SunMirror-Aktie: Ganz normale Härte!

Die gerade ausgelaufene Woche dürfte jedem unmissverständlich klargemacht haben, welche enorme Risiken die SunMirror-Aktie mit sich bringt.

Erst seit November notiert die SunMirror-Aktie auch im Xetra und ist damit einem größeren Publikum zugänglich. Zunächst reagierte das auch recht positiv und schickte den Titel munter ins Plus. Bis heute lässt sich ein Aufwärtstrend feststellen, allerdings ist das Papier von hochspekulativer Natur.

Was das für eine Bedeutung für den Kurs hat, zeigte die zurückliegende Woche recht eindrucksvoll. Quasi täglich sind unerwartete und heftige Bewegungen möglich. Am Freitag kam es nun zu einer spontanen Korrektur, die es in sich hatte. Um fast 25 Prozent stürzten die Kurse in die Tiefe; von rund 320 Euro ging es bis auf 240 Euro abwärts.

Damit muss man klarkommen

Einen konkreten Grund dafür gab es nicht. Hier und dort wird zwar über Aktivitäten von Leerverkäufern gemunkelt. So richtig belegen lässt sich das aber nicht, zumindest gab es keine entsprechenden Börsenmitteilungen zu entdecken.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei SunMirror?

Möglich ist daher auch, dass es sich schlicht um Gewinnmitnahmen gehandelt hat, mit denen auch in diesem Ausmaß immer zu rechnen ist. Aufgrund der sehr unsicheren Zukunftsaussichten sind bei dem Titel vor allem risikofreudige Anleger unterwegs und deren Geduldsfaden fällt in aller Regel eher kurz aus. Auch weiterhin ist mit einer enormen Volatilität zu rechnen.

Bleibt die SunMirror-Aktie im Aufwärtstrend?

Es lassen sich durchaus einige positive Signale im Verlauf der SunMirror-Aktie erkennen. Etwa die Tatsache, dass die 200-Euro-Marke am Freitag zu keinem Zeitpunkt unterschritten wurde. Mit etwas Wohlwollen lässt sich darin eine Aufwärtstendenz erkennen, die sich über längere Zeit halten könnte.

Letztlich lässt sich aber nicht vorhersagen, wie erfolgreich der Explorer von Batteriemetallen in Zukunft sein wird. Das Geschäftsfeld erstreckt sich auf das Suchen und Finden interessanter Projekte in diesem Bereich, die dann entweder selbst betrieben oder veräußert werden sollen. Die Aktionäre können hier lediglich auf Erfolge wetten, vorhersagen lassen diese sich jedoch nicht.

SunMirror kaufen, halten oder verkaufen?

Wie wird sich SunMirror jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen SunMirror-Analyse.

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
SunMirror
CH0396131929
92,50 EUR
-3,19 %

Mehr zum Thema

SunMirror-Aktie: Auf unf ab!
Aktien-Barometer | 15.04.2022

SunMirror-Aktie: Auf unf ab!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
09.04. SunMirror-Aktie: Auch eine Chance! Aktien-Barometer 236
Die Sunmirror-Aktie hat im laufenden Jahr einiges an Wert verloren: Seit Beginn des Jahres ist das Papier an der Börse Düsseldorf um 47,74 gesunken. In der vergangenen Woche hat der Kurs des Unternehmens einen weiteren Rücksetzer erlebt: Das Papier verbuchte in den letzten fünf Handelstagen ein Minus von 9,74 Prozent. Den letzten Handelstag schloss das Sunmirror-Papier jedoch mit einem 2,96-prozentigen…
01.04. SunMirror Aktie: Wie reagieren die Anleger? Aktien-Broker 134
SunMirror: Was können wir dem RSI entnehmen? Um zu beurteilen, ob ein Wertpapier aktuell "überkauft" oder "überverkauft" ist können die Auf- und Abwärtsbewegungen über die Zeit in Relation gesetzt werden. Dies liefert den sogenannten Relative Strength Index (RSI), einen Indikator aus der technischen Analyse welcher im Finanzmarkt häufig eingesetzt wird. Wir bewerten nun Sunmirror anhand des kurzfristigeren RSI der letzten…
Anzeige SunMirror: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 2207
Wie wird sich SunMirror in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle SunMirror-Analyse...
14.03. SunMirror-Aktie: Kommt die Aktie jetzt zurück? Anna Hofmann 296
Noch bis Ende des letzten Jahres war die Aktie stark gefragt. Durch die hohe Nachfrage wurde der Preis immer weiter nach oben getrieben. Auch die Kaufsignale des Stochastik- und MACD-Indikators haben zu einer enormen Steigerung beigetragen. Nachdem die gleitende Durchschnittslinie nach oben durchbrochen wurde, kam es zu einem weiteren Kaufsignal und der Kurs bildete einen Hochpunkt über der 300-Euro-Marke. Noch…
12.03. SunMirror-Aktie: Hier sind starke Nerven gefragt! Andreas Göttling-Daxenbichler 260
So richtig stabil war die SunMirror-Aktie noch nie. Die Anleger hatten es hier stets mit enormen Schwankungen zu tun, welche sich schon mal im zweistelligen Prozentbereich bewegen konnten. Die haben zuletzt aber noch einmal eine völlig neue Qualität erhalten, ohne dass es nennenswerte Neuigkeiten zum Unternehmen selbst gegeben hätte. Der Krieg in der Ukraine hinterließ jedoch so ziemlich überall an…