Tesla-Aktie: Bricht das Tesla das Genick?

Die Twitter-Übernahme durch Elon Musk schlägt auch bei der Tesla-Aktie hohe Wellen. Es steht zu befürchten, dass der E-Autobauer darunter schwer leiden könnte.

Eigentlich haben Tesla und Twitter nur wenig gemein. Dennoch werden die beiden Unternehmen derzeit gerne in einem Atemzug genannt, da sie sich künftig sehr wahrscheinlich den gleichen Chef teilen werden. Das hat schon jetzt Auswirkungen an der Börse. Durch einen großen Verkauf von Tesla-Anteilen zur Finanzierung der Twitter-Übernahme segelte der Kurs von Tesla jüngst spürbar in die Tiefe.

Elon Musks Kauf von Twitter wird recht unterschiedlich bewertet. Einige sehen große Chancen für den Kurznachrichtendienst. Die meisten Beobachter rechnen aber mit negativen Folgen für Tesla. Auch das „Handelsblatt“ warnt in einem aktuellen Kommentar vor möglichen Risiken.

Keine einfache Aufgabe

Die könnten vor allem dadurch entstehen, dass Musk schlicht und ergreifend die Zeit dafür fehlen könnte, sich in Zukunft noch gebührend um den Elektroautohersteller kümmern zu können. Denn auch als Privatunternehmen wird die Leitung von Twitter eine anspruchsvolle Aufgabe sein, bei der nicht zuletzt die Politik ein großes Thema sein wird.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Tesla?

„Nebenbei“ muss sich Musk auch noch um sein Herzensprojekt Space X kümmern und bei gleich drei Unternehmen unter seinen Fittichen ist der Verdacht nicht allzu weit hergeholt, dass irgendetwas früher oder später vernachlässigt werden könnte. Viele befürchten, dass Tesla nun unter die Räder geraten könnte.

Die Tesla-Aktie steht auf wackeligen Beinen

Das verstärkt die Unsicherheit bei der Tesla-Aktie, deren astronomische Kurserhöhungen der letzten Jahren zu nicht unwesentlichen Teilen auf einem Vertrauensvorschuss der Börsianer aufgebaut wurde. Sollte dieser ins Bröckeln kommen, so könnte es auch mit den Aktienkursen rasant in die Tiefe gehen.

Denn dass der Konzern rein fundamental eine Bewertung von aktuell noch 900 Milliarden US-Dollar kaum rechtfertigen kann, daran besteht eigentlich kaum ein Zweifel. Die Marktkapitalisierung spiegelt vor allem das wider, was die Anleger sich für die kommenden Jahre erwarten. Schon kleine Fehltritte könnten dafür sorgen, dass die Erwartungen noch einmal überdacht werden und das Risiko für die Tesla-Aktie hat sich jetzt ohne jeden Zweifel deutlich erhöht. Doch vielleicht wird Musk seine Zweifler auch wieder mal eines Besseren belehren.

Sollten Tesla Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Tesla jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Tesla-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Tesla-Analyse vom 20.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Tesla. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Tesla Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Tesla
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Tesla-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Tesla
US88160R1014
601,50 EUR
-10,24 %

Mehr zum Thema

Tesla-Aktie: Lohnt sich ein Einstieg für Sie?
Andreas Opitz | 04:00

Tesla-Aktie: Lohnt sich ein Einstieg für Sie?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Di Dogecoin: Alles im grünen Bereich? Benzinga 176
Dogecoin (CRYPTO: DOGE) wurde innerhalb von 24 Stunden bis zum frühen Dienstagmorgen um 3,2 % höher bei 0,09 $ gehandelt. DOGE wurde zusammen mit anderen wichtigen Münzen höher gehandelt, während die globale Kryptowährungsmarktkapitalisierung innerhalb von 24 Stunden um 3,25 % auf 1,3 Billionen Dollar anstieg. Dogecoin Kursentwicklung Zeitrahmen % Veränderung (+/-) 24-Stunden 3,2% 24-Stunden gegen Bitcoin -0,4% 24-Stunden gegen Ethereum…
Di Tesla-Aktie: Licht und Schatten! Andreas Göttling-Daxenbichler 182
Allen Unkenrufen zum Trotz legte die Tesla-Aktie in den vergangenen Jahren eine beispiellose Performance aufs Parkett. Zeitweise schwoll der Börsenwert auf mehr als eine Billion US-Dollar an und ließ damit sämtliche Konkurrenten alt aussehen. Ganz so hoch ist die Bewertung mittlerweile allerdings nicht mehr. In der jüngeren Vergangenheit geriet die Tesla-Aktie vermehrt unter Druck. Das ist zum einen auf anhaltende…
Anzeige Tesla: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 6638
Wie wird sich Tesla in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Tesla-Analyse...
Mo Bitcoin: Keine Zukunft? Benzinga 146
Proof-of-Stake-Blockchains erforderlich In einem Interview mit der Financial Times am Montag sagte Bankman-Fried, dass energieeffizientere Proof-of-Stake-Blockchains erforderlich wären, um Krypto als Transaktionsschicht weiterzuentwickeln. "Das Bitcoin-Netzwerk ist kein Zahlungsnetzwerk und es ist kein skalierendes Netzwerk," sagte er. Bitcoin läuft auf einem Proof-of-Work-Konsensmodell, was bedeutet, dass es eine beträchtliche Menge an Rechenleistung benötigt, um Kryptowährungstransaktionen zu verifizieren. Die Menge an Energie, die…
13.05. Studie E-Mobilität: Tesla, Varta und Co. – das ist nicht möglich! Bernd Wünsche 436
Varta ist bei den Unternehmen der Branche der E-Mobilität derzeit einer der großen Verlierer. Der Titel musste am Donnerstag einen Abschlag in Höhe von über -12 % hinnehmen. Wie sieht es mit Unternehmen wie Tesla und Co. aus? Tesla, Varta und Co.: Das Warten auf die Trendwende Generell ist die Branche einer der Profiteure der Diskussion um höhere Benzinpreise. E-Mobilität…

Tesla Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Tesla-Analyse vom 20.05.2022 liefert die Antwort

Tesla Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz