Standard Lithium-Aktie: Große Schlappe für die Shortseller!

Die Standard Lithium-Aktie erholt sich deutlich vom jüngsten Schwächeanfall und lässt die Attacken der Shortseller damit zunächst scheitern.

Erst vor wenigen Tagen versuchten die Leerverkäufer von Blue Orca Capital, die Standard Lithium-Aktie abstürzen zu lassen. Dabei hatten sie sogar einigermaßen Erfolg. Nach schweren Vorwürfen gegen das Unternehmen ging es am vergangenen Donnerstag von gut neun Euro bis auf 6,60 Euro in die Tiefe.

Es dauerte nicht lange, bis die Bullen sich zu einer Gegenbewegung aufraffen konnte, und die nahm am gestrigen Mittwoch noch einmal ordentlich an Fahrt auf. Mit einem Sprung um gut 20 Prozent gelang es nicht nur, sämtliche Abschläge der vergangenen Woche auszugleichen, sondern noch einen draufzusetzen und den Kurs bis auf 9,26 Euro zu steigern.

Das ändert alles

Ausschlaggebend für die gute Laune war eine Meldung von der Koch Investments Group. Die erwirbt laut „Der Aktionär“ gleich 13,5 Millionen Anteile von Standard Lithium zu je 7,42 US-Dollar, was umgerechnet 6,62 Euro entspricht. Das mag deutlich unter den tatsächlichen Kursen liegen, woran die Aktionäre sich aber nicht groß stören.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Standard Lithium?

Immerhin kommen damit Einnahmen von etwa 100 Millionen Dollar einher, welche Standard Lithium jetzt so manche neue Möglichkeit eröffnen und noch dazu etwaige Sorgen um die Liquidität verpuffen lassen. Unter diesen Voraussetzungen haben Leerverkäufer schlechte Karten.

Kann die Standard Lithium-Aktie weiter zulegen?

Allerdings war der gestrige Handel letzten Endes auch wieder nur eine Momentaufnahme. Die nächsten Tage werden zeigen, wie nachhaltig die plötzlichen Kursgewinne sind und ob die Bullen noch die Kraft haben, um weitere Aufschläge in die Tat umzusetzen. Gleichwohl ist die Angelegenheit rund um Blue Orca Capital noch nicht vom Tisch.

Zwar hielten sich beide Parteien zuletzt mit weiteren Kommentaren zurück. Es ist aber davon auszugehen, dass das letzte Wort noch nicht gesprochen ist. Im Raum steht nicht weniger als die bewusste Täuschung von Anlegern, was Standard Lithium selbst freilich bestreitet. Schon der kleinste Verdacht, dass daran doch etwas dran sein könnte, würde aber leicht zum nächsten Kursmassaker führen. Eine gesunde Portion Vorsicht bleibt daher angebracht.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Standard Lithium-Analyse vom 27.11. liefert die Antwort:

Wie wird sich Standard Lithium jetzt weiter entwickeln? Ist Ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Standard Lithium Aktie.