Tesla-Aktie: Tesla wird vorgeführt!

Tesla plagt sich seit Längerem mit Software-Problemen herum, vor allem auf deutschen Straßen. Dabei scheint die Lösung nicht sonderlich anspruchsvoll zu sein.

In Deutschland schauen Tesla-Fahrer in Sachen automatischer Schilderkennung in die Röhre. Tesla hat das Feature auf hiesigen Straßen schlicht deaktiviert und verlässt sich zur automatischen Geschwindigkeitsanpassung stattdessen auf Kartendaten. Die sind allerdings längst nicht immer aktuell und kennen beispielsweise oft Tempolimits in Baustellen nicht.

Zurückgeführt werden dürfte die Entscheidung auf Probleme bei der Software. Wo genau es hakt, hat der Konzern bisher nicht weiter ausgeführt. Das Portal „t-online.de“ berichtete jüngst allerdings über einen jungen Tesla-Fahrer und YouTuber, der das Ganze kurzerhand selbst in die Hand nahm. Dabei handelt es sich um den 21-jährigen Leo Tiedt aus Hamburg.

Das sieht einfach aus

In einem Video demonstriert jener, wie er in Eigenregie ein System zur Erkennung von Straßenschildern zusammengestellt hat. Gebraucht hat er dafür nicht viel mehr als eine einfache Kamera, ein LCD-Display und einen Raspberry Pi. Letzteres ist ein Kleinstcomputer, der für rund 40 Euro den Besitzer wechselt.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Tesla?

Mit einer frei verfügbaren Bilderbibliothek hat der findige Bastler eine KI trainiert und danach sein Werk auf die Probe gestellt. Perfekt funktionierte das Ganze beileibe nicht. Doch angesichts des geringen Zeitaufwands von nur einer Person stellt sich die Frage, warum Tesla sich bei dem Thema derart schwertut. Offiziell ist derzeit nicht bekannt, ob und wann das Feature in Deutschland nachgereicht wird.

Das könnte der Tesla-Aktie schaden

Das Ganze ist erstmal keine größere Bedrohung für die Tesla-Aktie. Es erinnert aber an eine wichtige Sache, welche bei dem Unternehmen zu beachten ist. Jahrelang verfügte der Konzern unter Leitung von Elon Musk über einen gigantischen technologischen Vorsprung zur Konkurrenz. Der scheint sich aber immer mehr in Luft aufzulösen.

Gerade beim autonomen Fahren scheint der US-Konzern den Anschluss zu verlieren. Das erste in Deutschland zugelassene vollautonome Fahrzeug stamm beispielsweise von Mercedes und nicht von Tesla. Sollte hier nicht bald Besserung auftreten, könnte das den Ruf und die Absatzzahlen von Tesla gefährden – und damit letztlich auch den Kurs der Tesla-Aktie. Anleger sollten hier also ein Auge offenhalten.

Sollten Tesla Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Tesla jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Tesla-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Tesla-Analyse vom 18.08.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Tesla. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Tesla Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Tesla
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Tesla-Analyse an

Trending Themen

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den Ausbruch der Affenpoc...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger über den Aktienmarkt ...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszahlen könne...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben des Aktienmarktes bess...

Ist Magic Empire Global eine gute Anlage?

Vor seinen Vorbereitungen auf die Börsennotierung erbrachte Magic Empire Finanzberatungs-...

Diese 4 Aktien sollten Sie auf dem Schirm haben!

Der S&P 500 begann das Jahr 2022 mit einem Paukenschlag und erreichte am 4. Januar mit...

6 REITs im Aufwärtstrend von Januar bis jetzt

Der Benchmark-ETF für Immobilieninvestmentfonds (REITs) - der Real Estate Select Sector S...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkaufen!

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfach nicht so laufen w...

Warum Dividenden für Anleger wichtig sind

Dividenden können eine wichtige Einkommensquelle für Anleger sein, wenn der Aktienkurs f...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verstehen muss. Für viel...

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Tesla
US88160R1014
902,30 EUR
0,73 %

Mehr zum Thema

Elon Musk nimmt an einer Benefizveranstaltung in Wyoming zur Unterstützung des von Trump unterstützten Kandidaten teil, der Liz Cheney geschlagen hat
Benzinga | 12:16

Elon Musk nimmt an einer Benefizveranstaltung in Wyoming zur Unterstützung des von Trump unterstützten Kandidaten teil, der Liz Cheney geschlagen hat

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Mi Tesla steigt in den Aktiensplit 2020 ein: Warum es dieses Mal anders sein könnte Benzinga 130
Tesla Inc (NASDAQ:TSLA) schien sich am Mittwoch zu konsolidieren, handelte leicht schwächer und testete die Unterstützung beim 200-Tage einfachen gleitenden Durchschnitt (SMA). Am 25. August beginnt der Handel von Tesla auf einer 3-1 Split-bereinigten Basis, d.h. wenn die Aktie am 24. August in der Nähe der 900 $-Marke schließt, werden die Aktien des EV-Riesen am nächsten Tag bei etwa 300 $…
Di Tesla Whale Trades für August 16 Benzinga 110
  Ein Wal, der viel Geld ausgeben kann, hat eine auffallend pessimistische Haltung gegenüber Tesla eingenommen. Bei der Betrachtung der Optionshistorie für Tesla (NASDAQ:TSLA) haben wir 1000 seltsame Trades entdeckt. Betrachten wir die Besonderheiten jedes einzelnen Handels, so lässt sich genau feststellen, dass 41% der Anleger mit bullischen Erwartungen und 58% mit bärischen Erwartungen gehandelt haben. Von den insgesamt entdeckten…
Anzeige Tesla: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 6424
Wie wird sich Tesla in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Tesla-Analyse...
Mo Tesla-Aktie: Elon Musk DPA 8
BEIJING (dpa-AFX) - Der Luxus-Elektroautohersteller Tesla Inc. hat nach Angaben seines Gründers und Vorstandsvorsitzenden Elon Musk mehr als 3 Millionen Fahrzeuge produziert, davon 1 Million in der Gigafactory in Shanghai. In einem Tweet am Sonntag sagte Musk: "Gratulation an Giga Shanghai zur Herstellung des millionsten Autos! Total Teslas made now over 3M." Das 2018 eröffnete Werk in Shanghai hat den…
Mo Tesla-Aktie: Illegal!? Carsten Rockenfeller 50
In Deutschland sind alle Ladestellen des US-Automobilherstellers Tesla rechtswidrig. Insgesamt existieren davon über 1.800. Problematisch ist, dass sie Verbrauchern nicht mitteilen, wie hoch der Strom ist, den sie aufladen. Die zuständigen Behörden sind sich der Mängel durchaus im Klaren - trotzdem nehmen sie keine Rücksicht. Die rund 1800 Ladepunkte der US-Firma in Deutschland verstoßen gegen das Eichrecht, wie aus einer…

Tesla Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Tesla-Analyse vom 18.08.2022 liefert die Antwort