Tesla-Aktie: Stoppt die unverschämten ESG-Bewertungen!

Warum Elon Musk sie als "totales Spiel mit dem System" bezeichnet.

Tesla, Inc. (NASDAQ:TSLA) hat am Freitag seinen Impact Report 2021 veröffentlicht. Darin argumentiert der Elektrofahrzeughersteller, dass die derzeitigen Methoden für Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (ESG) grundlegend fehlerhaft sind.

ESG muss die Auswirkungen in der realen Welt messen

Die derzeitige ESG-Berichterstattung konzentriert sich auf die Messung des Dollarwerts von Risiko und Rendite und misst nicht den Umfang der positiven Auswirkungen auf die Welt, so der Bericht. Dies würde bedeuten, dass Anleger, die ihr Geld den ESG-Fonds großer Investmentinstitute anvertrauen, in Unternehmen investieren würden, die den Klimawandel eher verschlimmern als verbessern, so der führende EV-Hersteller.

Tesla merkte in dem Bericht an, dass Unternehmen, die ihre Emissionen aus der Produktion weiter leicht reduzieren und gleichzeitig ICE-Fahrzeuge auf den Markt bringen, eine Verbesserung ihrer ESG-Ratings erfahren. „Aber die Emissionen aus der Nutzungsphase der Fahrzeuge, die 80-90% der Gesamtemissionen von Kraftfahrzeugen ausmachen (die in Scope 3 der ESG-Berichterstattung enthalten sind), werden aufgrund der Verwendung unrealistischer Annahmen oft falsch oder gar nicht berichtet“, so der Bericht.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Tesla?

Falsche Einschätzungen stoppen

Der Vorstandsvorsitzende von Tesla, Elon Musk , meldete sich mit seinen Ansichten zu Wort. In seiner Antwort auf einen Tweet, in dem ein Artikel im Tesmanian zu diesem Thema geteilt wurde, rief Musk dazu auf, die „unverschämten falschen Einschätzungen“ zu stoppen. Das derzeitige System erlaube eine bessere Note für eine Ölgesellschaft, aber eine schlechte für Tesla, bemerkte er. Er bezeichnete das Ganze als „totale Spielerei mit dem System.“

Musk äußerte sich im April ähnlich, als er auf einen Tweet von Ark Invest Analyst Brett Winton antwortete.

Der Ausweg

Tesla schlug vor, die Unternehmen aufzufordern, reale Daten zu liefern und klarzustellen, wenn Schätzungen anstelle von realen Zahlen vorgelegt werden. Das Unternehmen wies darauf hin, dass die Schätzungen der Autohersteller über die Lebensdauer der Fahrzeuge und den Kraftstoffverbrauch dramatisch variieren und fast nie die realen Daten widerspiegeln.

Die Unternehmen haben oft Zugang zu diesen Daten, legen sie aber nicht offen, fügte der EV-Riese hinzu. „Wir brauchen ein System, das bewertet: Hat das Wachstum dieses Unternehmens einen positiven Einfluss auf die Welt?“ sagte Tesla. Diese Entwicklung von ESG muss von institutionellen Anlegern, Rating-Agenturen, öffentlichen Unternehmen und der allgemeinen Öffentlichkeit unterstützt werden, fügte das Unternehmen hinzu. Tesla schloss am Freitag mit einem Minus von 0,87% bei $865,65.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Tesla-Analyse vom 19.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich Tesla jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Tesla-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Tesla-Analyse vom 19.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Tesla. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Tesla Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Tesla
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Tesla-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Tesla
US88160R1014
675,70 EUR
-0,40 %

Mehr zum Thema

Tesla-Aktie: Lohnt sich ein Einstieg für Sie?
Andreas Opitz | Mi

Tesla-Aktie: Lohnt sich ein Einstieg für Sie?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Di Dogecoin: Alles im grünen Bereich? Benzinga 170
Dogecoin (CRYPTO: DOGE) wurde innerhalb von 24 Stunden bis zum frühen Dienstagmorgen um 3,2 % höher bei 0,09 $ gehandelt. DOGE wurde zusammen mit anderen wichtigen Münzen höher gehandelt, während die globale Kryptowährungsmarktkapitalisierung innerhalb von 24 Stunden um 3,25 % auf 1,3 Billionen Dollar anstieg. Dogecoin Kursentwicklung Zeitrahmen % Veränderung (+/-) 24-Stunden 3,2% 24-Stunden gegen Bitcoin -0,4% 24-Stunden gegen Ethereum…
Di Tesla-Aktie: Licht und Schatten! Andreas Göttling-Daxenbichler 176
Allen Unkenrufen zum Trotz legte die Tesla-Aktie in den vergangenen Jahren eine beispiellose Performance aufs Parkett. Zeitweise schwoll der Börsenwert auf mehr als eine Billion US-Dollar an und ließ damit sämtliche Konkurrenten alt aussehen. Ganz so hoch ist die Bewertung mittlerweile allerdings nicht mehr. In der jüngeren Vergangenheit geriet die Tesla-Aktie vermehrt unter Druck. Das ist zum einen auf anhaltende…
Anzeige Tesla: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 7647
Wie wird sich Tesla in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Tesla-Analyse...
Mo Bitcoin: Keine Zukunft? Benzinga 134
Proof-of-Stake-Blockchains erforderlich In einem Interview mit der Financial Times am Montag sagte Bankman-Fried, dass energieeffizientere Proof-of-Stake-Blockchains erforderlich wären, um Krypto als Transaktionsschicht weiterzuentwickeln. "Das Bitcoin-Netzwerk ist kein Zahlungsnetzwerk und es ist kein skalierendes Netzwerk," sagte er. Bitcoin läuft auf einem Proof-of-Work-Konsensmodell, was bedeutet, dass es eine beträchtliche Menge an Rechenleistung benötigt, um Kryptowährungstransaktionen zu verifizieren. Die Menge an Energie, die…
Fr Studie E-Mobilität: Tesla, Varta und Co. – das ist nicht möglich! Bernd Wünsche 436
Varta ist bei den Unternehmen der Branche der E-Mobilität derzeit einer der großen Verlierer. Der Titel musste am Donnerstag einen Abschlag in Höhe von über -12 % hinnehmen. Wie sieht es mit Unternehmen wie Tesla und Co. aus? Tesla, Varta und Co.: Das Warten auf die Trendwende Generell ist die Branche einer der Profiteure der Diskussion um höhere Benzinpreise. E-Mobilität…

Tesla Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Tesla-Analyse vom 19.05.2022 liefert die Antwort

Tesla Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz