ThyssenKrupp AG: Verpassen Sie diese Party nicht!

In meiner Langzeitbetrachtung, vom September´18, hatte ich für die Aktie der ThyssenKrupp einen Abverkauf bis maximal 16 € prognostiziert. Die zwischenzeitliche Performance hat den Anteilsschein bis ca. 15 € und damit leicht tiefer fallen lassen. Dramatisch ist dieser Aspekt nicht. Meine damalige Wellenzählung habe ich daher nur angepasst. Auswirkungen auf die langfristigen Avancen hat dieser kleine Schritt ohnehin nicht. Wie der obere Chart es zeigt, bin ich nur sehr langfristig positiv für die Aktie von ThyssenKrupp eingestellt. Kurz- und mittelfristig wird sich die seit Jahren währende lethargische Performance weiter fortsetzen.

Langzeitchart, 28.08.2018

Ausblick:
Momentan bildet die Aktie noch Welle (C) der größeren (b) aus. Wie für eine „B“ nicht unüblich bedient sich diese Welle einer komplexen Korrektur (ABCXABC). Dieser Aspekt läßt auf die Ausbildung eines übergeordneten Triangles schließen, wie ich es im oberen Chart dargestellt habe. Resultierend daraus wird die sich anschließende Bewegung Welle (c) des Triangles ausbilden. Das dieser Welle zur Verfügung stehende Potenzial nimmt sich entsprechend groß und damit nutzbar aus. Ein erstes leicht positives Anzeichen auf das Eintreten dieser Welle wird durch das Überschreiten des 0.62 Retracements bei aktuell 16.23 € geliefert.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Thyssenkrupp?

Aktueller Chart

Aktuell steht allerdings noch die Ausbildung der kleinen Welle (v) der größeren (C) auf der Agenda. Dieser Vorgang ist rein regeltechnisch noch nicht abgeschlossen. Erst ein Sprung über das zuvor genannte würde diese sehr wichtige Welle vollenden. In der Folge steigt der Trend sehr schnell bis zum 0.50 Retracement bei 18.51 . Das fernere Ziel von Welle (c) liegt im Bereich des großen 0.62 Retracements bei 24.48 €. Größere Gefahren für das beschriebene Szenario würden sich erst durch einen Bruch des 1.00 Retracements (13.74 ) manifestieren.

Fazit:
Momentan bildet sich noch eine größere Korrekturwelle aus. Daher ist ein längerfristiges Engagement nicht anzuraten. Ein kleineres Kaufsignal, mit Fantasie bis 18 , wird über dem 0.62 Retracement bei aktuell 16.23 € geliefert. Absicherung: 1.00 Retracement; 13.74 €

Sollten Thyssenkrupp Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Thyssenkrupp jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Thyssenkrupp-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Thyssenkrupp-Analyse vom 10.08.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Thyssenkrupp. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Thyssenkrupp Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Thyssenkrupp
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Thyssenkrupp-Analyse an

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Handel mit Aktienoptionen: Strategien für Einsteiger

Aktienoptionen zählen zu den Derivaten und stellen einen Kontrakt zwi...
Thyssenkrupp
DE0007500001
5,99 EUR
1,46 %

Mehr zum Thema

Thyssenkrupp: Das Trauerspiel geht weiter!
Andreas Opitz | 07:01

Thyssenkrupp: Das Trauerspiel geht weiter!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Mo Thyssenkrupp: Grünes Licht aus dem Betriebsrat! Marco Schnepf 253
Anfang der letzten Woche hatte die Vorsitzende der Krupp-Stiftung, Ursula Gather, einen Einstieg des Landes Nordrhein-Westfalen (NRW) bei der Stahlsparte von Thyssenkrupp als „denkbare Option“ ins Spiel gebracht. Nun bekommt Gather Rückenwind – aus dem Betriebsrat. Wie die „Rheinische Post“ (RP) berichtet, ist der Gesamtbetriebsratsvorsitzende der Thyssenkrupp-Stahlsparte, Tekin Nasikkol, nun näher auf das Thema eingegangen. „Die Position von Frau Gather…
02.08. Thyssenkrupp: Neuer Wasserstoff-Boost zündet! Marco Schnepf 130
Thyssenkrupp setzt seine Offensive im Bereich Wasserstoff fort: Wie der Stahlgigant kürzlich mitteilte, werde das brasilianische Chemieunternehmen Unigel mithilfe der Deutschen eine erste Produktionsstätte im Industriemaßstab für „grünen“ Wasserstoff bauen. Thyssenkrupp-Tochter Nucera liefert für Unigel Elektrolyseure Die dafür nötige Technologie soll von der Thyssenkrupp-Tochter Nucera stammen. Demnach wird Nucera für Unigel in einer ersten Phase drei 20-Megawatt-Standardelektrolyseure zur Verfügung stellen.…
Anzeige Thyssenkrupp: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 7038
Wie wird sich Thyssenkrupp in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Thyssenkrupp-Analyse...
01.08. Thyssenkrupp: Soll der Staat einsteigen? Marco Schnepf 49
Es ist eine Frage, die schon seit Jahren im und außerhalb des Unternehmens kursiert: Wie geht es mit der Stahlsparte von Thyssenkrupp weiter? Jetzt hat die Chefin der Krupp-Stiftung einen Vorschlag unterstützt, der schon seit Längerem im Raum steht. Stahlsparte: Gather würde Staatseinstieg bei Thyssenkrupp begrüßen Wie die „Rheinische Post“ (RP) am Sonntag berichtete, hat Ursula Gather einen möglichen Einstieg…
31.07. Thyssenkrupp Aktie: Unfassbar! Sensationelle Entwicklung! Aktien-Broker 151
Thyssenkrupp und die Kursrendite – der Vergleich Die Aktie hat im vergangenen Jahr eine Rendite von -33,06 Prozent erzielt. Im Vergleich zu Aktien aus dem gleichen Sektor ("Materialien") liegt Thyssenkrupp damit 92,42 Prozent unter dem Durchschnitt (59,36 Prozent). Die mittlere jährliche Rendite für Wertpapiere aus der gleichen Branche "Metalle und Bergbau" beträgt 59,36 Prozent. Thyssenkrupp liegt aktuell 92,42 Prozent unter…

Thyssenkrupp Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Thyssenkrupp-Analyse vom 10.08.2022 liefert die Antwort