Steinhoff-Aktie: Das kam nicht von ungefähr!

Die Aktie von Steinhoff erreichte im Laufe der vergangenen Woche ein neues Mehrjahreshoch. Gleich zwei Neuigkeiten des Möbelkonzerns hatten den Kurs angetrieben.

Was war das für eine Woche für Steinhoff International. Am Freitag der Vorwoche noch bei einem Kurs von 0,281 Euro aus dem Xetra-Handel gegangen, standen bei den Papieren des umstrittenen Möbelkonzerns vor diesem Wochenende bereits 0,306 Euro auf dem Kurszettel. Nun wirkt ein Aufschlag von knapp neun Prozent nicht allzu spektakulär, doch lag dazwischen ein Mehrjahreshoch bei einem Kurs von 0,324 Euro am Donnerstag. Die Zuversicht der Anleger kam nicht von ungefähr.

Steinhoff mit zwei guten Nachrichten

Denn gleich zwei gute Nachrichten erreichten in der zurückliegenden Woche die Öffentlichkeit. Da war zum einen die Vereinbarung mit XXX Lutz. Laut Medienberichten vom Wochenbeginn wird der österreichische Möbelkonzern die Schweizer Diskontmöbelkette Lipo samt der 600 Beschäftigten von Steinhoff übernehmen. Der Zukauf umfasst, vorbehaltlich der behördlichen Genehmigung, demnach sämtliche 23 Einrichtungshäuser der Kette in der Schweiz, wie etwa die Tageszeitung Der Standard vermeldete. Über die Kaufsumme war demnach Stillschweigen vereinbart worden.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Steinhoff?

Am Donnerstag meldete Steinhoffs Pepco Group dann die Eckdaten für das Geschäftsjahr 2021 – und diese waren vielversprechend. Das Einzelhandels-Unternehmen, zu dem die Marken Pepco und Poundland gehören, melde einen Umsatzanstieg auf vergleichbarer Basis von 12,4 Prozent auf 1,35 Milliarden Euro, berichtete unter anderem die Anlegerseite 4investors.de. Insgesamt wurden demnach 161 neue Standorte eröffnet. Zudem: Die Steinhoff-Tochter halte an den Gewinnprognosen für das Gesamtjahr fest, wurde der scheidende Pepco-Group-Chef Andy Bond im Bericht zitiert.

Steinhoff-Aktie mit 125 Prozent Monatsplus

Und so hat die Steinhoff-Aktie ihren Weg nach oben unbeirrt fortgesetzt: Seit Mitte Dezember, als sich der Konzern mit Gläubigern in Südafrika geeinigt hatte, beträgt das Kursplus aktuell rund 125 Prozent. Mit anderen Worten: Innerhalb von nur einem Monat hat Steinhoff den Börsenwert weit mehr als verdoppelt.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Steinhoff-Analyse vom 25.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich Steinhoff jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Steinhoff-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Steinhoff-Analyse vom 25.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Steinhoff. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Steinhoff Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Steinhoff
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Steinhoff-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Steinhoff
NL0011375019
0,16 EUR
-0,65 %

Mehr zum Thema

Steinhoff-Aktie: Droht der Ausverkauf?
Lisa Feldmann | So

Steinhoff-Aktie: Droht der Ausverkauf?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
Sa Steinhoff-Aktie: Deutliche Verluste! Lisa Feldmann 92
Liebe Leser, auf großes Interesse sind in der letzten Woche die Nachrichten zur Steinhoff-Aktie bei den Aktionären gestoßen. Unsere Autoren haben sich die Vorkommnisse im Rahmen ihrer Analysen einmal genauer angeschaut. Folgendes haben sie dabei herausgefunden: Die Entwicklung! In den letzten vier Wochen ging es mit der Steinhoff-Aktie um -13 % nach unten und seit Januar gab der Wert um…
Fr Steinhoff-Aktie: Diese Aufgaben liegen vor den Bullen Dr. Bernd Heim 164
In der zweiten Märzhälfte konnte die Steinhoff-Aktie kurzzeitig über den 50-Tagedurchschnitt ansteigen. Er wurde anschließend jedoch schnell wieder aufgegeben und seitdem nicht mehr erreicht. Nachdem Anfang Mai ein erster Anlauf zur Überwindung des EMA50 scheiterte, muss nun von den Käufern ein zweiter Angriff gestartet werden. Auf diese Marken sollten Sie bei der Steinhoff-Aktie nun achten Gelingen muss den Bullen deshalb…
Anzeige Steinhoff: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 9862
Wie wird sich Steinhoff in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Steinhoff-Analyse...
17.05. Steinhoff-Aktie: Die Bullen gehen auf dem Zahnfleisch! Andreas Göttling-Daxenbichler 1064
Bei der Steinhoff-Aktie dreht sich nach wie vor alles um gute Hoffnungen und böse Vorahnungen. Ende vergangenen Jahres sah es dabei noch so gut wie selten zuvor aus. Nach jahrelangem Ringen gelang es dem durch einen Bilanzskandal schwer ins Schleudern geratenen Möbelkonzern endlich, sich mit seinen Gläubigern zu einigen. Zuvor leistete vor allem die ehemaligen Eigner von Tekki Town reichlich…
12.05. Hier kommt Steinhoff! Aktien-Broker 308
Die Kursentwicklung im Vergleich mit dem Markt Die Aktie hat im vergangenen Jahr eine Rendite von 2,56 Prozent erzielt. Im Vergleich zu Aktien aus dem gleichen Sektor ("Zyklische Konsumgüter") liegt Steinhoff damit 2,08 Prozent unter dem Durchschnitt (4,63 Prozent). Die mittlere jährliche Rendite für Wertpapiere aus der gleichen Branche "Haushalts-Gebrauchsgüter" beträgt 2,84 Prozent. Steinhoff liegt aktuell 0,28 Prozent unter diesem…

Steinhoff Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Steinhoff-Analyse vom 25.05.2022 liefert die Antwort

Steinhoff Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz