TeamViewer-Aktie: Warum so pessimistisch?

TeamViewer versucht mit einer neuen digitalen Lehrplattform den Befreiungsschlag. An der Börse zündete das bislang noch nicht – warum nur?

Das Lernen in den eigenen vier Wänden war in der Corona-Krise für die Schüler oftmals der einzige Zugang zu Bildung. Entsprechend waren die Schüler auf eine digitale Lehrplattform ihrer Schulen angewiesen.

Einen Trend, den nun auch das deutsche Software-Unternehmen TeamViewer aufgreifen will – freilich mit etwas Verspätung. Laut einer aktuellen Pressemitteilung treibt Teamviewer nämlich ab sofort die Digitalisierung des europäischen Bildungssektors voran.

TeamViewer-Aktie: Konzern bringt virtuelles Klassenzimmer

Demnach hat die Firma aus Göppingen einen sogenannten virtuellen „Classroom“ entwickelt, in dem eine interaktive Zusammenarbeit in Schulen, Universitäten und anderen Bildungsinstituten ermöglicht werden soll.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei TeamViewer?

„TeamViewer Classroom“ sei die erste vollständig datenschutzkonforme Lösung eines europäischen Global Players, die auf die Nutzung von Drittanbietern verzichte, so die Software-Firma. Damit sollen sämtliche Anforderungen der deutschen und europäischen Kultusministerien erfüllt werden.

Beispielsweise lassen sich über „TeamViewer Classroom“ hochgeladene Dokumente gemeinsam bearbeiten, digitale Tafeln erstellen sowie separate Räume für Gruppenarbeiten einrichten. Auch die Möglichkeit von Echtzeitumfragen innerhalb der Lerngruppen sei gegeben.

TeamViewer betont seine gesellschaftliche Verantwortung

„Die Digitalisierung im Bildungswesen ist eine wichtige Aufgabe. Dass wir dabei als Gesellschaft weiterkommen müssen, hat sich in den letzten eineinhalb Jahren im Kontext der Corona-Krise sehr deutlich gezeigt“, so Hendrik Witt, bei TeamViewer für die Produktentwicklung zuständig.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu TeamViewer sichern: Hier kostenlos herunterladen

„Mit unserer Neuentwicklung TeamViewer Classroom tragen wir zum digitalen Fortschritt an Schulen und Hochschulen bei. Durch unsere jahrelange Zusammenarbeit mit kommunalen Einrichtungen und Großkunden aus verschiedenen Bereichen sind höchste Sicherheits- und Datenschutzstandards für uns selbstverständlich.“

TeamViewer-Aktie: Meldung zündete an der Börse nicht

An der Börse zündete das virtuelle Klassenzimmer von TeamViewer übrigens nicht. Die TeamViewer-Aktie verlor seit Ankündigung der Lösung vor gut einer Woche rund 12 Prozent ihres Wertes – in einem allerdings schwachen Marktumfeld.

Umso mehr muss TeamViewer nun hoffen, dass seine digitale Lehrplattform alsbald kräftig durchstartet. Dann jedenfalls würde man den vielen Kritikern endlich den Wind aus den Segeln nehmen. Der Markt rund um das virtuelle Lernen ist jedenfalls so groß wie nie zuvor.

TeamViewer will sich mit Fokus auf Datenschutz von Konkurrenz abheben

Natürlich muss sich TeamViewer hier großen Gegenspielern wie Microsoft stellen. Sollte das Unternehmen aber einhalten, was es verspricht, nämlich einen wirklich verlässlichen Datenschutz, könnte das TeamViewer einen Wettbewerbsvorteil verschaffen.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre TeamViewer-Analyse vom 16.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich TeamViewer jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen TeamViewer-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre TeamViewer-Analyse vom 16.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu TeamViewer. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

TeamViewer Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu TeamViewer
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose TeamViewer-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...

Tiny Home & Co: Ist DIES die Zukunft?

Eine der probatesten Methoden zum Vermögensaufbau ist die I...

Die Pixel-Watch: Ist das etwas für Sie?

Der Tech-Riese Google hat bestätigt, dass der Konzern diese...

Bitcoin: Man sieht das Potenzial!

Townsquare Media hat verkündet, dass es 5 Millionen US-Doll...

Tesla: Weniger Produktion?

Die Schwierigkeiten in den Lieferketten, die durch die jüng...
TeamViewer
DE000A2YN900
12,58 EUR
-0,20 %

Mehr zum Thema

TeamViewer-Aktie: Gelingt dem Management die Trendwende?
Maximilian Weber | 05.05.2022

TeamViewer-Aktie: Gelingt dem Management die Trendwende?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
05.05. TeamViewer-Aktie: Ist jetzt alles klar? Andreas Göttling-Daxenbichler 128
TeamViewer konnte seine Anleger mit den jüngsten Quartalszahlen offenbar überzeugen. Zwar ist das Unternehmen weit davon entfernt, an vergangene Erfolge anzuschließen und auch der Aktienkurs könnte von Rekordständen kaum weiter entfernt sein. Es gibt aber zumindest Anzeichen der Besserung. Während sich die heftig kritisierten Werbedeals aus dem vergangenen Jahr noch immer bei den Margen bemerkbar machen, konnten letztere durch diverse…
05.05. Die Aktie des Tages: TeamViewer – besser als erwartet! Erik Möbus 765
Liebe Leser, TeamViewer hat seine neusten Ergebnisse zum 1. Quartal mit dem Markt geteilt. Dabei wurde der Analysten-Konsens in einigen Punkten deutlich übertroffen, weswegen die Aktie in einer ersten Reaktion um knapp 8 Prozent nach oben schoss. Seit gestern wurde die TeamViewer-Aktie ebenso von einer Analysten-Welle überschwemmt. Insgesamt wurden gleich 12 neue Analysen veröffentlicht. Darunter befinden sich 5 „Buy“- und…
Anzeige TeamViewer: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 7940
Wie wird sich TeamViewer in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle TeamViewer-Analyse...
02.05. TeamViewer AG-Aktie: Peter Turner zum Chief Commercial Officer ernennt! DPA 304
Peter Turner neuer Chief Commercial Officer TeamViewer, ein weltweit führender Anbieter von Lösungen für Remote-Konnektivität und Arbeitsplatzdigitalisierung, gab heute bekannt, dass Peter Turner, bisher Chief Commercial Officer beim tschechischen multinationalen und börsennotierten Cybersicherheitssoftware-Unternehmen Avast plc, mit Wirkung ab Mitte Juli 2022 Chief Commercial Officer (CCO) und Mitglied des Vorstands der TeamViewer AG wird. Seine Verantwortungsbereiche werden Marketing, Pricing und Packaging…
30.04. TeamViewer-Aktie: Das war knapp! Achim Graf 266
Mitte der Woche sah es noch übel aus für die Aktie von TeamViewer: Auf bis zu 10,95 Euro waren die Papiere des Göppinger Software-Unternehmens im Xetra-Handel zurückgefallen. Bis zu Ihrem Allzeittief aus dem Dezember bei 10,72 Euro fehlte zu diesem Zeitpunkt nicht mehr viel. Doch die TeamViewer-Aktie ist dieser Misere knapp entgangen, bis zum Wochenende verbesserte sie sich wieder auf…

TeamViewer Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre TeamViewer-Analyse vom 16.05.2022 liefert die Antwort

TeamViewer Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz