x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

Starker Anstieg der weltweiten Goldnachfrage in Q3 2023

Wie gestaltet sich die weltweite Goldnachfrage im Detail?

Auf einen Blick:
  • Goldschmucknachfrage
  • Gold-Investments
  • Gesamtes Goldangebot

Weltweit stieg die Goldnachfrage im dritten Quartal 2023 stark an – und zwar um 28% gegenüber dem Vorjahr (J/J) auf 1.181,5 Tonnen (einschließlich Gold-OTC- und anderen -Produkten auf 1.215,2 Tonnen, ein Plus von 1% J/J).

Die Goldschmucknachfrage zog um 13% J/J an und erreichte 581,7 Tonnen (Indien: +17% J/J, China: +5% J/J).

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Gold?

Die Gold-Investmentnachfrage ging insgesamt um 47% J/J zurück auf 123,8 Tonnen. Zwar legte die Goldmünzen und –barrennachfrage um 36% J/J auf 351,1 Tonnen zu (Barren +24% J/J, Münzen +75% J/J). Jedoch schrumpfte die Goldnachfrage der Exchange Traded Funds (ETFs) und ähnlicher Finanzprodukte um 227,3 Tonnen.

Die Goldnachfrage für industrielle Zwecke fiel ebenfalls auf 76,7 Tonnen, ein Rückgang um 8% J/J; vor allem schrumpfte in der Elektronikindustrie (-9% J/J), vermutlich ein Resultat der weltweiten Konjunkturverlangsamung.

Die Goldnachfrage der Zentralbanken war hingegen enorm: Sie erreichte 399,3 Tonnen (und Zuwachs von mehr etwa 341% J/J). Die türkische Zentralbank kaufte 31 Tonnen, die Zentralbank von Usbekistan 26 Tonnen, die Zentralbank von Qatar 15 Tonnen – eine „westliche Zentralbank“ war offensichtlich nicht dabei.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Gold sichern: Hier kostenlos herunterladen

Das gesamte Goldangebot wuchs nur um 1% J/J auf 1215,2 Tonnen. Dabei wuchs der Minenausstoß um 2% J/J auf 949,4 Tonnen, während das Recycled-Goldangebot um 6% J/J auf 275,8 Tonnen schrumpfte.

Zusammengefasst scheint der Goldmarkt auf Erholungskurs zu sein nach dem merklichen, Pandemie-bedingten Einbruch 2020/2021. Die gestiegenen Zinsen haben zwar die Gold-Investmentnachfrage über Gold-ETFs und ähnliche Produkte gebremst. Das aber wird sich vermutlich bald ändern – wenn nämlich die Investoren erkennen, dass die Zentralbanken die Hochinflation so bald nicht in den Griff bekommen werden, und die Instabilitäten des weltweiten Kredit- und Geldsystems immer stärker zutage treten und Gold dann als „sicherer Hafen“ wieder stärker nachgefragt wird.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Gold-Analyse vom 27.01. liefert die Antwort:

Wie wird sich Gold jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Gold-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Gold-Analyse vom 27.01.2023 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Gold. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Gold Analyse
check icon
Konkrete Handlungsempfehlung zu Gold
check icon
Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
check icon
Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Gold-Analyse an

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

Gold
XC0009655157
1.929,97 EUR
0,05 %

Mehr zum Thema

AUSBLICK 2023
Dr. Thorsten Polleit | 19.01.2023

AUSBLICK 2023

Weitere Artikel

06.01. Goldpreis: Starkes Kaufsignal - die Rallye weitergehen!Alexander Hirschler 111
Das Jahr 2021 ist Geschichte. Es wird als ein sehr volatiles und verlustreiches Börsenjahr in Erinnerung bleiben. Die starken Korrekturen haben auch an den Rohstoffmärkten für heftige Kurskapriolen gesorgt. Selbst Edelmetalle wie Gold und Silber, die in Krisenzeiten eigentlich als sicherer Hafen gelten, standen lange Zeit auf dem Verkaufszettel. Von Mitte März bis in den September hinein gaben die Gold-…
31.12.2022 Gold: Als wäre nichts gewesen!Andreas Göttling-Daxenbichler 47
Beim Gold bekamen die Börsianer in diesem Jahr eine Achterbahnfahrt zu sehen, wie sie für das Edelmetall eher selten ist. Mit Kriegsausbruch in der Ukraine ging es mit den Preisen zunächst steil in die Höhe. Viele Anleger stürzten sich regelrecht panikartig auf die als krisensicher geltende Investmentmöglichkeit. Darauf folgte jedoch eine Inflation, wie es sie seit Jahrzehnten nicht mehr zu…
Anzeige Gold: Kaufen, halten oder verkaufen?Finanztrends 4725
Wie wird sich Gold in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Gold-Analyse...
06.12.2022 Goldpreis: Die Bullen gönnen sich eine Verschnaufpause!Alexander Hirschler 33
Es sind nur noch wenige Wochen bis Weihnachten und Silvester und in dieser Zeit sind Wünsche ja durchaus gestattet. Bei Anlegern dürfte ganz oben auf dem Wunschzettel stehen, dass das nächste Börsenjahr wieder etwas positiver wird. Das laufende Jahr war von hoher Volatilität und teils starken Kurskorrekturen geprägt. Besonders heftig wurden Technologiewerte, die Highflyer der vergangenen Jahre, abgestraft. Aber auch…
24.11.2022 Das neu entfachte Interesse der Zentralbanken am GoldDr. Thorsten Polleit 261
Viele Zentralbanken ahnen vermutlich, dass die Zukunft des Geldes nicht dem Fiatgeld gehört, sondern dass das Gold eine monetäre Renaissance erfahren könnte. ZENTRALBANKEN STOCKEN GOLD AUF Im dritten Quartal 2023 erwarben weltweit die Zentralbanken beziehungsweise Währungsbehörden 399,3 Tonnen. Das war nicht nur ein gewaltiger Anstieg um 341 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Damit ist auch die Goldmenge, die von dieser Käufergruppe…

Gold Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Gold-Analyse vom 27.01.2023 liefert die Antwort