Tesla
TSLA
833,60 EUR
-5,34 %

Tesla-Aktie: Lohnt sich ein Einstieg für Sie?

Bereits seit Anfang November letzten Jahres ist eine Seitwärtsphase angesagt. Ergibt es Sinn, die Tesla-Aktie jetzt kaufen?

Mit dem Kurshoch vom 4. November 2021 setzte eine Korrektur ein. Diese führte die Aktie um etwa 26 % gen Süden. Doch die Bullen ließen dies nicht auf sich sitzen und konnten das Allzeithoch fast zum wiederholten Male erreichen. Aus langfristiger Sicht ist zumindest schon einmal ein Bullenmarkt gegeben. In diesem Artikel soll nun geklärt werden, ob es sich lohnt, die Tesla-Aktie jetzt zu kaufen.

Um zu überprüfen, ob ein Kauf angebracht sein könnte, werden diverse Kriterien untersucht. Beispielsweise wird die fundamentale, aber auch charttechnische Situation betrachtet. Des Weiteren sollen Analystenschätzungen sowie die Aktionärsstruktur zurate gezogen werden. Aber fangen wir vorne an, was ist Tesla überhaupt?

Tesla – Hersteller von Elektroautos und Batterien

Das Unternehmen entwickelt, baut und vertreibt Elektrofahrzeuge. Schon aus diesem Grund könnte die Tesla-Aktie für Sie interessant sein und es sich lohnen zu kaufen. Hierbei entstehen verschiedene Umsatzerlöse. Etwas mehr als 80 % nimmt Tesla für den Verkauf von den entsprechenden Kraftfahrzeugen ein. Zudem sind etwas über 7 % auf Dienstleistungen zurückzuführen. Hauptsächlich sind dies Wartungs- und Reparaturdienstleistungen.

Zudem wird ein Verkauf von Komponenten für die Antriebsstrangmontage von Elektrofahrzeugen entwickelt. Des Weiteren macht die Gruppe Tesla auch noch ein Zusatzgeschäft im Bereich Automobil-Leasing. Zum Ende des Jahres 2020 konnten bereits sechs Produktionsstandorte in den Vereinigten Staaten vorgezeigt werden. Vier sind in China in Betrieb.

Derzeit wird in Deutschland nahe Berlin ein weiteres großes Werk gebaut. Dort sollen dann, in der “Gigafactory”, neben den entsprechenden Elektrofahrzeugen auch Autobatterien hergestellt werden. Natürlich glaubt Elon Musk an sein Baby “Tesla” am meisten. Er hält den Großteil der gesamten Aktien, aber dazu später mehr.

Wertpapier: Tesla-Aktie
Branche: Auto / Truck – Hersteller
Webseite: www.tesla.com/de_de
WKN: A1CX3T | ISIN: US88160R1014

Tesla-Aktie: jetzt kaufen?
Quelle: tesla.com/de_de | Tesla-Aktie: jetzt kaufen?

Das gibt es Neues

05. Dezember 2021 | Elon Musk verkauft Aktien von Tesla für eine Milliarde Dollar – Elon Musk setzt seine Aktienverkäufe fort. Er verkauft Papiere von Tesla im Wert von rund einer Milliarde Dollar. Das Motiv dafür ist fragwürdig. Musk verkaufte Aktien im Wert von elf Milliarden Dollar. Musk hatte Twitter-Nutzer abstimmen lassen, ob er sich von 10 Prozent seiner 17-prozentigen Tesla-Beteiligung trennen solle, um mehr Steuern zu zahlen. Um dieses Ziel zu erreichen, muss Musk allerdings noch weitere Tesla-Aktien abstossen. Musk ist grösster Einzelaktionär des Unternehmens.
Quelle: nau.ch

20. Dezember 2021 | Genehmigungsverfahren für Tesla-Fabrik läuft noch – Tesla-Chef Elon Musk hatte beim Besuch eines Volksfestes auf der Baustelle seines Werks im Oktober darauf gehofft, dass die ersten Autos spätestens im Dezember von den Bändern rollen können. Doch wann genau das Land Brandenburg über die umweltrechtliche Genehmigung entscheidet, ist nach dem Ende einer digitalen Anhörung von Kritikern unklar.
Quelle: finanzen.net

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Tesla?

11. Januar 2022 | Amerikaner nutzt sein Tesla zum Ether-Mining und verdient 800$ im Monat – Ein Mann aus Kalifornien behauptet, er habe im letzten Jahr fast 800 US-Dollar pro Monat verdient, indem er mit seinem Tesla Model 3 verschiedene Kryptowährungen, insbesondere Ether, schürfte. Siraj Raval, der gelegentlich lehrreiche Inhalte auf YouTube erstellt, behauptet, er habe das interne System seines Tesla (Baujahr 2008) zum Mining von Kryptowährungen verwendet.
Quelle: businessinsider.de

So steht es fundamental um die Tesla-Aktie

Das Unternehmen weist solide Fundamentaldaten auf. Immerhin verfügen mehr als zwei Drittel der Unternehmen über einen schwächeren Mix aus Wachstum, Verschuldung, Vorhersagbarkeit, und Rentabilität. Zudem befindet sich Tesla laut Analystenschätzungen zum Umsatzwachstum mit zu den wachstumsstärksten, so marketscreener.com.

Weiterhin ist zu lesen, die finanzielle Situation sieht einwandfrei aus. Die Analysten sind Tesla positiv gesonnen und heben ständig ihre Schätzungen, wie etwa zum Gewinn pro Aktie oder auch die zukünftigen Umsatzerwartungen, nach oben an.

Auflistung der Aktionäre

Mit den Aktionären The Vanguard Group oder Black Rock an Bord kann man sich relativ sicher bei der Tesla-Aktie fühlen. Sie zählen zu den größten Vermögensverwaltungen weltweit. Natürlich ist auch Elon Musk selbst investiert. Möchte es man den großen Vermögensverwaltungen gleichtun, so müsste man die Tesla-Aktie jetzt kaufen.

NameAktien%
Elon Musk177 652 25117,7%
The Vanguard Group, Inc.58 540 7315,83%
Capital Research & Management Co. (World Investors)37 427 3143,73%
SSgA Funds Management, Inc.31 230 1413,11%
BlackRock Fund Advisors17 308 5591,72%
Larry Ellison15 006 2501,49%
Baillie Gifford & Co.13 853 1241,38%
Geode Capital Management LLC13 169 9391,31%
Jennison Associates LLC10 630 3391,06%
Northern Trust Investments, Inc.(Investment Management)8 634 5160,86%
Die Aktionäre – Tesla-Aktie jetzt kaufen? Stand: 14. Januar 2022

Das zeigt die Charttechnik über Tesla auf

Oft stellen sich Anleger die Frage – soll ich jetzt kaufen? Um diese Frage für die Tesla-Aktie zu beantworten, müssen verschiedene Aspekte berücksichtigt werden. Als ein Aspekt ist ganz gewiss die Charttechnik anzusehen. Im Mai 2019 notierte das Papier noch im Bereich von etwa 32,00 EUR.

Dann setzte allerdings eine fulminante Aufwärtsbewegung ein, welche bis heute anhält. Das Hoch konnte mit 741 EUR zum Anfang 2021 gefunden werden. Seitdem zeigt sich nun eine Korrekturphase für die Tesla-Aktie, aus der wir gerade ausbrechen. Die Oberkante dieser Korrektur bzw. Seitwärtsphase ist bei rund 741 EUR zu finden.

Positiv zu bemerken ist, dass die wichtige und viel beachtete 200-Tage-Linie den Kurs hervorragend stützen konnte. Er federte förmlich davon ab und bewegte sich über das Januarhoch von 741 EUR. Damit entstanden neue Kaufsignale. Mit Erreichen der 1000er-Marke ist nun eine psychologisch wichtige Kurszone getroffen. Es ist bereits zu sehen, wie es zu einer entsprechenden Gegenwehr kommt.

Der Tageschart der Tesla-Aktie in EUR

Wie ist die Umsatzentwicklung?

Um abschätzen zu können, ob es sich aus Sicht der Umsätze und Nettoergebnisse lohnt die Tesla-Aktie jetzt zu kaufen, werfen wir einen Blick auf die Entwicklung. Im Jahr 2019 betrug der Umsatz lediglich 24.578 Millionen US-Dollar.

Gratis PDF-Report zu Tesla sichern: Hier kostenlos herunterladen

Das Nettoergebnis war hier negativ und schlug mit -862 Millionen US-Dollar zu Buche. Schon im Jahre 2020 änderte sich dies, denn der Umsatz kletterte auf 31.536 Millionen US-Dollar. Auch das Nettoergebnis konnte im Jahr 2020 überzeugen, denn es war positiv und mit 721 Millionen US-Dollar angegeben.

Für das Jahr 2021 wird mit einem Umsatz von 52.363 Millionen US-Dollar gerechnet. Das Nettoergebnis soll auf 5.254 Millionen US-Dollar ansteigen. Für das laufende Jahr wird sogar mit einem weiteren Anstieg der Kennzahlen gerechnet. Prinzipiell sind die Werte solide und zeigen ein weiteres Wachstum des Unternehmens auf. Aus dieser Sicht heraus könnte man die Tesla-Aktie jetzt kaufen.

Der Blick auf die Analystenschätzungen für Tesla

Derzeit beschäftigen sich 36 Analysten mit dem Unternehmen. Das ist schon eine hervorragende Anzahl von Expertenmeinungen. In der Summe kommen Sie zu der Empfehlung “Aufstocken”. Ganze elf Analysten empfehlen die Tesla-Aktie jetzt zu kaufen. Vier sprechen sich für Aufstocken und ebenso elf für Halten aus.

Sechs meinen man sollte reduzieren und drei raten sogar dazu das Papier zu verkaufen. Ohne Meinung sind auch drei Experten. Das mittlere Kursziel ist bei 939 USD angesetzt. Damit befindet sich die Tesla-Aktie über dem Zielbereich. Goldman hob das Ziel zuletzt auf 1200 USD an.

Gibt es eine Dividende?

Tesla erwirtschaftete zwar Gewinne, eine Dividende wird dennoch nicht ausgeschüttet. Hier liegt die Hoffnung darauf, dass sich dies in der nächsten Zeit ändern wird. Idealerweise wird auf der nächsten Jahreshauptversammlung beschlossen eine Dividende zu zahlen. Wegen einer Dividende lohnt es sich also nicht, die Tesla-Aktie zu kaufen!

Das sind die Konkurrenten

Als Erstes ist NIO Inc. zu nennen. Das Unternehmen könnte der Tesla-Aktie ernsthaft Konkurrenz machen. Es entwickelt, produziert und verkauft ebenso Elektrofahrzeuge. Zudem stellt das autonome Fahren einen Teil der Forschung dar. Sehr wahrscheinlich kommt bei den nächsten Generationen die künstliche Intelligenz mit zum Tragen.

Bei NIO werden unter anderem auch SUVs produziert. Dabei ist es mit einem Antriebssystem ausgestattet, das in lediglich 4,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen kann. Interessant ist auch, das Unternehmen übernimmt Versicherungsaktivitäten und hat diese mit im Angebot.

Weiterhin ist Xpeng oder Xiaopeng Motors interessant. Das Unternehmen wurde 2014 in China gegründet. Zu den Investoren gehören auch Alibaba, Foxconn und IDG Capital. Xpeng beschäftigt sich mit der Entwicklung, Design, Produktion und auch dem Vertrieb von intelligenten Elektrofahrzeugen.

Zuletzt BYD, das Unternehmen ist auf die Herstellung von Elektrofahrzeugen spezialisiert. Allerdings macht dies nur etwa 53 % des gesamten Nettoumsatzes aus. Es werden auch wiederaufladbare Lithium-Ionen-Batterien und Nickel-Batterien hergestellt. Derzeit macht das Unternehmen den meisten Umsatz (87 %) noch in China.

Nun eine Trendanalyse (D1) für die Tesla-Aktie!

Macd Oszillator: An dieser Stelle wird bei dem Oszillator untersucht, ob die Signal-Linie über der Trigger-Linie ist. Zusätzlich auch, ob der Macd über null notiert. Von insgesamt 10 Macd Analysen sind nur 4 positiv. Insofern ist das als bärisch zu bezeichnen.

Gleitende Durchschnitte: Es wird noch analysiert, ob bei der Tesla-Aktie die GDs steigend sind. Denn steigende GDs machen einen Aufwärtstrend aus. Von insgesamt 10 gleitenden Durchschnitten sind 6 steigend. Insofern ist das als bullisch zu bezeichnen. -the trend is your friend-

Parabolic SAR Indikator: Als Letztes muss geprüft werden, ob sich der Schlusskurs oberhalb vom Indikator befindet. Falls ja, so ist ein valider Aufwärtstrend gegeben. Von insgesamt 10 Parabolic SAR Auswertungen sind 6 positiv. Hier kann man sagen, das ist bullisch.

Die Auswertung der Trendanalyse

21.01.2022: Jetzt widmen wir uns der Gesamtauswertung. Alles zusammen sind es 30 Kriterien, davon sind 16 als positiv zu bezeichnen. Das sind 53.33 %. Demnach wird der Status hier auf „Neutral“ gesetzt. Insofern kann es durchaus sinnvoll sein, die Tesla-Aktie zu halten und etwas genauer zu beobachten.

Jetzt die Tesla-Aktie kaufen?

Zieht man alle Komponenten in Betracht und damit sind die abgehandelten Bereiche von der fundamentalen Einschätzung, über die Chartanalyse bis hin zur Konkurrenz gemeint, kann dieser Stelle ein „Aufstocken“ ausgeben werden.

Fazit – das Unternehmen ist gut aufgestellt, die Umsatzentwicklung stimmt, es sind interessante Aktionäre an Bord und auch die Experten empfehlen die Tesla-Aktie zu kaufen. Derzeit ist der Titel allerdings überkauft.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Tesla-Analyse vom 23.01. liefert die Antwort:

Wie wird sich Tesla jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Tesla Aktie.