Stroeer Aktie: Das könnte richtig teuer werden!

Kursbild von Stroeer enttäuscht

Der aktuelle Kurs der Stroeer & von 41,08 EUR ist mit -32,84 Prozent Entfernung vom GD200 (61,17 EUR) aus Sicht der charttechnischen Bewertung ein „Sell“-Signal. Demgegenüber weist der GD50, der die mittlere Kursentwicklung aus 50 Tagen beziffert, einen Kurs von 45,99 EUR auf. Das bedeutet für den Aktienkurs, dass ein „Sell“-Signal vorliegt, da der Abstand -10,68 Prozent beträgt. Unter dem Strich wird der Kurs der Stroeer &-Aktie als „Sell“ bewertet, wenn der Durchschnitt aus 50 und 200 Tagen als Grundlage herangezogen wird.

Welches Stimmungsbild ist zu erkennen?

Einen wichtigen Beitrag zur Einschätzung einer Aktie liefert auch längerfristige Betrachtung der Kommunikation im Internet. Dabei haben wir für die Bewertung sowohl das Kriterium der Diskussionsintensität, also der Häufigkeit der Meldungen sowie die Rate der Stimmungsänderung betrachtet. Stroeer & zeigte bei dieser Analyse interessante Ausprägungen. Die Diskussionsintensität ist durchschnittlich, da eine normale Aktivität zu sehen ist. Daraus ergibt sich eine „Hold“-Einschätzung. Die Rate der Stimmungsänderung weist unserer Messung nach kaum Änderungen auf. Daraus leitet die Redaktion wiederum eine „Hold“-Bewertung ab. Unter dem Strich ergibt sich daher eine „Hold“-Einstufung.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Stroeer?

Stroeer: Wo liegt die Kursprognose?

Von insgesamt 1 Analystenbewertungen aus den vergangenen zwölf Monaten für die Stroeer &-Aktie sind 1 Einstufungen „Buy“, 0 „Hold“ und 0 „Sell“. Das bedeutet im Durchschnitt ein „Buy“-Rating für das Wertpapier. Aus dem letzten Monat liegen keine Analystenupdates zu Stroeer & vor. Aus den abgegebenen Kurszielen errechnet sich ein Durchschnitt von 82 EUR. Das bedeutet, dass die Aktie vom letzten Schlusskurs (41,08 EUR) ausgehend um 99,61 Prozent steigen könnte. Die sich daraus ableitende Empfehlung ist „Buy“. Zusammengefasst erhält Stroeer & von den Analysten somit ein „Buy“-Rating.

Trübt sich die Stimmung bei den Anlegern ein?

Ein Blick auf die Diskussion in Social Media zeigt folgendes BildDie Marktteilnehmer waren in den letzten Tagen grundsätzlich überwiegend negativ eingestellt gegenüber Stroeer &. Die Diskussion drehte sich an fünf Tagen vor allem um negative Themen, wobei es keine positive Diskussion zu verzeichnen gab. An einem Tag waren die Anleger eher neutral eingestellt. Die neuesten Nachrichten (in den vergangenen ein bis zwei Tagen) über das Unternehmen sind ebenfalls hauptsächlich negativ. Auf der Basis unserer Stimmungsanalyse erhält Stroeer & daher eine „Sell“-Einschätzung. Insgesamt erhält Stroeer & von der Redaktion für die Anlegerstimmung ein „Sell“-Rating.

Sollten Stroeer Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Stroeer jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Stroeer-Analyse.

Trending Themen

Grundlagen der Chartanalyse: Der Momentum-Indikator

In der technischen Analyse ist der Momentum-Indikator ein Maß für di...

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den A...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger ü...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszah...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben de...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkauf...

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfa...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verst...

Das Golden Cross: Seine Bedeutung in der Chartanalyse

Das Golden Cross ist ein zinsbullischer, technischer Indikator, der be...

Was es bedeutet, eine Aktie zu besitzen!

Das Eigentum an Aktien bezieht sich auf die Rechte, die Aktionäre an ...

Risikomanagement für aktive Trader

Der Aktienhandel ist für jeden Anleger mit dem Risiko verbunden, fina...
Stroeer
DE0007493991
47,00 EUR
1,42 %

Mehr zum Thema

Ströer Media-Aktie: Diese Infos sollten Sie kennen!
Die Aktien-Analyse | 29.05.2022

Ströer Media-Aktie: Diese Infos sollten Sie kennen!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
22.05. Stroeer Aktie: Das ist eine klare Kaufempfehlung!Aktien-Broker 12
Wie reagieren die Analysten auf Stroeer? Die Aktie der Stroeer & wurde in den vergangenen zwölf Monaten von Analysten aus Research-Abteilungen insgesamt mit folgenden Einstufungen versehen5 Buy, 1 Hold und 0 Sell-Einstufungen. Daraus leiten wir für die langfristige Einstufung ein "Buy" ab. Aus dem letzten Monat liegen keine Analystenupdates zu Stroeer & vor. Das Kursziel für die Aktie der Stroeer…
16.03. Stroeer Aktie: Hammer Entwicklung!Aktien-Broker 1
Interessante Stimmungslage bei Stroeer Ein Blick auf die Diskussion in Social Media zeigt folgendes BildDie Marktteilnehmer waren in den letzten Tagen grundsätzlich neutral eingestellt gegenüber Stroeer &. Die Diskussion drehte sich an einem Tag vor allem um positive Themen, wobei es keine negative Diskussion zu verzeichnen gab. An drei Tagen waren die Anleger eher neutral eingestellt. Die neuesten Nachrichten (in…
Anzeige Stroeer: Kaufen, halten oder verkaufen?Finanztrends 1309
Wie wird sich Stroeer in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Stroeer-Analyse...
15.01. Stroeer ist zurück!Aktien-Broker 20
Stroeer: Stimmung unter Anlegern ist top Die Diskussionen rund um Stroeer & auf Plattformen der sozialen Medien geben ein deutliches Signal zu den Einschätzungen und Stimmungen rund um den Titel wider. Derzeit häufen sich in den Kommentaren und Meinungen in den beiden vergangenen Wochen insgesamt die positiven Meinungen. Darüber hinaus wurden in den vergangenen Tagen überwiegend positive Themen rund um…
14.11.2021 Ströer Media SE Aktie - Einfach unglaublichDie Aktien-Analyse 44
Ströer konnte sich im 1. Halbjahr stabilisieren und ein Umsatzplus von 8,5% auf 685,9 Mio € erzielen. Unterm Strich schrieb der Konzern mit einem Gewinn von 0,01 € je Aktie wieder schwarze Zahlen. Im Vorjahr ist noch ein deutlicher Verlust von 0,54 € je Aktie angefallen. Die Auswirkungen der Corona-Krise nehmen ab, sind aber immer noch deutlich zu spüren. Nach…