Stellantis-Aktie: Ein neuer Anlauf wird notwendig

356

Im Anschluss an ihr Börsendebüt fiel die Aktie der Stellantis N.V. bis zum 28. Januar auf ein Tief bei 11,95 Euro zurück. Von hier aus starteten die Bullen einen neuen Anstieg. Er verlief recht dynamisch und wurde am 11. März mit einem Hoch bei 15,45 Euro abgeschlossen. Es konnte im April durch den Vorstoß bis auf 15,44 Euro nicht mehr ganz erreicht werden.

Seit dem Hoch vom 7. April bestimmen deshalb Abgaben das Bild. Sie haben den Kurs bis zur Monatsmitte unter den 50-Tagedurchschnitt zurückfallen lassen. Alle Versuche, den EMA50 bei 14,36 Euro zurückzugewinnen scheiterten. Der Kurs gab deshalb am 29. April in einer dynamischen Bewegung bis auf ein Tief von 13,73 Euro nach. Von hier aus vollziehen die Käufer in den letzten Tagen einen leichten Anstieg.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Stellantis?

Diesen müssen die Bullen in den kommenden Tagen unbedingt fortsetzen, damit der 50-Tagedurchschnitt bei 14,36 Euro erneut erreicht und schließlich auch überwunden werden kann. Danach sollte versucht werden, bis an den Widerstand bei 15,45 Euro vorzudringen. Kann das Doppelhoch vom März/April signifikant überwunden, könnte die Aufwärtsbewegung in Richtung auf die 16,00-Euro-Marke fortgesetzt werden.

Scheitern die Käufer jedoch daran, den 50-Tagedurchschnitt zu überwinden, dürften die Notierungen erneut auf das Tief vom 21. April zurückfallen. Wird es unterschritten, müsste mit weiteren Abgaben bis auf das Hoch vom 8. Februar bei 13,69 Euro gerechnet werden. Kann der Abverkauf auch auf diesem Niveau nicht gestoppt werden, sollte ein Test der Unterstützung bei 13,02 Euro einkalkuliert werden.

Sollten Stellantis Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Stellantis jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Stellantis Aktie.



Forum

Bewertung
Antw.
Thema
letzte Antw.
50
10:57
0 Beiträge
VW macht Gewinne, aber hauptsächlich in China. Der chinesische Markt ist immer vom guten Willen der
0 Beiträge
nur meine Meinung.
0 Beiträge
werde aber bei Zeiten sicher wieder einsteigen.
501 Anleger erhalten Nachrichten und Analysen zu per E-Mail

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrendsw.info und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)