen aus der Ukraine und Russland, zum anderen leidet thyssenkrupp unter den hohen Öl- und Gaspreisen und ist durch den Krieg in der Ukraine betroffen, indem die steigenden Energiepreise den Konzern zunehmend unter Druck setzen. Infolgedessen hat thyssenkrupp seine Cashflow-Erwartungen für das laufende Jahr bereits revidiert. Der Ausblick geht auch von sinkenden Gewinnen aus. Einige Experten erwarten einen Gewinn je Aktie von 1,37 Euro im Geschäftsjahr 2021/22 und 1,25 Euro im Geschäftsjahr 2022/23.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Thyssenkrupp?

Derweil mehren sich bei dem Stahlkonzern die Anzeichen, dass er auf eine klimaneutrale Produktion umstellen will. ThyssenKrupp nucera profitiert von dem Trend zum grünen Wasserstoff. Seit Anfang des Jahres gibt es Berichte, dass der Konzern einen Börsengang seiner Tochter nucera plant. Die Entscheidung soll noch in der ersten Jahreshälfte fallen. Die Basis von nucera ist das Elektrolysegeschäft. Im Bereich des umweltfreundlichen Wasserstoffs werden in Zukunft erhebliche Investitionen erwartet. Inwieweit der Ukraine-Krieg die IPO-Pläne verzögern wird, ist noch nicht absehbar.

Kursperformance von Thyssenkrupp

Thyssenkrupp erzielte zwischen dem 14. März 2022 (9,02 Euro) und dem 14. April 2022 (6,95 Euro) einen Kursverlust von 22,98 Prozent, sprich 2,07 Euro. Mit Sicht auf das vergangene Jahr zeigt Thyssenkrupp einen Kursverlust von 4,49 Euro, was 39,25 Prozent entspricht. Auf Basis von 12 verfügbaren Analystenschätzungen ist die durchschnittliche Empfehlung ein „Buy“-Rating. Das Kursziel liegt dabei im Schnitt bei 14,12 Euro. Die jüngste Bewertung hat die DZ Bank getätigt. Dabei wurden die Papiere von Thyssenkrupp bei einem fairen Wert von 12 Euro auf „Buy“ belassen.

Sollten Thyssenkrupp Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Thyssenkrupp jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Thyssenkrupp-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Thyssenkrupp-Analyse vom 19.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Thyssenkrupp. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Thyssenkrupp Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Thyssenkrupp
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Thyssenkrupp-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Thyssenkrupp
DE0007500001
8,23 EUR
3,68 %

Mehr zum Thema

Thyssenkrupp-Aktie: Unglaubliches U-Boot-Potenzial!
Marco Schnepf | Mo

Thyssenkrupp-Aktie: Unglaubliches U-Boot-Potenzial!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
So ThyssenKrupp-Aktie: Etwas Großes steht an! Andreas Göttling-Daxenbichler 372
Die ThysseKrupp-Tochter Marine Systems (TKMS) scheint sich derzeit auf einen enormen Zuwachs beim Auftragseingang aufgrund des Sondervermögens für die Bundeswehr vorzubereiten. Zumindest verwies Vorstandsvorsitzender Oliver Burkhard eben darauf, als er gegenüber der „Welt am Sonntag“ von Plänen sprach, das eigene Unternehmen besser aufzustellen. Konkret war dabei die Rede davon einen „deutschen Champion“ zu bilden, wobei TKSM sich unterschiedliche Partnerschaften vorstellen…
Fr Thyssenkrupp-Aktie: Überraschung! Cemal Malkoc 296
Die Thyssenkrupp-Aktie hat in dieser Handelswoche deutlich zugelegt. Die Aktien liegen auf wochensicht derzeit um mehr als 15 Prozent im Plus. Der Aktienkurs wurde durch den überraschend positiven Quartalsbericht angetrieben, in dem das Unternehmen die Gewinnerwartungen für das 2. Quartal übertroffen und seine Prognose für das Gesamtjahr angehoben hat. Thyssenkrupp verwies auf höhere Umsätze und verbesserte Margen bei Werkstoffdienstleistungen und…
Anzeige Thyssenkrupp: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 1701
Wie wird sich Thyssenkrupp in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Thyssenkrupp-Analyse...
28.04. Thyssenkrupp-Aktie: Trendwende oder Strohfeuer? Peter Wolf-Karnitschnig 312
Die Thyssenkrupp-Aktie konnte gestern um fast vier Prozent zulegen und war auch heute Vormittag leicht mit etwa einem Prozent im Plus. Schafft der Stahl- und Technologiekonzern nun endlich die Trendwende oder handelt es sich wieder nur um ein Strohfeuer? Eine Reihe positiver Effekte Das lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen, doch die Zeichen, dass es sich um eine…
28.04. Thyssenkrupp-Aktie: Analysten geben Auftrieb! Cemal Malkoc 260
Die Thyssenkrupp-Aktie hat im gestrigen Handel deutlich zugelegt. Die Aktien des Unternehmens kletterten um rund fünf Prozent. Zu Beginn der Woche stand der Rohstoffsektor noch stark unter Druck. Trotz des angespannten Umfelds für die Stahlbranche aufgrund der Situation in China und anderer belastender Faktoren und drohender Folgen für die gesamte Wirtschaft, erhielt Thyssenkrupp Rückenwind durch neue Analystenbewertungen. Der Stand der…

Thyssenkrupp Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Thyssenkrupp-Analyse vom 19.05.2022 liefert die Antwort

Thyssenkrupp Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz