Tencent: Das kann was Großes werden!

Beide Unternehmen gehören in ihren Heimatmärkten zu den führenden IT-Anbietern, Tencent in China und Samsung in Südkorea. Was den Bereich der Künstlichen Intelligenz (KI) anbetrifft, sind jedoch beide spät dran. Wie die Nachrichtenseite Business Korea berichtet, wollen die beiden Konzerne daran jetzt etwas ändern – und haben eine Allianz geschmiedet. Das Ziel: Die Entwicklung von Geräten mit künstlicher Intelligenz (AI), insbesondere im Bereich der smarten Lautsprecher, Amazon Echo lässt grüßen.

Bixby soll Haushaltsgeräte erobern

Nach Informationen von Business Korea sei die Kooperation bereits Anfang des Jahres verabredet worden. Die Branche erwarte, dass Tencent und Samsung ein Joint-Venture gründen werden. Ein Kern der Kooperation soll dabei der smarte Assistent Bixby von Samsung werden. Laut des Berichts soll dieser künftig nicht nur in Mobiltelefone, sondern auch in Haushaltsgeräten oder Displays zum Einsatz kommen.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Tencent?

Führung im Smart-Home-Markt das Ziel

Tencent soll mit seiner Stärke auf Onlineplattformen („WeChat“) dabei helfen, dies zu erreichen. Erklärtes Ziel der beiden Konzerne ist laut Business Korea „die Führung im Smart-Home-Markt zu übernehmen“. Schöner Nebeneffekt: Samsung hofft, durch die Zusammenarbeit seinen Marktanteil im chinesischen Mobiltelefon-Markt wieder über die derzeit drei Prozent zu steigern. Tencent wiederum, das derzeit 70 Prozent seines Umsatzes mit Onlinespielen generiert, ist seit langem bestrebt, sein Portfolio zu erweitern.

Sollten Tencent Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Tencent jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Tencent Aktie.