Tesla-Aktie: Die fette Crash-Wette!

Seit Jahren schon liefert sich Tesla-Boss Elon Musk ein hitziges Gefecht mit Leerverkäufern. Jene Short-Seller glauben nicht an die ambitionierten Wachstumsvisionen des Milliardärs und wetten gegen die Tesla-Aktie.

Jetzt geht der langjährige Konflikt zwischen Optimismus und Pessimismus offenbar in eine neue Runde. Wie aus Dokumenten der US-Börsenaufsicht SEC hervorgeht, hatte der prominente Hedgefonds-Manager Michael Burry Ende des ersten Quartals Verkaufsoptionen (sogenannte Put-Optionen) auf rund 800.000 Tesla-Aktien in seinem Portfolio. Das entspricht einem Wert von 500 Mio. Dollar. Burry wettet also eine halbe Milliarde Dollar gegen Tesla.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Tesla?

Zumindest die bisherige Aktienentwicklung im Jahr 2021 gibt der Hedgefonds-Legende recht. Seit Jahresbeginn hat die Tesla-Aktie 36 Prozent an Wert eingebüßt, nachdem das Papier 2020 massiv angestiegen war.

Doch Burry sieht offenbar auch langfristig wenig Potenzial für den kalifornischen E-Autobauer. In einem inzwischen gelöschten Tweet monierte der berühmte Finanzinvestor die Profitabilität des Konzerns. Genauer gesagt: das Geschäft mit den CO2-Zertifikaten.

Tesla-Aktie: Geschäft mit CO2-Zertifikaten nicht nachhaltig

Im Rahmen des Emissionsrechtehandels verkauft Tesla diese Zertifikate an andere Autobauer, die damit ihre Klimabilanz aufpolieren können. Allein im Jahr 2020 betrug der Anteil des Verkaufs solcher Zertifikate am Tesla-Konzerngewinn rund 1,6 Milliarden Dollar. Ohne dieses Geschäft hätte der E-Autobauer vermutlich unterm Strich Verluste eingefahren.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Tesla sichern: Hier kostenlos herunterladen

Das Problem: Diese Geldquelle könnte schon bald versiegen. Denn sämtliche großen Autokonzerne forcieren derzeit eigene massive Elektro-Offensiven. Früher oder später werden die Hersteller dann nicht mehr auf die Zertifikate von Tesla angewiesen sein, um staatliche Restriktionen zu umgehen.

Tesla muss also alle Hebel in Bewegung setzen, um das eigentliche Geschäft, nämlich den Verkauf der Autos, profitabler zu machen. Musk hatte hierzu angekündigt, dass man zum Beispiel das Rohstoffgemisch in den Batterien ändern werde, um die Kosten zu reduzieren.

Sollten Tesla Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Tesla jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Tesla-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Tesla-Analyse vom 25.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Tesla. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Tesla Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Tesla
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Tesla-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Tesla
US88160R1014
619,70 EUR
5,88 %

Mehr zum Thema

Bitcoin: Wie geht es weiter?
Benzinga | 05:45

Bitcoin: Wie geht es weiter?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
04:00 Tesla-Aktie: Lohnt sich ein Einstieg für Sie? Andreas Opitz 59744
Nicht nur der Tesla-Chef Elon Musk zeigt sich äußerst ungehalten, auch die Chefin des ARK-Invest-Fonds nimmt Stellung. Sie bezeichnet die Entscheidung als "lächerlich". Möglicherweise springen deswegen auch Anleger ab, denn die Kurse fallen in den vergangenen Wochen stark. In diesem Artikel soll nun geklärt werden, ob es sich lohnt, die Tesla-Aktie jetzt zu kaufen. Um zu überprüfen, ob ein Kauf…
17.05. Dogecoin: Alles im grünen Bereich? Benzinga 194
Dogecoin (CRYPTO: DOGE) wurde innerhalb von 24 Stunden bis zum frühen Dienstagmorgen um 3,2 % höher bei 0,09 $ gehandelt. DOGE wurde zusammen mit anderen wichtigen Münzen höher gehandelt, während die globale Kryptowährungsmarktkapitalisierung innerhalb von 24 Stunden um 3,25 % auf 1,3 Billionen Dollar anstieg. Dogecoin Kursentwicklung Zeitrahmen % Veränderung (+/-) 24-Stunden 3,2% 24-Stunden gegen Bitcoin -0,4% 24-Stunden gegen Ethereum…
Anzeige Tesla: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 6171
Wie wird sich Tesla in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Tesla-Analyse...
17.05. Dogecoin: Preis bleibt gedämpft! Benzinga 134
DOGE wurde niedriger gehandelt, während die wichtigsten Münzen bei Redaktionsschluss in den roten Bereich rutschten, wobei die globale Marktkapitalisierung der Kryptowährungen bei Redaktionsschluss um 0,8 % auf 1,3 Billionen Dollar sank. Dogecoin Kursentwicklung Zeitrahmen % Veränderung (+/-) 24-Stunden -0.7 24-Stunden gegen Bitcoin 0,4% 24-Stunden gegen Ethereum 0,4% 7-Tage -28% 30-Tage -38,8% YTD-Performance -48,3% Die DOGE-Faktoren DOGE gehörte laut Cointrendz-Daten zum…
16.05. Bitcoin: Keine Zukunft? Benzinga 194
Proof-of-Stake-Blockchains erforderlich In einem Interview mit der Financial Times am Montag sagte Bankman-Fried, dass energieeffizientere Proof-of-Stake-Blockchains erforderlich wären, um Krypto als Transaktionsschicht weiterzuentwickeln. "Das Bitcoin-Netzwerk ist kein Zahlungsnetzwerk und es ist kein skalierendes Netzwerk," sagte er. Bitcoin läuft auf einem Proof-of-Work-Konsensmodell, was bedeutet, dass es eine beträchtliche Menge an Rechenleistung benötigt, um Kryptowährungstransaktionen zu verifizieren. Die Menge an Energie, die…

Tesla Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Tesla-Analyse vom 25.05.2022 liefert die Antwort

Tesla Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz