Steinhoff: Was ist denn jetzt los?

Liebe Leser,

wer jüngst in Steinhoff investiert hatte, steht nun auf der Gewinnerseite. Die Aktie ist nach Meinung charttechnischer Analysten in einer sehr schlechten Verfassung, konnte aber dennoch allein am Mittwoch einen immensen Aufschwung hinlegen. Analysten verschiedener Ausrichtungen fragen nun, ob der Wert wieder nach oben drehen kann. Im Einzelnen: Die Aktie ist gestern um mehr als 10 Cent nach oben geklettert. Dabei konnte ein Plus von über 30 % erreicht werden. Und auch am heutigen Donnerstag steht erneut ein Kursplus von 24 % auf der Habenseite. Das bedeutet, die Aktie gilt als möglicher Comeback-Wert, zumindest numerisch. Immerhin hat sich die Aktie ihren Wert seit dem Tief bei 0,29 Euro vom 20. Dezember 2017 nun bereits fast verdoppelt. Dies ist allerdings nach Meinung der Charttechniker nur eine Zwischenrallye, jedenfalls auf Basis des bisherigen Chartbildes. Denn der Wert ist in einem langanhaltenden, starken Abwärtstrend. Dabei war es Anfang Dezember zu einem massiven Kurssturz gekommen, der auf Kurse von weniger als 0,50 Euro führte. Die Aktie drohte nach dem Bilanzskandal, von dem hier auch des Öfteren berichtet worden ist, zu einem reinen Pennystock-Titel zu verkommen. Dann jedoch gab es aus wirtschaftlicher Sicht zumindest wieder etwas Hoffnung durch die Aussicht auf mögliche Kredite. Anfang des Jahres indes hat sich der Bilanzskandal sogar noch einmal ausgeweitet. Schließlich ist auch das Jahr 2015 mittlerweile von inkorrekter Bilanzierung betroffen. Dennoch hat sich die Stimmung zumindest bezogen auf die Kurse verbessert.

Unverdrossen sind denn auch noch 5 % der Bankanalysten der Meinung, die Aktie sei ein Kauf. 85 % wollen den Wert halten. 10 % plädieren für einen Verkauf. Allerdings ist trotz dieser Resthoffnung ein echtes Comeback weit entfernt.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Steinhoff?

Technische Analysten: Ein Abwärtstrend!

Technische Analysten sind der Meinung, die Aktie sei im deutlichen Baisse-Modus. Denn die Trendpfeile sind in allen zeitlichen Dimensionen, die wichtig sein könnten, klar gen Süden gedreht. Der Abstand zum GD200, der bei 3,90 Euro verläuft, beläuft sich auf satte 1.245 %. Dies ist ein mehr als deutliches Verkaufssignal!

Sollten Steinhoff Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich Steinhoff jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Steinhoff-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Steinhoff-Analyse vom 26.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Steinhoff. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Steinhoff Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Steinhoff
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Steinhoff-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Bitcoin: Folgt ein massiver Aufschwung?!

Kryptowährungen, angeführt von Bitcoin, haben ein regelrec...

S&P 500-Aktien: Schreck bei Alphabet, Apple und co.

Der S&P 500 ist derzeit vergleichsweise stabil. Die Tech...

Dividenden-Aktien aus dem MSCI World: Altria und Philip Morris marschieren

Altria Group ist eines der spektakuläreren Dividendenwerte ...

Rheinmetall-Aktie: Mega-Potenzial abseits der Waffen – ein Überblick!

Es war ein Kursrausch, der seinesgleichen sucht: Zwischen En...

Wie man in Start-ups investiert

Sie würden auf einer Goldmine stehen, wenn Sie nur 1.000 Do...

Energie-Aktien: Wahnsinn bei Shell, PNE und Air Liquide?

Shell konnte am Mittwoch den Handel mit einem Plus von 1,2 %...

Krypto-Wallets für NFTs

NFTs haben im vergangenen Jahr einen enormen Popularitätssc...

Siemens Energy-Aktie: Analyse – der Weg aus der Gamesa-Krise!

Eigentlich sollte Siemens Gamesa als einer der weltweit grö...

Wasserstoff-Aktien: Katastrophe bei Ballard und Nel?

Die Notierungen der Wasserstoff-Aktien sind in den vergangen...
Steinhoff
NL0011375019
0,15 EUR
1,69 %

Mehr zum Thema

Steinhoff-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen?
Andreas Opitz | 05:30

Steinhoff-Aktie: Sollten Sie jetzt kaufen?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
So Steinhoff-Aktie: Droht der Ausverkauf? Lisa Feldmann 272
Liebe Leser, auf großes Interesse sind in der letzten Woche die Nachrichten zur Steinhoff-Aktie bei den Aktionären gestoßen. Unsere Autoren haben sich die Vorkommnisse im Rahmen ihrer Analysen einmal genauer angeschaut. Folgendes haben sie dabei herausgefunden: Der Stand! Nachdem bei der Steinhoff-Aktie Ende letzten Jahres noch die Feierlaune überwog, sind nun wieder dunkle Wolken aufgezogen. Die Entwicklung! Im Januar setzte…
Sa Steinhoff-Aktie: Deutliche Verluste! Lisa Feldmann 92
Liebe Leser, auf großes Interesse sind in der letzten Woche die Nachrichten zur Steinhoff-Aktie bei den Aktionären gestoßen. Unsere Autoren haben sich die Vorkommnisse im Rahmen ihrer Analysen einmal genauer angeschaut. Folgendes haben sie dabei herausgefunden: Die Entwicklung! In den letzten vier Wochen ging es mit der Steinhoff-Aktie um -13 % nach unten und seit Januar gab der Wert um…
Anzeige Steinhoff: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 2689
Wie wird sich Steinhoff in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Steinhoff-Analyse...
18.05. Hot Stock-Aktie Steinhoff: Eine Katastrophe? Bernd Wünsche 1724
Liebe Leser, Steinhoff ist am Mittwoch fast schon katastrophal in die neue Börsenwoche gestartet. Das Unternehmen hat einen Abschlag in Höhe von -3,7 % hinnehmen müssen. Die Notierungen sind damit in den vergangenen vier Wochen um -13 % nach unten durchgereicht worden. Fällt jetzt eine Entscheidung für Investoren? Steinhoff: Das ist dran Die Aktie hat seit dem Topf in diesem…
17.05. Steinhoff-Aktie: Die Bullen gehen auf dem Zahnfleisch! Andreas Göttling-Daxenbichler 1064
Bei der Steinhoff-Aktie dreht sich nach wie vor alles um gute Hoffnungen und böse Vorahnungen. Ende vergangenen Jahres sah es dabei noch so gut wie selten zuvor aus. Nach jahrelangem Ringen gelang es dem durch einen Bilanzskandal schwer ins Schleudern geratenen Möbelkonzern endlich, sich mit seinen Gläubigern zu einigen. Zuvor leistete vor allem die ehemaligen Eigner von Tekki Town reichlich…

Steinhoff Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Steinhoff-Analyse vom 26.05.2022 liefert die Antwort

Steinhoff Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz