x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

technotrans steigert Umsatz und Ergebnis in den ersten 6 Monaten 2022 deutlich

technotrans steigert Umsatz und Ergebnis in den ersten 6 Monaten des Jahres 2022 deutlich

* Konzernumsatz steigt um 9 % auf 113,9 Mio. EUR (Vorjahr: 104,4 Mio. EUR)

* EBIT wächst um 18 % auf 6,2 Mio. EUR (Vorjahr: 5,3 Mio. EUR)

* EBIT-Marge erhöht sich auf 5,5 % (Vorjahr: 5,0 %)

* Auftragsbestand erreicht neues Rekordniveau von 94 Mio. EUR

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Technotrans?

* Vorstand bestätigt Guidance 2022

Sassenberg, 9. August 2022 – Der technotrans-Konzern hat sein Umsatz- und Ergebniswachstum im ersten Halbjahr 2022 trotz zunehmender Herausforderungen in den Beschaffungsmärkten nach einem starken ersten Quartal weiter ausgebaut und bleibt auf Zielkurs. Der Konzernumsatz erreichte 113,9 Millionen EUR und lag 9 % über dem Vorjahr. Das Konzern-EBIT stieg deutlich um 18 % auf 6,2 Mio. EUR. Dies entspricht einer EBIT-Marge von 5,5 % (Vorjahr: 5,0 %). Die Nachfrage nach innovativen und energieeffizienten Wärmemanagementlösungen hat in allen relevanten Märkten weiter zugenommen. Der Auftragsbestand erreichte mit 94 Mio. EUR ein neues Allzeithoch. Das Book-to-Bill-Verhältnis von 1,3 unterstreicht das kontinuierliche Wachstum. Der Vorstand bestätigt die Prognose, im Geschäftsjahr 2022 einen Konzernumsatz zwischen 220 und 230 Mio. EUR bei einer EBIT-Marge zwischen 5,0 % und 6,0 % zu erreichen. Auch die Mittelfristprognose für 2025 bleibt unverändert.

‚Energieeffizientes Wärmemanagement wird in Zeiten steigender Energiepreise und hoher Umweltorientierung zunehmend geschätzt. Das zeigt auch die hervorragende Auftragslage in allen relevanten Märkten. Mit dem Geschäftsverlauf in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2022 sind wir unter den gegebenen Rahmenbedingungen sehr zufrieden“, sagt Michael Finger, Sprecher des Vorstandes der technotrans SE.

Umsatz und Ergebnis deutlich gesteigert Der technotrans-Konzern erwirtschaftete im ersten Halbjahr 2022 einen Konzernumsatz von 113,9 Millionen EUR und lag damit 9 % über dem Vorjahreswert. Das Konzern-EBIT verbesserte sich um 18 % auf 6,2 Millionen EUR. Die EBIT-Marge stieg auf 5,5 % (Vorjahr: 5,0 %). Die Rendite auf das eingesetzte Kapital (ROCE) verzeichnete einen deutlichen Anstieg von 10,5 % auf 11,8 %. Der Periodenüberschuss von 4,1 Mio. EUR übertraf das Vorjahr um 18 %. Entsprechend stieg das Ergebnis je Aktie deutlich auf 0,59 EUR (Vorjahr: 0,50 EUR). Die Vermögens- und Finanzlage des Konzerns blieb solide. Die Eigenkapitalquote lag zum 30. Juni 2022 bei 53,2 %.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Technotrans sichern: Hier kostenlos herunterladen

Hohe Nachfrage nach technotrans-Produkten und -Dienstleistungen In den strategischen Fokusmärkten Plastics, Energy Management, Healthcare & Analytics und Print sowie im Markt Laser & Machine Tools war eine starke Nachfrage nach technotrans-Produkten und -Dienstleistungen zu verzeichnen. Andererseits verschlechterte sich die Verfügbarkeit von Vormaterialien erneut, was in einigen Fällen zu Umsatzverschiebungen führte. Die Rentabilität blieb dank einer fairen Preisweitergabe an die Kunden und eines strikten Kostenmanagements auf der Grundlage der Strategie „Future Ready 2025“ im Plan.

Konsequente Umsetzung der Strategie Future Ready 2025 Die konsequente Umsetzung der Strategie Future Ready 2025 lag im ersten Halbjahr 2022 voll im Plan. Mit dem rechtlichen Vollzug der Verschmelzungen der Konzerngesellschaften Reisner Cooling Solutions GmbH auf die technotrans solutions GmbH und KLH Kältetechnik GmbH auf die technotrans SE hat die technotrans-Gruppe im Berichtszeitraum einen wichtigen strategischen Meilenstein erreicht. Mit der Umbenennung der termotek GmbH in technotrans systems GmbH wurde die Etablierung der Dachmarke erfolgreich abgeschlossen.

Nachhaltigkeit durch neue Produktentwicklungen weiter ausgebaut technotrans hat seine Nachhaltigkeitsbemühungen sowohl innerhalb des Konzerns als auch nach außen mit seinen Produkten vorangetrieben. Am Standort Baden-Baden wurde eine neue Photovoltaik-Anlage installiert, die rund 40 % des dort benötigten Stroms erzeugen wird. Darüber hinaus lag der externe Nachhaltigkeitsschwerpunkt auf der Entwicklung und Präsentation neuer, hocheffizienter Wärmemanagementsysteme. Dazu gehörten die weltweit erste 850-V-Gleichstrom-Batteriekühlung für Straßen- und Sonderfahrzeuge oder die kältemittelfreie, elektrothermische Kühlung für die Labortechnik.

Ausblick Der Vorstand bekräftigt seine Erwartung, im Geschäftsjahr 2022 einen Konzernumsatz zwischen 220 und 230 Mio. EUR zu erzielen, mit einer EBIT-Marge in einer Bandbreite von 5,0 % bis 6,0 % und einem ROCE zwischen 12,5 % und 14,0 %. Die Prognose steht unter dem Vorbehalt, dass sich die Herausforderungen des wirtschaftlichen Umfelds durch die drohende Energiekrise oder Rückschläge im Kampf gegen Corona nicht verschärfen. Die mittelfristige Prognose für das Geschäftsjahr 2025 bleibt unverändert.

‚technotrans hat sich in den ersten sechs Monaten des Jahres 2022 trotz des schwierigen Umfelds sehr gut entwickelt. Wir bieten genau das Know-how, das unsere Kunden brauchen, um die aktuellen Herausforderungen zu meistern. Wir setzen unseren Kurs des profitablen Wachstums fort und werden die Kompetenz und Leistungsfähigkeit von technotrans für unsere Kunden konsequent ausbauen“, so Michael Finger.

Weitere Informationen unter www.technotrans.com

Über die technotrans SE:

Die technotrans SE ist ein weltweit tätiger Technologie- und Dienstleistungskonzern. Die Kernkompetenz des Unternehmens liegt in anwendungsspezifischen Lösungen im Bereich des Thermomanagements. Als integraler Bestandteil von Kundensystemen optimieren diese Lösungen den Energieverbrauch und regeln die Temperaturen in anspruchsvollen technologischen Anwendungen. Mit 17 Standorten ist die Gruppe auf allen wichtigen Märkten weltweit präsent. Basierend auf der Strategie Future Ready 2025 hat technotrans die vier Fokusmärkte Kunststoffe, Energiemanagement (einschließlich Elektromobilität, Hochleistungsladestationen und Rechenzentren), Healthcare & Analytics und Print definiert. Darüber hinaus entwickelt das Technologieunternehmen hochspezialisierte Kühl- und Filtrationslösungen für den Bereich Laser & Machine Tools. technotrans bietet seinen Kunden darüber hinaus ein umfangreiches Service-Portfolio mit Installation, Wartung, Reparatur, 24/7 Ersatzteilversorgung und technischer Dokumentation. Der Konzern verfügt über 5 Produktionsstandorte in Deutschland, einen in China und einen in den USA. Die technotrans SE ist im Prime Standard notiert (ISIN: DE000A0XYGA7 / WKN: A0XYGA) und beschäftigt weltweit über 1.400 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2021 erzielte der Konzern einen Umsatz von 211,1 Millionen EUR. Diese Mitteilung enthält Aussagen über die zukünftige Entwicklung des technotrans-Konzerns. Diese spiegeln die gegenwärtigen Ansichten des Managements der technotrans SE wider und basieren auf den entsprechenden Plänen, Einschätzungen und Erwartungen. Wir weisen darauf hin, dass die Aussagen gewissen Risiken und Unsicherheiten unterliegen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den erwarteten abweichen.

Kontakt für Journalisten: Kontakt für Verlagsvertretungen: Lukas Schenk Sputnik GmbH Presse Frank Dernesch Investor Relations und Öffentlichkeitsarbeit Hafenweg 9 technotrans SE 48155 Münster Tel: +49 (0) 2 51 Robert-Linnemann-Strasse 17 48336 / 62 55 61-131 Sassenberg Tel: +49 (0) 25 83 / 3 [1]schenk@sputnik-agentur.de 01-18 68 [2]www.sputnik-agentur.de 1. [1]investor-relations@technotrans.de mailto:schenk@sputnik-agentur.d [2]www.technotrans.com 1. e 2. mailto:investor-relations@technotran http://www.sputnik-agentur.de s.de 2. http://www.technotrans.com

Sollten Technotrans Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Technotrans jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Technotrans-Analyse.

Trending Themen

Diese 3 ETFs bieten attraktive Dividenden!

Investoren, die sich nicht sicher sind, welche Aktien sie kaufen sollen, oder die ihr Portfolio mit einem zusätzlichen Sicherheitskonzept au...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszahlen können!

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben des Aktienmarktes besser verstehen als Warren Buffett. Der milliardensch...

Diese 4 Aktien sollten Sie auf dem Schirm haben!

Der S&P 500 begann das Jahr 2022 mit einem Paukenschlag und erreichte am 4. Januar mit 4.818,62 Punkten ein neues Allzeithoch. Dieses Da...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger über den Aktienmarkt denken, und diese emotionale Reaktion kann zu einig...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den Ausbruch der Affenpocken zu einem globalen Notfall erklärt und damit di...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkaufen!

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfach nicht so laufen wie geplant. Vielleicht hat Ihr Portfolio im letzte...

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)