TeamViewer-Aktie: Der nächste Sturm im Wasserglas!

Zugewinne in der vergangenen Woche entpuppten sich als kurzes Vergnügen für die TeamViewer-Aktie. Jene ist mittlerweile schon wieder tief im Kurskeller unterwegs.

Wirklich begeistern kann die TeamViewer-Aktie schon seit Längerem nicht mehr. Inmitten der aktuell mehr als negativen Entwicklung kommt es aber immer mal wieder zu kurzfristigen Erholungen. In der vergangenen Woche schienen die Bullen besonders gut gelaunt zu sein und beförderten das angeschlagene Papier zeitweise auf den höchsten Stand seit dem Crash im Oktober.

Zeitweise ging es bis auf rund 15 Euro in die Höhe, was allerdings niemand so recht als weiteres Kaufsignal verstehen wollten. Stattdessen entschieden sich viele im Zuge der gestrigen Panik, schnellstmögliche Gewinne einzustreichen. In der Folge wurden die Aufschläge der letzten Woche schon wieder vollständig kassiert.

Das ändert gar nichts

Heute ging es bis zum Handel am Mittag immerhin wieder um rund drei Prozent in die Höhe, was an der misslichen Ausgangslage der TeamViewer-Aktie allerdings erst einmal nichts ändert. Seit gestern ist klar, dass der Titel weiterhin im Abwärtstrend, bestenfalls in einer Seitwärtsbewegung auf niedrigem Niveau bleibt.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei TeamViewer?

Für einen Ausbruch nach oben braucht es einen echten Kraftakt, für den es den Käufern sowohl an Energie als auch den passenden Argumenten zu fehlen scheint. Es hilft auch nicht eben weiter, dass Tech-Werte dieser Tage insgesamt auf immer weniger Gegenliebe bei den Börsianern treffen.

Die TeamViewer-Aktie am Boden der Tatsachen

Wer bei der TeamViewer-Aktie heuer überhaupt noch etwas Positives entdecken will, kann sich wohl einzig und allein damit trösten, dass der Titel sich weitere Negativrekorde seit einiger Zeit verkniffen hat. Selbst die 12-Euro-Marke geriet zuletzt nicht mehr ernsthaft in Gefahr, das Allzeit-Tief bei 10,75 Euro bleibt damit auf Abstand.

Mit Blick auf Verluste von 70 Prozent auf Jahressicht ist das freilich ein schwacher Trost. Momentan müssen die Anteilseigner aber wohl jeden Strohhalm nehmen, den sie kriegen können. Bleibt abzuwarten, ob und wann TeamViewer wieder für nachhaltige positive Signale sorgen können wird. Grundsätzlich bleibt ein Comeback möglich, abzusehen ist es derzeit jedoch nicht.

TeamViewer kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich TeamViewer jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen TeamViewer-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre TeamViewer-Analyse vom 27.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu TeamViewer. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

TeamViewer Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu TeamViewer
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose TeamViewer-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Bitcoin: Folgt ein massiver Aufschwung?!

Kryptowährungen, angeführt von Bitcoin, haben ein regelrec...

S&P 500-Aktien: Schreck bei Alphabet, Apple und co.

Der S&P 500 ist derzeit vergleichsweise stabil. Die Tech...

Dividenden-Aktien aus dem MSCI World: Altria und Philip Morris marschieren

Altria Group ist eines der spektakuläreren Dividendenwerte ...

Rheinmetall-Aktie: Mega-Potenzial abseits der Waffen – ein Überblick!

Es war ein Kursrausch, der seinesgleichen sucht: Zwischen En...

Wie man in Start-ups investiert

Sie würden auf einer Goldmine stehen, wenn Sie nur 1.000 Do...

Energie-Aktien: Wahnsinn bei Shell, PNE und Air Liquide?

Shell konnte am Mittwoch den Handel mit einem Plus von 1,2 %...

Krypto-Wallets für NFTs

NFTs haben im vergangenen Jahr einen enormen Popularitätssc...

Siemens Energy-Aktie: Analyse – der Weg aus der Gamesa-Krise!

Eigentlich sollte Siemens Gamesa als einer der weltweit grö...

Wasserstoff-Aktien: Katastrophe bei Ballard und Nel?

Die Notierungen der Wasserstoff-Aktien sind in den vergangen...
TeamViewer
DE000A2YN900
12,66 EUR
1,28 %

Mehr zum Thema

TeamViewer-Aktie: Jetzt müssen die Bullen Stärke zeigen!
Alexander Hirschler | Sa

TeamViewer-Aktie: Jetzt müssen die Bullen Stärke zeigen!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
05.05. TeamViewer-Aktie: Gelingt dem Management die Trendwende? Maximilian Weber 158
So hatte das Fernwartungssoftware-Unternehmen gestern seinen Investoren einen Einblick in die Geschäftszahlen gegeben. Da diese besser ausfielen als erwartet, machte die Aktie einen Satz nach oben. Auf Wochensicht kletterte der Aktienkurs um 15,8 %. TeamViewer überrascht – im positiven Sinne! Der Werbedeal mit Manchester United hatte dem Unternehmen viel Spott und hohe Marketingkosten eingebracht. Aus dem Fehler hat TeamViewer jedoch…
05.05. TeamViewer-Aktie: Ist jetzt alles klar? Andreas Göttling-Daxenbichler 128
TeamViewer konnte seine Anleger mit den jüngsten Quartalszahlen offenbar überzeugen. Zwar ist das Unternehmen weit davon entfernt, an vergangene Erfolge anzuschließen und auch der Aktienkurs könnte von Rekordständen kaum weiter entfernt sein. Es gibt aber zumindest Anzeichen der Besserung. Während sich die heftig kritisierten Werbedeals aus dem vergangenen Jahr noch immer bei den Margen bemerkbar machen, konnten letztere durch diverse…
Anzeige TeamViewer: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 7734
Wie wird sich TeamViewer in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle TeamViewer-Analyse...
05.05. TeamViewer-Aktie: Jetzt werden die ersten Früchte geerntet! Alexander Hirschler 146
Die Papiere des Softwareunternehmens TeamViewer waren am Mittwoch mit Aufschlägen von mehr als 8 Prozent mit Abstand bester Performer im MDAX und im technologielastigen TecDAX. Grund für den Aufschwung sind die Zahlen, die die Firma am Mittwochmorgen vorgestellt hat. So konnte die bereinigte operative Marge auf EBITDA-Basis gegenüber dem Vorquartal um 7 Prozentpunkte auf 51 Prozent gesteigert werden. TeamViewer erntet…
02.05. TeamViewer AG-Aktie: Peter Turner zum Chief Commercial Officer ernennt! DPA 324
Peter Turner neuer Chief Commercial Officer TeamViewer, ein weltweit führender Anbieter von Lösungen für Remote-Konnektivität und Arbeitsplatzdigitalisierung, gab heute bekannt, dass Peter Turner, bisher Chief Commercial Officer beim tschechischen multinationalen und börsennotierten Cybersicherheitssoftware-Unternehmen Avast plc, mit Wirkung ab Mitte Juli 2022 Chief Commercial Officer (CCO) und Mitglied des Vorstands der TeamViewer AG wird. Seine Verantwortungsbereiche werden Marketing, Pricing und Packaging…

TeamViewer Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre TeamViewer-Analyse vom 27.05.2022 liefert die Antwort

TeamViewer Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz