Strabag Aktie: Da kann die Konkurrenz nicht mithalten!

Die Konkurrenten können nicht mithalten

Die Aktie hat im vergangenen Jahr eine Rendite von 34,17 Prozent erzielt. Im Vergleich zu Aktien aus dem gleichen Sektor („Industrie“) liegt Strabag damit 25,36 Prozent über dem Durchschnitt (8,81 Prozent). Die mittlere jährliche Rendite für Wertpapiere aus der gleichen Branche „Bauwesen“ beträgt 7,96 Prozent. Strabag liegt aktuell 26,21 Prozent über diesem Wert. Aufgrund der Überperformance bewerten wir die Aktie auf dieser Stufe insgesamt mit einem „Buy“.

Anleger äußern sich negativ über Strabag

Die Auswertung der Rate der Stimmungsänderung sowie der Diskussionsintensität ergibt folgendes BildWährend des vergangenen Monats trübte sich die Stimmungslage der Anleger zunehmend ein. Daher bewerten wir diesen Punkt mit „Sell“. Schauen wir auf die Intensität der Diskussionen aus dem letzten Monat. Diese gibt Aufschluss darüber, ob eine Aktie tendenziell viel oder wenige Beachtung erfährt. Das Unternehmen wurde weniger diskutiert als zuvor und rückte aus dem Fokus der Anleger. Dies führt zu einem „Sell“-Rating. Damit erhält die Strabag-Aktie ein „Sell“-Rating.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Strabag?

Technische Analyse der Kursentwicklung

Auf Basis des gleitenden Durchschnittskurses ist die Strabag derzeit ein „Sell“. Denn der GD200 des Wertes verläuft in Höhe von 37,48 EUR, womit der Kurs der Aktie (35,55 EUR) um -5,15 Prozent über diesem Trendsignal verläuft. Dies entspricht der Einstufung als „Sell“. Auf Basis der vergangenen 50 Tage ergibt sich ein gleitender Durchschnittskurs (GD50) von 37,02 EUR. Dies wiederum entspricht aus Sicht des Aktienkurses selbst einer Abweichung von -3,97 Prozent. Damit ist die Aktie in diesem Zeitraum ein „Hold“-Wert. Insgesamt entspricht dies dem Rating „Hold“.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Strabag-Analyse vom 22.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich Strabag jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Strabag-Analyse.

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Strabag
AT000000STR1
40,45 EUR
1,01 %

Mehr zum Thema

Strabag-Aktie: Lohnt sich die Aufruhr?
Volker Gelfarth | 15.05.2022

Strabag-Aktie: Lohnt sich die Aufruhr?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
06.05. STRABAG SE-Aktie: Neuer CEO! DPA 158
* Klemens Haselsteiner (41) wird zum 1. Januar 2023 Chef des internationalen Baukonzerns STRABAG * Thomas Birtel (68) gibt sein Amt nach zehn Jahren als CEO ab * Neuer Leiter für das Segment Nord + West: Jörg Rösler STRABAG bekommt zum 1. Januar 2023 einen neuen Vorstandsvorsitzenden Klemens Haselsteiner folgt auf Thomas Birtel, der nach zehn Jahren an der Spitze…
06.05. STRABAG SE-Aktie: Neuer CEO und Umstrukturierung! DPA 200
Klemens Haselsteiner neuer CEO Der Aufsichtsrat der STRABAG SE hat Klemens Haselsteiner mit Wirkung zum 1. Januar 2023 zum neuen Vorstandsvorsitzenden des Konzerns bestellt. Thomas Birtel scheidet zum Jahresende nach Erreichen der Altersgrenze aus dem Vorstand der Unternehmensgruppe aus. Haselsteiner gehört dem Vorstand seit 2020 an und war bisher für die Bereiche Digitalisierung, Unternehmensentwicklung und Innovation zuständig. Neu in den…
Anzeige Strabag: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 5400
Wie wird sich Strabag in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Strabag-Analyse...
12.03. Strabag Aktie: Unfassbar! Sensationelle Entwicklung! Aktien-Broker 128
Strabag - die Dividendenrendite ist top Strabag schüttet gegenüber dem Durchschnitt der Branche Bauwesen auf Basis der aktuellen Kurse eine Dividendenrendite von 19,27 % und somit 10,78 Prozentpunkte mehr als die im Mittel üblichen 8,5 % aus. Der mögliche Mehrgewinn ist somit höher und führt zur Einstufung "Buy". Interessante Stimmungslage bei Strabag Strabag wurde in den vergangenen zwei Wochen von…
10.02. Strabag Aktie: So sehen Sieger aus! Aktien-Broker 188
Strabag im Marktvergleich: Reicht diese Kursrendite? Die Aktie hat im vergangenen Jahr eine Rendite von 60,18 Prozent erzielt. Im Vergleich zu Aktien aus dem gleichen Sektor ("Industrie") liegt Strabag damit 51,44 Prozent über dem Durchschnitt (8,74 Prozent). Die mittlere jährliche Rendite für Wertpapiere aus der gleichen Branche "Bauwesen" beträgt 8,01 Prozent. Strabag liegt aktuell 52,17 Prozent über diesem Wert. Aufgrund…