Tesla Aktie: Besitzer aus Hongkong schockiert!

Tesla Aktie: Die Aktie weicht erheblich von ihrem vortäglichen Kurs ab. Wir haben uns das genau angeschaut und den Grund herausgearbeitet!

Tesla Inc. (NASDAQ:TSLA) hat aus Kulanz eine Rechnung in Höhe von 21.960 US-Dollar für den Austausch einer defekten Batterie in einem Model S-Fahrzeug gesenkt, berichtet die South China Morning Post unter Berufung auf einen in Hongkong ansässigen Besitzer.

Was geschah

Larry Campbell erhielt die Rechnung über fast 22.000 Dollar, nachdem Tesla nach eigenen Angaben bei internen Überprüfungen festgestellt hatte, dass das fünf Jahre alte Elektrofahrzeug durch eine Überschwemmung gefahren worden war, wodurch die Garantie erlosch. Campbell behauptete, Tesla habe ohne schlüssige Beweise angenommen, dass das Auto durch eine Überschwemmung gefahren wurde, um die Haftung für den Austausch der defekten Batterie im Rahmen der Garantie abzulehnen. Der Besitzer des Model S sagte, Tesla habe drei Monate gebraucht, um auf die Rechnung zu verzichten, und der Elektrofahrzeughersteller habe dies aus Kulanz getan.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Tesla?

Der Vorfall

Campbell sagte, seine Frau sei mit dem Auto in einem starken Nachmittagsregen gefahren, als in der Stadt die höchste Stufe der Unwetterwarnung galt. Das Auto wurde von Tesla abgeschleppt, Stunden nachdem es stehen geblieben war. Das Auto wurde im September 2016 gekauft und war mit einer auf acht Jahre und 160.000 km begrenzten Garantie auf die Hochspannungsbatterie ausgestattet. Das Auto hatte etwa 130.000 km zurückgelegt, als es stehen blieb. Campbell sagte, dass es in dem Bereich, in dem das Fahrzeug gefahren wurde, weder in den Tagen vor der Panne noch zu irgendeinem Zeitpunkt davor Überschwemmungen gegeben habe, und das Unternehmen habe ihm weder den Untersuchungsbericht seines Technikers gezeigt noch erklärt, wie es zu dem Leck gekommen sein könnte. Eine Tesla-Führungskraft in Hongkong hatte ihnen später Fotos geschickt, auf denen zu sehen war, dass sich in der Batterie und im Akkupack „erhebliche Mengen Wasser“ befanden, was darauf hindeutet, dass das Fahrzeug über tiefes Wasser gefahren wurde.

Sollten Tesla Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Tesla jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Tesla-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Tesla-Analyse vom 27.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Tesla. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Tesla Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Tesla
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Tesla-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Bitcoin: Folgt ein massiver Aufschwung?!

Kryptowährungen, angeführt von Bitcoin, haben ein regelrec...

S&P 500-Aktien: Schreck bei Alphabet, Apple und co.

Der S&P 500 ist derzeit vergleichsweise stabil. Die Tech...

Dividenden-Aktien aus dem MSCI World: Altria und Philip Morris marschieren

Altria Group ist eines der spektakuläreren Dividendenwerte ...

Rheinmetall-Aktie: Mega-Potenzial abseits der Waffen – ein Überblick!

Es war ein Kursrausch, der seinesgleichen sucht: Zwischen En...

Wie man in Start-ups investiert

Sie würden auf einer Goldmine stehen, wenn Sie nur 1.000 Do...

Energie-Aktien: Wahnsinn bei Shell, PNE und Air Liquide?

Shell konnte am Mittwoch den Handel mit einem Plus von 1,2 %...

Krypto-Wallets für NFTs

NFTs haben im vergangenen Jahr einen enormen Popularitätssc...

Siemens Energy-Aktie: Analyse – der Weg aus der Gamesa-Krise!

Eigentlich sollte Siemens Gamesa als einer der weltweit grö...

Wasserstoff-Aktien: Katastrophe bei Ballard und Nel?

Die Notierungen der Wasserstoff-Aktien sind in den vergangen...
Tesla
US88160R1014
662,40 EUR
7,51 %

Mehr zum Thema

Bitcoin: Wie geht es weiter?
Benzinga | Mi

Bitcoin: Wie geht es weiter?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Mi Tesla-Aktie: Lohnt sich ein Einstieg für Sie? Andreas Opitz 59940
Nicht nur der Tesla-Chef Elon Musk zeigt sich äußerst ungehalten, auch die Chefin des ARK-Invest-Fonds nimmt Stellung. Sie bezeichnet die Entscheidung als "lächerlich". Möglicherweise springen deswegen auch Anleger ab, denn die Kurse fallen in den vergangenen Wochen stark. In diesem Artikel soll nun geklärt werden, ob es sich lohnt, die Tesla-Aktie jetzt zu kaufen. Um zu überprüfen, ob ein Kauf…
17.05. Dogecoin: Alles im grünen Bereich? Benzinga 206
Dogecoin (CRYPTO: DOGE) wurde innerhalb von 24 Stunden bis zum frühen Dienstagmorgen um 3,2 % höher bei 0,09 $ gehandelt. DOGE wurde zusammen mit anderen wichtigen Münzen höher gehandelt, während die globale Kryptowährungsmarktkapitalisierung innerhalb von 24 Stunden um 3,25 % auf 1,3 Billionen Dollar anstieg. Dogecoin Kursentwicklung Zeitrahmen % Veränderung (+/-) 24-Stunden 3,2% 24-Stunden gegen Bitcoin -0,4% 24-Stunden gegen Ethereum…
Anzeige Tesla: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 9161
Wie wird sich Tesla in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Tesla-Analyse...
17.05. Dogecoin: Preis bleibt gedämpft! Benzinga 134
DOGE wurde niedriger gehandelt, während die wichtigsten Münzen bei Redaktionsschluss in den roten Bereich rutschten, wobei die globale Marktkapitalisierung der Kryptowährungen bei Redaktionsschluss um 0,8 % auf 1,3 Billionen Dollar sank. Dogecoin Kursentwicklung Zeitrahmen % Veränderung (+/-) 24-Stunden -0.7 24-Stunden gegen Bitcoin 0,4% 24-Stunden gegen Ethereum 0,4% 7-Tage -28% 30-Tage -38,8% YTD-Performance -48,3% Die DOGE-Faktoren DOGE gehörte laut Cointrendz-Daten zum…
16.05. Bitcoin: Keine Zukunft? Benzinga 194
Proof-of-Stake-Blockchains erforderlich In einem Interview mit der Financial Times am Montag sagte Bankman-Fried, dass energieeffizientere Proof-of-Stake-Blockchains erforderlich wären, um Krypto als Transaktionsschicht weiterzuentwickeln. "Das Bitcoin-Netzwerk ist kein Zahlungsnetzwerk und es ist kein skalierendes Netzwerk," sagte er. Bitcoin läuft auf einem Proof-of-Work-Konsensmodell, was bedeutet, dass es eine beträchtliche Menge an Rechenleistung benötigt, um Kryptowährungstransaktionen zu verifizieren. Die Menge an Energie, die…

Tesla Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Tesla-Analyse vom 27.05.2022 liefert die Antwort

Tesla Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz