Telekom-Aktie: Die Frage ist – Jetzt kaufen?

1052

Telekom – Kurs weit unter den Schätzungen!

Der aktuelle Kurs der Telekom-Aktie befindet sich weit unter den Experten-Schätzungen, aber dazu später mehr. Als Erstes soll beleuchtet werden, was ist Telekom überhaupt? Die Deutsche Telekom AG ist Europas größtes Telekommunikationsunternehmen. Hinzu kommt, laut der Forbes Global 2000 Liste befindet es sich unter den weltweit größten börsennotierten Unternehmen auf dem Platz 69.

Die Telekom bietet technische Netze für den Betrieb von Kommunikations- und Informationsdiensten an. Auch ein Fernsehangebot namens „Magenta TV“ wird bereitgestellt. Interessant zu wissen ist, dass die Telekom AG aus der Deutschen Bundespost hervorging. Dies war Anfang 1995 der Fall. Im Rahmen der Dotcom-Bewegung kam es zu einem fulminanten Aufwärtstrend.

So wurde das Unternehmen sogar von namhaften Schauspielern im Fernsehen beworben. Leider kam es zum Platzen der Blase und auch die Telekom-Aktie litt enorm unter dem Börsencrash. Seither konnte sich das Papier nicht wirklich erholen. Derzeit wird der Hauptumsatz mit Telekommunikationsdiensten sowie Entwicklung von informations- und Kommunikationssystemen generiert. Doch ergibt es Sinn die Telekom-Aktie jetzt zu kaufen?

Wertpapier: Telekom-Aktie
Branche: Integrierte Telekommunikationsdienste
Nächster Termin: 12.05. Ergebnisveröffentlichung
WKN: 555750 | ISIN: DE0005557508 | Symbol: DTE

Was gibt es bei der Telekom-Aktie neues?

Am 12. April hat die US-Investmentbank Goldman Sachs das Kursziel für T-Mobile US angehoben. Goldman Sachs empfiehlt an dieser Stelle die Tochter der Deutschen Telekom-Aktie zu kaufen. Die Zahl der Neukunden mit Vertragshandys sei überstiegen worden. So bleibe die Deutsche Telekom Tochter eines seiner favorisierten Wachstumswerte unter den großen Anbietern in den USA. 

Am 23. April kam die Meldung heraus, dass Telekom die Internetgeschwindigkeit für 196.000 Haushalte erhöht hat. Auch ist die Zahl der Haushalte gestiegen, welche einen reinen Glasfaseranschluss bekommen können. Insgesamt steigt die Geschwindigkeit. Damit ist Telekom der Breitband Motor in Deutschland.

Am 3. Mai erschien die Meldung, dass die Deutsche Telekom den Mobilfunk an 426 Standorten ausgebaut hat. So hat das Unternehmen an bundesweit 75 Standorten die 5G-Kapazitäten aufgebaut. Zudem hat sie 173 Standorten zusätzliche LTE-Kapazitäten geschaffen. Walter Goldenits sagt, ‚Wir drücken beim Mobilfunk-Ausbau weiter aufs Tempo‘!

So steht es fundamental um Telekom!

Aus fundamentaler Sicht kann grünes Licht gegeben werden. Denn in vergangener Zeit wurden überwiegend Bilanzergebnisse veröffentlicht, welche oberhalb der Erwartungen lagen. Zudem wurden die Umsatzerwartungen seitens der Experten immer wieder nach oben revidiert.

Der Blick auf das Wachstumspotenzial und auch andere Messwerte zeigt auf, die Telekom-Aktie ist stark unterbewertet, das birgt erhebliches Potenzial. Allerdings muss auch aufgezeigt werden, die finanzielle Situation gehört leider zu einem Schwachpunkt des Unternehmens.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Deutsche Telekom?

Die Ziele werden gelungen umgesetzt und außerdem wurde in Deutschland die Marktpositionen gestärkt. Zusätzlich ist die zunehmende Integration der Aktivität in den USA sehr positiv anzusehen. Hierbei handelt es sich um den Ausbau von T-Mobile US.

Schon seit 2001 bietet T-Mobile US (TMUS) für die Deutsche Telekom Sprach- und Datendienste an. Zudem kam es am 1. April 2020 zum Zusammenschluss mit dem Wettbewerber Sprint. Seitdem ist TMUS gemessen an der Kundenanzahl der zweitgrößte Mobilfunkanbieter auf dem US-Markt. So werden fast 100 Millionen Kunden von der Telekom Tochter versorgt.

Auflistung der Aktionäre

Name Aktien %
Government of Germany 1 518 780 000 31,90%
The Vanguard Group, Inc. 81 777 187 1,72%
Norges Bank Investment Management 80 197 929 1,68%
DWS Investment GmbH 53 164 521 1,12%
BlackRock Asset Management Deutschland AG 44 950 421 0,94%
Amundi Asset Management SA (Investment Management) 38 315 532 0,80%
Deka Investment GmbH 35 561 097 0,75%
DNB Asset Management AS 31 220 080 0,66%
DWS Investments (UK) Ltd. 29 922 091 0,63%
BlackRock Advisors (UK) Ltd. 27 319 014 0,57%
Aktionäre der Telekom-Aktie

Das zeigt die Charttechnik über Telekom auf!

Oft stellen sich Anleger die Frage – soll ich jetzt kaufen? Um diese Frage für Telekom zu beantworten, müssen verschiedene Aspekte berücksichtigt werden. Als ein Aspekt ist ganz gewiss die Charttechnik anzusehen. Der Blick auf den Chart der Telekom-Aktie fällt positiv aus. Zwar kommt das Papier aus sehr kurzfristiger Sicht unter Druck, allerdings konnte es den Hochpunkt aus dem Jahr 2020 bei 16,75 EUR angreifen und übersteigen.

Zudem wurde ein mehrmonatiger Widerstandsbereich im Raum der 15,50 EUR Zone fulminant durchbrochen. Dieser Bereich sollte nun als ausreichender Unterstützungsbereich zum Tragen kommen. Zusätzlich kommen die gleitenden Durchschnitte, allen voran der GD200, unterstützend zur Oberseite gelaufen.

Idealerweise können die Bullen den Schein nun drehen, um einen erneuten Angriff der rund 17,00 EUR Marke zu bewerkstelligen. Übergeordnet findet ein Anstieg statt, welcher weiterhin voranschreiten sollte. Als Kursziel kommt der Bereich von 17,90 und 19,94 EUR in den Fokus. Im weiteren Verlauf steht die 21,19 EUR Marke im Blickpunkt.

Der Tageschart der Telekom-Aktie in EUR

Telekom-Aktie jetzt kaufen
Telekom-Aktie kaufen „Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.”

Der Blick auf die Analystenschätzungen für Telekom!

Die durchschnittliche Empfehlung für die Telekom-Aktie ist „Kaufen“. Aktuell beschäftigen sich 26 Analysten mit dem Unternehmen. Das mittlere Kursziel ist bei 20,05 EUR zu finden. 15 Experten empfehlen „Kaufen“, 6 „Aufstocken“, 4 „Halten“ und einer empfiehlt „Verkaufen“. Der Betrachtungszeitraum ist 1,5 Jahre. Jetzt, im April, gab es eine weitere Kaufempfehlung von dem Analysehaus Jeffreys.

Diese haben die Einstufung auf „Kaufen“ belassen und das Kursziel von 18,30 auf 20,00 EUR angehoben. Für Telekom fanden, über die letzten Wochen und Monate hinweg, immer wieder Kursziel-Anhebungen statt. Außerdem befindet sich der derzeitige Aktienkurs weit unterhalb des mittleren Kursziels, was das Aufwärtspotenzial nochmals bestätigt.

Am 12. April hat Goldman Sachs das Kursziel für T-Mobile US angehoben. Analyst Brett Feldman rechnet laut einer am Montag vorliegenden Studie damit, dass die Zahl der Neukunden mit Vertragshandys branchenweit die Vor-Corona-Niveaus übersteigen sollte. Die Aktie der Deutsche-Telekom-Tochter T-Mobile US bleibe eine seiner favorisierten Wachstumswerte unter den großen Anbietern in den USA.

Nun eine kurzfristige Chartanalyse!

Um abschätzen zu können wie es kurzfristig weitergehen könnte, wird der Stundenchart untersucht. Auf dem Schaubild weiter unten ist es deutlich zu sehen, das 2020-Hoch macht Probleme. Es kam zum Ersten anlaufen und zum Abverkauf in dieser Kurszone.

Aus mittel- bis langfristiger Sicht ist das allerdings kein Problem, denn hier sind die Trends absolut intakt und sollten den Anteilschein schlussendlich halten können. Kurzfristig ist es nun wichtig, dass die Kurszone von rund 15,50 EUR ausreichend Halt bieten kann.

Die Bullen sollten jetzt also eine kleine Bodenbildung aus Parkett zaubern, hierzu können Sie gerne den aufwärts gerichteten Trend nutzen. Ist das geschafft, so steht es an das Kurshoch von 17,36 EUR abermals anzulaufen.

Der Stundenchart der Telekom-Aktie in EUR

Telekom-Aktie jetzt kaufen
Telekom-Aktie kaufen „Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.”

Das sind die Konkurrenten!

Als Erstes muss natürlich Vodafone genannt werden. Hierbei handelt es sich um einen der größten Mobilfunkanbieter der Welt. Das britische Telekommunikationsunternehmen ist international tätig und hat seine Zentrale in London. Der Blick auf die Expertenmeinungen ist hier ebenso sehr positiv.

Als weiterer Konkurrent von Telekom kommt Telefónica (O2) in den Fokus. Das Unternehmen zählt zu den größten deutschen Telekommunikationsanbietern. Der Umsatz verteilt sich auf im Mobiltelefonie zudem auf den Verkauf von Telefon hören. Außerdem spielt die Festnetztelekommunikation eine Rolle.

Bei diesem Papier sind die Experten allerdings nicht ganz so wohlwollend. Das mittlere Kursziel wurde in der Vergangenheit nicht zur Oberseite revidiert und befindet sich auf dem Niveau von vor etwa einem Jahr.

Dann ist da noch United Internet. Das Unternehmen möchte in Deutschland viertgrößter Netzbetreiber werden. Zudem bestätigte der Konzern die Teilnahme an der Versteigerung von 5g – Frequenzen, die im Frühjahr stattfinden wird.

Auch hier sind die Experten nicht so positiv gestimmt wie bei der Telekom-Aktie. Die durchschnittliche Empfehlung ist eher bei „Halten“ zu finden. Dazu kommt noch, das mittlere Kursziel singt gegenüber dem letzten Jahr ab.

Hier die Trendanalyse!

HighLow Indikator: Nun wird noch geprüft, ob bei der Telekom-Aktie höhere Tiefs und neue Hochpunkte entstehen. Tief- und Hochpunkte die steigend sind kennzeichnen einen Aufwärtstrend. Von insgesamt 10 HighLows sind 6 steigend. Hier kann man sagen, das ist bullisch.

Macd Indikator: An dieser Stelle wird bei dem Oszillator von Telekom untersucht, ob die Signal-Linie über der Trigger-Linie ist. Zusätzlich auch, ob der Macd über null notiert. Von insgesamt 10 Macd Analysen ist nur die Hälfte positiv. Das überzeugt nicht besonders.

Gleitende Durchschnitte: Es wird als Letztes noch analysiert, ob die GDs steigend sind. Denn steigende GDs machen einen Aufwärtstrend aus. Von insgesamt 10 gleitenden Durchschnitten sind 7 steigend. Insofern ist das als bullisch zu bezeichnen. Zudem befindet sich der Kurs auch über 8 GDs, wir haben also einen guten Aufwärtstrend.

Jetzt die Telekom-Aktie kaufen?

Nun widmen wir uns der Gesamtauswertung. Alles zusammen sind es 30 Kriterien, davon sind 18 als positiv zu bezeichnen. Das sind immerhin 60 %. Deshalb kann der Status hier auf „bullisch“ gesetzt werden. So gesehen ist es durchaus nützlich, einen Einstieg in die Telekom-Aktie zu suchen, bzw. investiert zu bleiben.

Das Gesamtfazit für die Telekom-Aktie

Zieht man alle Komponenten in Betracht und damit ist die fundamentale Situation, die Analystenschätzung und der charttechnische Ausblick gemeint, dann sind alle drei Bereiche als sehr positiv anzusehen. An dieser Stelle wird ein “Kaufen” ausgeben.

In der Konkurrenzanalyse ist aufgefallen, die Experten sind eindeutig positiver für die Telekom-Aktie gestimmt. Dazu ist Telekom charttechnisch einfach besser gestellt und dürfte schon deswegen weitaus mehr Aktiengewinne bringen.
Autor: Andreas Opitz

Gratis PDF-Report zu Deutsche Telekom sichern: Hier kostenlos herunterladen

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Deutsche Telekom-Analyse vom 06.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich Deutsche Telekom jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Deutsche Telekom Aktie.



Deutsche Telekom Forum

516 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu Deutsche Telekom per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)