Tech-Aktien führen starken Rückschlag an der Wall Street an!

Mit dem Tagesrückgang fielen der Nasdaq und der S&P 500 auf ihre niedrigsten Schlussstände seit einem Monat.

Nasdaq und der S&P 500 auf niedrigsten Schlussstände

Die Aktienmärkte haben am Donnerstag im Verlauf des Handelstages deutlich nachgegeben und damit den Aufschwung der vorangegangenen Sitzung weitgehend wieder wettgemacht.  Die Hauptindizes bewegten sich im Laufe des Tages alle nach unten, obwohl der Dow einen relativ bescheidenen Verlust verzeichnete und um 113,36 Punkte oder 0,3 Prozent auf 34.451,23 Punkte sank. Der Nasdaq fiel um 292,51 Punkte oder 2,1 Prozent auf 13.351,08, und der S&P 500 sank um 54,00 Punkte oder 1,2 Prozent auf 4.392,59.

Dow rutscht ab, Nasdaq und S&P brechen ein

In der urlaubsbedingt verkürzten Woche rutschte der Dow um 0,8 Prozent ab, während der Nasdaq um 2,6 Prozent und der S&P 500 um 2,1 Prozent einbrach. Technologiewerte trugen dazu bei, den Weg nach unten zu ebnen, wie der steile Rückgang des technologielastigen Nasdaq zeigt. Die Schwäche des Sektors erfolgte inmitten eines deutlichen Anstiegs der Treasury-Renditen, wobei die Rendite der zehnjährigen Anleihe den höchsten Schlussstand seit Dezember 2018 erreichte.

Renditen von Staatsanleihen

Die Renditen von Staatsanleihen stiegen nach der Veröffentlichung einer Reihe von US-Wirtschaftsdaten, einschließlich eines Berichts des Handelsministeriums, der zeigt, dass die Einzelhandelsumsätze in den USA im März gestiegen sind, was auf einen Anstieg der Verkäufe von Tankstellen zurückzuführen ist.

Dem Bericht zufolge stiegen die Einzelhandelsumsätze im März um 0,5 Prozent, nachdem sie im Februar um nach oben korrigierte 0,8 Prozent gestiegen waren. Ökonomen hatten mit einem Anstieg der Einzelhandelsumsätze um 0,6 Prozent gerechnet, nachdem im Vormonat noch ein Plus von 0,3 Prozent gemeldet worden war.

Bei Ausklammerung der rückläufigen Umsätze im Kraftfahrzeug- und Teilehandel stiegen die Einzelhandelsumsätze im März um 1,1 Prozent, nachdem sie im Februar um 0,6 Prozent zugelegt hatten. Für die Umsätze ohne den Kfz-Handel wurde ein Anstieg um 1,0 Prozent erwartet. Ein separater Bericht des Arbeitsministeriums zeigte, dass die Erstanträge auf US-Arbeitslosenunterstützung in der Woche zum 9. April stärker gestiegen sind als erwartet.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Nel ASA?

Das Arbeitsministerium teilte mit, dass die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung auf 185.000 gestiegen ist, was einem Anstieg von 18.000 gegenüber dem revidierten Wert der Vorwoche von 167.000 entspricht. Ökonomen hatten erwartet, dass die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung von den ursprünglich für die Vorwoche gemeldeten 166.000 auf 171.000 ansteigen würde.

Das Arbeitsministerium veröffentlichte auch einen Bericht, aus dem hervorgeht, dass die US-Importpreise im März stärker gestiegen sind als erwartet, da die Preise für Kraftstoffimporte weiter in die Höhe schossen.

Index der Verbraucherstimmung

Vorläufige Daten der University of Michigan zeigten indes unerwartet eine deutliche Verbesserung der Stimmung der US-Verbraucher im April. Der Bericht zeigte, dass der Index der Verbraucherstimmung von 59,4 im März auf 65,7 im April anstieg. Der starke Anstieg überraschte Ökonomen, die mit einem Rückgang des Index auf 59,0 gerechnet hatten. Der Index der Verbraucherstimmung erholte sich von seinem niedrigsten Stand seit August 2011 inmitten einer Verbesserung der Verbrauchererwartungen, wobei der Erwartungsindex von 54,3 im März auf 64,1 im April anstieg.

Sektornachrichten

Halbleiterwerte verzeichneten an diesem Tag eine der schlechtesten Performances des Marktes und drückten den Philadelphia Semiconductor Index um 2,9 Prozent auf den niedrigsten Schlussstand seit fast elf Monaten.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Valneva sichern: Hier kostenlos herunterladen

Signifikante Schwäche war auch bei den Netzwerk- und Computer-Hardware-Aktien zu beobachten: Der NYSE Arca Networking Index und der NYSE Arca Computer Hardware Index fielen um 1,9 Prozent bzw. 1,7 Prozent.

Innerhalb des Hardwaresektors verzeichneten Western Digital (WDC) und Seagate Technology (STX) bemerkenswerte Verluste, nachdem Susquehanna Financial die Ratings für beide Festplattenhersteller herabgestuft hatte. Einzelhandelswerte gerieten im Laufe der Sitzung ebenfalls unter Druck, was zu einem Rückgang des Dow Jones U.S. Retail Index um 1,5 Prozent führte.

Banken- und Immobilienaktien zeigten ebenfalls deutliche Schwäche, während sich die Aktien von Öldienstleistern angesichts eines starken Anstiegs des Rohölpreises dem Abwärtstrend widersetzten.

Andere Märkte

Im Überseehandel tendierten die Aktienmärkte im asiatisch-pazifischen Raum am Donnerstag überwiegend im Plus. Der japanische Nikkei 225 Index und der chinesische Shanghai Composite Index legten jeweils um 1,2 Prozent zu, der Hang Seng Index in Hongkong kletterte um 0,7 Prozent.

Auch die großen europäischen Märkte bewegten sich im Laufe des Tages nach oben. Während der französische CAC 40 Index um 0,7 Prozent zulegte, stiegen der deutsche DAX Index und der britische FTSE 100 Index um 0,6 Prozent bzw. 0,5 Prozent.

Am Anleihemarkt gaben Treasuries deutlich nach, nachdem sie in den beiden vorangegangenen Sitzungen wieder an Boden gewonnen hatten. In der Folge stieg die Rendite der zehnjährigen Benchmark-Note, die sich entgegengesetzt zu ihrem Kurs bewegt, um 14,1 Basispunkte auf ein neues Dreijahreshoch von 2,828 Prozent.

Ausblick

Auch wenn die Märkte am Freitag geschlossen bleiben, wird die Federal Reserve ihren Bericht über die Industrieproduktion im Monat März veröffentlichen.

Nach dem langen Wochenende werden die Händler wahrscheinlich die Berichte über das Vertrauen der Hausbauer, die Baubeginne und den Verkauf bestehender Häuser sowie das Beige Book der Fed im Auge behalten.

Auch die Unternehmensnachrichten dürften im Fokus stehen, wobei Bank of America (BAC), Johnson & Johnson (JNJ), IBM Corp. (IBM), Procter & Gamble (PG), Tesla (TSLA), American Express (AXP) und Verizon (VZ) gehören zu den Unternehmen, die in der kommenden Woche ihre Quartalsergebnisse vorlegen werden.

Sollten Deutsche Post Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Deutsche Post jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Deutsche Post-Analyse.

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...

Neuste Artikel

DatumAutor
10:00 Top 10 NFTs nach Wochenumsatz: Azuki stark! Carsten Rockenfeller
Der Markt für nicht-fungible Token heizt sich weiter auf und erzielt ein hohes Verkaufsvolumen auf OpenSea, dem bekanntesten NFT-Marktplatz für den Kauf und Verkauf von NFT-Objekten. Der mit großer Spannung erwartete Coinbase Global NFT-Marktplatz hatte unterdessen einen schleppenden Start, könnte aber dennoch neue Marktteilnehmer in diesen Bereich locken. Im Folgenden finden Sie einen Überblick über die 10 umsatzstärksten NFT-Projekte der…
10:00 Corestate Capital-Aktie: Im Abwärtsrausch! Lisa Feldmann
Liebe Leser, in der letzten Woche haben sich unsere Autoren den Stand der Dinge bei der Corestate Capital-Aktie einmal genauer angeschaut. Hier ihr Fazit: Der Stand! Es geht abwärts bei der Corestate Capital-Aktie, denn die Schuldenlast des Unternehmens ist hoch und es gab bei der Präsentation der Geschäftszahlen keinen Jahresausblick. Die Entwicklung! Derzeit herrscht rund um die Corestate Capital-Aktie große…
09:38 Amazon-Aktie: Sind die Bären nun endlich am Ziel? Alexander Hirschler
Die Wall Street dreht am Freitag trotz anfänglicher Gewinne im Tagesverlauf wieder in die rote Zone und beendet die Woche mit einer weiteren Enttäuschung. An der Nasdaq-100 setzt sich die Talfahrt in Richtung der 200-Wochen-Linie (EMA200) fort. Die Hoffnung ist, dass wie schon während des Corona-Crashs im Frühjahr 2020 auf diesem Niveau ein Boden gefunden wird. Amazon-Aktie setzt Abwärtsbewegung fort…
09:00 Plug Power-Aktie: Erfolg mit Brennstoffzellen! Lisa Feldmann
Liebe Leser, wie es scheint, hat die Plug Power-Aktie das Zeug dazu, sich zu neuen Höhen aufzuschwingen. Folgendes berichteten unsere Autoren letzte Woche in ihren Analysen. Der Stand! Mit der bewährten Brennstoffzellen-Technik hat sich Plug Power einen Namen gemacht. Kein Wunder also, dass die Plug Power-Aktie derzeit beliebt ist. Die Entwicklung! Die von Plug Power hergestellten Brennstoffzellen sind ein großes…
08:38 TeamViewer-Aktie: Jetzt müssen die Bullen Stärke zeigen! Alexander Hirschler
Seit Anfang November verläuft die TeamViewer-Aktie in einer Seitwärtszone, die in einer Bandbreite zwischen 10,715 und der 15,000-Euro-Marke angesiedelt ist. Dieser Kursbereich wurde nur Anfang Februar kurzzeitig durchbrochen. Ende April sackten die Kurse in einem schwachen Marktumfeld bis auf 10,940 Euro ab, konnten sich kurz darauf aber auch dank ordentlicher Quartalszahlen wieder bis auf 13,605 Euro vorarbeiten. Das zeigt die…
08:00 TUI-Aktie: Jetzt wird abgezahlt! Lisa Feldmann
Liebe Leser, letzte Woche beschäftigten sich unsere Autoren in ihren Analysen mit der TUI-Aktie. Ihre Erkenntnisse im Überblick: Der Stand! Der TUI-Aktie könnten bald wieder bessere Zeiten bevorstehen, denn der Konzern will mit der Schuldentilgung einen Beitrag für eine positive Zukunft leisten. Die Entwicklung! Bei TUI wurde eine Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen beschlossen, allerdings ohne Bezugsrechte für Aktionäre. Mit dem Erlös…
07:45 Halo Collective-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen? Andreas Opitz
Das Unternehmen hat am 17. Mai seine Bücher geöffnet. So wurde die Bilanz zum 1. Quartal offengelegt. Der Gewinn pro Aktie beläuft sich bei -0,361 CAD. Das ist eine Verbesserung zum Vorjahr. Allerdings ist der Umsatz gegenüber dem Vorjahr zurückgegangen. Der Aktienkurs kann überhaupt nicht überzeugen und macht immer neue Tiefpunkte. In diesem Artikel soll nun geklärt werden, ob es…
07:38 ThyssenKrupp-Aktie: Das muss jetzt gelingen! Alexander Hirschler
Die ThyssenKrupp-Aktie ist Anfang April bis auf 6,672 Euro zurückgefallen und testete dabei ein Tief aus dem Jahr 2003 bei 6,850 Euro. Der charttechnische Support sorgte dafür, dass ein nachhaltiges Absinken des Kurses verhindert werden konnte. Nach einer Stabilisierung in einem Kursbereich von 7,000 und 7,500 Euro ist der Aktie in der vergangenen Woche der Ausbruch nach oben gelungen. Starke…
07:30 Ethereum: Sollten Sie jetzt kaufen? Andreas Opitz
Erst kürzlich wurde ein Bericht veröffentlicht, nachdem sogenannte Ethereum-Wale wieder vermehrt in den Markt kommen. Dabei werden die Daten der Krypto-Analyse-Firma Santiment genutzt. So werden innerhalb der derzeitigen Abwärtsbewegung große Mengen an ETH eingesammelt. Doch kommt hier die wirklich bald die nächste große Welle? In diesem Artikel soll nun geklärt werden, ob es sich lohnt, Ethereum jetzt zu kaufen. Um…
07:15 Bitcoin: Sollten Sie jetzt kaufen? Andreas Opitz
Auf block-builders.de ist jüngst zu lesen, dass Deutschland als Krypto-freundlichstes Land hervorgeht. Es wurden verschiedene Analysen, wie die Installation von Krypto-Apps oder auch das Google-Suchvolumen, ausgewertet. Zum Ende des Artikels kann festgestellt werden, Deutschland ist nach dem Coincub-Ranking das Krypto-freundlichste Land der Welt. In diesem Artikel soll nun aber geklärt werden, ob es sich wirklich lohnt, den Bitcoin jetzt zu…
07:00 Amazon-Aktie: Im Depot behalten? Lisa Feldmann
Liebe Leser, letzte Woche haben unsere Autoren berichtet, wie es derzeit um die Amazon-Aktie steht. Ihre Analysen in der Zusammenfassung: Der Stand! Noch immer gehört die Amazon-Aktie zu den großen Playern am Markt, doch der Wert musste nach den letzten Zahlen Federn lassen. Die Entwicklung! Amazon ist auf Wachstumskurs und bietet neben dem Versandhandel neue und zukunftsträchtige Geschäftsbereiche, etwa den…
07:00 Nvidia-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen? Andreas Opitz
Im Rahmen der Krypto-Krise kommt es auch bei dem Grafikkartenhersteller Nvidia zu Gewinnmitnahmen. Hintergrund ist, dass aufgrund des nicht mehr so gefragten Crypto-Minings die entsprechenden Grafikkarten nicht mehr nachgefragt sind. Aber auch der Gesamtmarkt belastet natürlich. Dennoch sieht Piper Sandler das Ziel bei 350 USD. In diesem Artikel soll nun geklärt werden, ob es sich lohnt, die Nvidia-Aktie jetzt zu…
07:00 Valneva-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen? Andreas Opitz
Bei Valneva geht es in jüngster Zeit scharf hin und her. Im Vordergrund steht die Zulassung für den inaktivierten Impfstoff-Kandidaten. Der Zulassungsantrag wurde jetzt von der EMA akzeptiert. Aus dieser Sicht heraus besteht Hoffnung, dass sich die Kurse fangen können und sich eine neue Aufwärtsbewegung zeigt. In diesem Artikel soll nun geklärt werden, ob es sich lohnt, die Valneva-Aktie jetzt…
06:45 Microsoft-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen? Andreas Opitz
Microsoft ist ein weltweit agierendes Unternehmen. Jüngst kam es allerdings zu Wettbewerbs-Beschwerden. Hintergrund ist, dass der europäische Cloud-Anbieter OVH Beschwerde in Brüssel eingereicht hat. Er sah sich durch die Lizenzbedingungen benachteiligt. Wie wird es hier weitergehen? In diesem Artikel soll nun aber geklärt werden, ob es sich lohnt, die Microsoft-Aktie jetzt zu kaufen. Um zu überprüfen, ob ein Kauf angebracht…
06:45 Moderna-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen? Andreas Opitz
Das Unternehmen hat einen neuen Director Marketing ernannt. Es ist Marco Eisl der nun das Team verstärkt. Der 39-Jährige war zuvor beim japanischen Pharmakonzern Takeda tätig. Er konzentriert sich auf die Themen Marketing, Vertrieb & Pricing. In diesem Artikel soll nun geklärt werden, ob es sich lohnt, die Moderna-Aktie jetzt zu kaufen. Um zu überprüfen, ob ein Kauf der Moderna-Aktie…