Tesla-Aktie: Anleger von schlechten Schlagzeilen geschockt?

Warum die Tesla-Aktie am Montag erst fiel und dann wieder stieg.

Trotz globaler Lieferketten-Probleme und pandemiebedingter Produktionsstörungen in China hat der US-Elektroautobauer Tesla zu Jahresbeginn erneut Rekorde bei Gewinn und Erlösen erreicht. In den drei Monaten bis Ende März legte der Umsatz im Jahresvergleich um 81 Prozent auf 18,8 Milliarden Dollar (17,3 Mrd Euro) zu. Tesla verdiente unter dem Strich 3,3 Milliarden Dollar und damit 658 Prozent mehr als vor einem Jahr. Dennoch gab es in den letzten Tagen viele schlechte Schlagzeilen rund um Tesla. Gehen wir diese Schlagzeilen der Reihe nach durch:

Gefahr, dass weitere Tesla-Aktien verkauft werden

Zunächst berichtete Barron’s am Wochenende über die Bedenken der Anleger, dass Tesla-CEO Elon Musk durch den Kauf von Twitter für 44 Mrd. USD mit Schulden belastet sein könnte und Gefahr läuft, weitere Tesla-Aktien verkaufen zu müssen. Dies würde sich negativ auf den Aktienkurs von Tesla auswirken.

Barron’s ist jedoch der Meinung, dass Musk die Situation gut im Griff hat, und in der Tat hat Musk erst letzte Woche bestätigt, dass er „keine weiteren Tesla-Verkäufe plant“, nachdem er bis Donnerstag das gesamte benötigte Bargeld aufgebracht hatte.

„Vollmachtserklärung für die Jahreshauptversammlung 2022“ wird sich verzögern

Nachdem diese Krise abgewendet wurde, hat Tesla heute Morgen die Anleger weiter verschreckt, als es ein geändertes Formular 10-K/A bei der Securities and Exchange Commission (SEC) einreichte, in dem es mitteilte, dass sich die „Vollmachtserklärung für die Jahreshauptversammlung 2022“ etwas verzögern wird.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Tesla?

Wenn es Tesla jedoch nur darum geht, seine Finanzen auf Vordermann zu bringen, um einen Aktiensplit durchzuführen – wie bereits im März angedeutet -, dann ist eine leichte Verzögerung vielleicht gar keine schlechte Nachricht.

Abriegelungsmaßnahmen in China

Zu guter Letzt gab es die Meldung, dass die Auslieferungen von Elektroautos der Autohersteller Nio, Li Auto und XPeng aufgrund von Abriegelungsmaßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus in China auf nur 18.000 Einheiten begrenzt wurden.

Wenn die Produktion und die Auslieferungen von Tesla durch dieselben Faktoren beeinträchtigt werden, was durchaus möglich ist, könnten sich die Anleger zu Recht Sorgen machen, dass Tesla im kommenden Quartal seine Verkaufsziele verfehlt.

Sollten Tesla Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Tesla jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Tesla-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Tesla-Analyse vom 28.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Tesla. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Tesla Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Tesla
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Tesla-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Silber: Ultra-Potenzial dank Energiewende – so können Sie profitieren!

Hand aufs Herz: Wenn Sie an Silber denken, was kommt Ihnen d...

Wasserstoff-Aktien: Treibt der Nasdaq 100 auch Nel Asa und Co.?

An den Aktienmärkten ging es am Freitagmorgen wieder etwas ...

Investitionen in Immobilien

Großanleger haben den Markt für gewerbliche Immobilien fas...

Bitcoin: Folgt ein massiver Aufschwung?!

Kryptowährungen, angeführt von Bitcoin, haben ein regelrec...

S&P 500-Aktien: Schreck bei Alphabet, Apple und co.

Der S&P 500 ist derzeit vergleichsweise stabil. Die Tech...

Dividenden-Aktien aus dem MSCI World: Altria und Philip Morris marschieren

Altria Group ist eines der spektakuläreren Dividendenwerte ...

Rheinmetall-Aktie: Mega-Potenzial abseits der Waffen – ein Überblick!

Es war ein Kursrausch, der seinesgleichen sucht: Zwischen En...

Wie man in Start-ups investiert

Sie würden auf einer Goldmine stehen, wenn Sie nur 1.000 Do...

Energie-Aktien: Wahnsinn bei Shell, PNE und Air Liquide?

Shell konnte am Mittwoch den Handel mit einem Plus von 1,2 %...
Tesla
US88160R1014
707,80 EUR
6,78 %

Mehr zum Thema

Dogecoin: Gibt es noch eine Chance?
Benzinga | Fr

Dogecoin: Gibt es noch eine Chance?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Fr Tesla-Aktie: Lohnt sich ein Einstieg für Sie? Andreas Opitz 60046
Nicht nur der Tesla-Chef Elon Musk zeigt sich äußerst ungehalten, auch die Chefin des ARK-Invest-Fonds nimmt Stellung. Sie bezeichnet die Entscheidung als "lächerlich". Möglicherweise springen deswegen auch Anleger ab, denn die Kurse fallen in den vergangenen Wochen stark. In diesem Artikel soll nun geklärt werden, ob es sich lohnt, die Tesla-Aktie jetzt zu kaufen. Um zu überprüfen, ob ein Kauf…
Mi Bitcoin: Wie geht es weiter? Benzinga 218
Chris Kline, COO und Mitbegründer von Bitcoin IRA ‘Wenn der Wert des einen steigt, sinkt der Wert des anderen’ ist die vereinfachte Definition einer negativen oder inversen Korrelation. Die Federal Reserve hat kürzlich die kurzfristigen Zinssätze um 0,50 % erhöht, da die Zentralbank den Inflationsdruck bekämpfen will. In der Zwischenzeit ist die zweite Variable repräsentativ für den jüngsten Preisrückgang bei…
Anzeige Tesla: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 3027
Wie wird sich Tesla in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Tesla-Analyse...
17.05. Tesla-Aktie: Licht und Schatten! Andreas Göttling-Daxenbichler 230
Allen Unkenrufen zum Trotz legte die Tesla-Aktie in den vergangenen Jahren eine beispiellose Performance aufs Parkett. Zeitweise schwoll der Börsenwert auf mehr als eine Billion US-Dollar an und ließ damit sämtliche Konkurrenten alt aussehen. Ganz so hoch ist die Bewertung mittlerweile allerdings nicht mehr. In der jüngeren Vergangenheit geriet die Tesla-Aktie vermehrt unter Druck. Das ist zum einen auf anhaltende…
17.05. Dogecoin: Preis bleibt gedämpft! Benzinga 134
DOGE wurde niedriger gehandelt, während die wichtigsten Münzen bei Redaktionsschluss in den roten Bereich rutschten, wobei die globale Marktkapitalisierung der Kryptowährungen bei Redaktionsschluss um 0,8 % auf 1,3 Billionen Dollar sank. Dogecoin Kursentwicklung Zeitrahmen % Veränderung (+/-) 24-Stunden -0.7 24-Stunden gegen Bitcoin 0,4% 24-Stunden gegen Ethereum 0,4% 7-Tage -28% 30-Tage -38,8% YTD-Performance -48,3% Die DOGE-Faktoren DOGE gehörte laut Cointrendz-Daten zum…

Tesla Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Tesla-Analyse vom 28.05.2022 liefert die Antwort

Tesla Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz