x
Finanztrends App Icon
Finanztrends App Kostenlos herunterladen! Jetzt bei Google Play

SpeakEasy Cannabis Club-Aktie: War es das?

Die SpeakEasy Cannabis-Club bleibt dem Handel derzeit fern. Ob sie noch einmal zurückkehren wird, ist mehr als ungewiss.

Bereits seit Dienstag sind die Anteile von SpeakEasy Cannabis Club an der Börse in Kanada nicht mehr handelbar, nachdem das Unternehmen nicht in der Lage war, längst überfällige Geschäftszahlen vorzulegen. Ob diese irgendwann noch einmal nachgereicht werden, darf wohl stark angezweifelt werden.

Hierzulande konnten die Anteile noch etwas länger gehandelt werden, was allerdings kein schöner Anblick war. Auf die Nachrichten von der Heimatbörse reagierten die hiesigen Anleger mit einem Crash, welcher den Kurs von 0,28 Euro auf nur noch 0,083 Euro beförderte. Gestern zog schließlich auch die Börse in Frankfurt nach und setzte die SpeakEasy Cannabis Club-Aktie vom Handel aus.

Ein trauriges Fazit

In den vergangenen Jahren gelang es dem Unternehmen nie, aus eigener Kraft zu überzeugen. Die SpeakEasy Cannabis Club-Aktie ritt lediglich das eine oder andere Mal auf einer Hypewelle bei Cannabis-Aktien, abseits solcher Ereignisse ging es aber stets sehr zuverlässig in Richtung Süden.

Die jüngsten Vorgänge erinnern Anleger daran, welche enormen Risiken Pennystocks mit sich bringen, ganz besonders wenn ein Thema gerade besonders heiß gelaufen ist. Gerade wenn an gewissen Stellen behauptet wird, dass ein Investment gar nicht schiefgehen könne, ist nur zu besonders hoher Skepsis zu raten. Sämtliche noch so euphorischen Berichte der Vergangenheit scheinen sich bei SpeakEasy als falsch herausgestellt zu haben.

Abschied von der SpeakEasy Cannabis Club-Aktie?

Wie es jetzt mit dem Titel weitergeht, ist noch nicht in Stein gemeißelt. Theoretisch könnte das Unternehmen sich noch einmal rehabilitieren und an die Börse zurückkehren, träumen lässt sich gar von einem großen Comeback irgendwann in der Zukunft.

Mich beschleicht allerdings das Gefühl, dass wir die SpeakEasy Cannabis Club-Aktie letztlich nicht mehr zu Gesicht bekommen und es zu einem Delisting kommen wird. Wer in einem solchen Fall noch Anteile hält, kann die nur noch als Lehrgeld abschreiben. Ich mag mir irren, doch in der aktuellen Lage müssen die Aktionäre auf das Schlimmste gefasst sein.

Neuste Artikel

Sa Rock Tech Lithium-Aktie: Flucht nach vorne!Andreas Göttling-Daxenbichler
Lithium-Aktien haben derzeit keinen allzu guten Stand. Eine gewisse Erholung im Sektor ist zwar zu verspüren. Viele Titel notieren aber noch immer tief im roten Bereich. Rock Tech Lithium blickt charttechnisch ebenfalls auf schwierige Zeiten zurück, konnte aber in den letzten vier Wochen Kursgewinne von respektablen 40 Prozent auf die Beine stellen. Mit ein Grund für die eher schwache Performance…
Sa Deutsche Lufthansa-Aktie: Die Aktie fliegt!Bernd Wünsche
Die Aktie der Deutschen Lufthansa ist weiterhin auf dem Weg nach oben. Auch zum Ende der ausgehenden Woche konnte der Titel wieder einen - wenn auch geringen - Aufschlag für sich verbuchen. Die Kurse sind um 0,09 % geklettert. Damit aber rückt jetzt eine bedeutende Schwelle in den Fokus: 10 Euro, die die Deutsche Lufthansa als Hürde in Angriff nehmen…
Sa Allianz-Aktie: Der Versicherer hat glänzende AussichtenBernd Wünsche
Die Aktie der Allianz hat am Freitag zum Ende der vergangenen Woche minimal nachgegeben. Dies ist aus Sicht der wohl meisten Analysten kein großes Problem. Schließlich verlaufen die Kurse klar im Aufwärtsmodus - so sehen es auch Banken. Zudem steigen die Zinsen weiter. Wer Geld anlegen muss, wie Versicherungen dies machen, kann profitieren. Allianz: Banken sind zufrieden Stellvertretend sei etwa…
Sa Nvidia-Aktie: Endlich geschafft!Bernd Wünsche
Nvidia hat am Freitag zum Ausklang der vergangenen Woche noch einmal einen erheblichen Gewinn von 2 % geschafft. Damit setzte das Unternehmen für Grafikprozessoren und Chips seinen unglaublichen Lauf fort. Die Notierungen haben zudem nun eine wichtige Obergrenze erreicht. Nvidia: Endlich 200! Die Aktie ist nun praktisch "endlich" bei 200 Euro angekommen. Es fehlen noch weniger als 50 Cent. Dies…
Sa Microsoft-Aktie: Die Rallye!Bernd Wünsche
Microsoft hat am Freitag letztlich einen kleinen Aktien-Rückschlag hinnehmen müssen. Dennoch sieht sich der Titel in seinem Kampf um einen Aufwärtstrend nach der vergangenen Woche wieder deutlich stärker. Die Aktie konnte innerhalb von einer Woche enorme Zuwächse verbuchen. Auch die Nachrichten sind nicht ohne Highlights. ChatGPT: Premium Das Unternehmen führt nun über Teams die KI-Software ChatGPT ein. Dies ist insofern…
Sa Intel-Aktie: Das kommt eventuell bei der Justiz!Bernd Wünsche
Intel ist sehr stark aus der vergangenen Woche geschieden. Die US-Amerikaner konnten mit dem Plus von fast 5 % auf annähernd 30 Euro klettern. So sieht eine gelingende Erholung aus - oder droht noch von anderer Seite aus Ungemacht? Intel: Neues Gerichtsverfahren Intel soll jüngsten Berichten nach ein Gerichtsfahren bzw. eine EU-Kartellstrafe drohen, obwohl das Unternehmen vor Gericht einen Erfolg…
Sa LVMH-Aktie: Geht den Bullen die Luft aus?Andreas Göttling-Daxenbichler
Von irgendwelchen Krisen war bei LVMH im vergangenen Jahr wenig zu spüren und auch aktuell scheint es blendend zu laufen. Die Klientel des Luxuskonzerns ist gut genug betucht, um auch in Zeiten einer hohen Inflation und explodierender Energiepreise weiter einzukaufen. Tatsächlich konnte LVMH seine Preise zu Jahresbeginn sogar noch einmal erhöhen. Das kam bei den Börsianern gut an und die…
Sa Monument Mining-Aktie: Immer das Gleiche!Andreas Göttling-Daxenbichler
Vor einigen Tagen erst informierte Monument Mining über neue Bohrergebnisse bei einem Goldprojekt in Kanada, die unter dem Strich auch gar nicht mal schlecht ausfielen. Allerdings bekommen die Anleger ähnliche Meldungen schon gefühlt seit einer Ewigkeit immer mal wieder präsentiert, ohne dass sich daraus viel mehr entwickelt hätte. Entsprechend kommt dieser Tage nur noch wenig Begeisterung auf. Zwar konnte die…
Sa BASF: Alte Zöpfe werden abgeschnitten!Jörg Mahnert
Liebe Leserin, lieber Leser, erinnern Sie sich noch an die „gefühlte“ Lage in Deutschland Mitte 2022? Man sprach von Gasmangellage, von Blackout und gefühlt vom Untergang des Industriestandorts Deutschland. Auch von Seiten der BASF kamen recht „düstere“ Ankündigungen. Mitte des vergangenen Jahres wurden Szenarien von Werksschließungen aufgrund des fehlenden Gases aus Russland „durchgerechnet“. Schlussendlich ist einmal wieder nur wenig von…
Sa Tilray-Aktie: Die Hoffnung stirbt zuletzt!Andreas Göttling-Daxenbichler
Der Tilray-Aktie ist es im noch jungen Jahr 2023 gelungen, sich bisher um knapp 17 Prozent in die Höhe zu schwingen. Das sieht beeindruckend aus, allerdings liefert der Chart leider keine neuen Erkenntnisse. Das Papier hat lediglich von der allgemeinen Erholung an den Märkten profitiert. Da es zuvor im hohen Tempo in die Tiefe ging, war das Erholungspotenzial recht groß.…
Sa Alphabet-Aktie: 2022 war nix – worauf Google jetzt hofft!Marco Schnepf
Die Alphabet-Aktie musste am Freitag zum US-Handelsstart einen Rücksetzer um 2,3 Prozent auf 105,3 US-Dollar hinnehmen (Stand: 03.02.2023, 16:15 Uhr MEZ). Der Grund: Die Google-Holding hatte zuvor schwache Geschäftszahlen veröffentlicht. Demnach konnte Alphabet im letzten Jahr zwar den Umsatz auf 282,8 Milliarden Dollar steigern, das Ergebnis jedoch krachte in sich zusammen. So fiel der Gewinn in 2022 um 21 Prozent…
Sa Aurelius-Aktie: Wie geht es weiter?Andreas Göttling-Daxenbichler
Schon vor einer Weile kündigte Aurelius an, sich aus dem qualifizierten Freiverkehr an der Börse München verabschieden zu wollen. Bisher noch unklar war, wann genau dieser Schritt erfolgen könnte. Das Unternehmen verwies stets auf die Börse München, und eben jene hat nun einen konkreten Zeitrahmen vorgegeben. Wie einer Börsenmitteilung zu entnehmen ist, endet die Einbeziehung in das Segment m:access bereits…
Sa Bed Bath & Beyond-Aktie: Zockerei am Abgrund!Marco Schnepf
Die existenzielle Krise beim US-Einzelhändler Bed Bath & Beyond spitzt sich weiter zu. Nachdem das vor der Insolvenz stehende Unternehmen bereits die Schließung von 150 Filialen angekündigt hatte, sollen nun offenbar weitere Shops ihre Pforten schließen. Wie aus US-Medienberichten hervorgeht, will Bed Bath & Beyond zusätzliche 87 Filialen in den USA schließen. Man arbeite derzeit mit Beratern zusammen, um Maßnahmen…
Sa Apple-Aktie: Folge dem Trend!Stefan Salomon
Wie immer an der Börse gilt: Folge dem Trend! Anleger sollten stets mit statt gegen den Trend investieren. Und die Apple-Aktie verläuft im langfristigen Aufwärtstrend. Somit gilt, dass aus langfristiger Perspektive Anleger Rücksetzer in der Apple-Aktie auf Kaufsignale beobachten sollten – solange, bis der Trend gebrochen wird. Zudem sollte der Anleger sich nicht allzu sehr von Expertenmeinungen und Nachrichten verwirren…
Sa Bitcoin: Warnung für Investoren!Benzinga
Dalio äußerte sich in einem Interview mit CNBC über die Entwicklung von Bitcoin in den letzten Jahren und nannte sie “erstaunlich,”  Er merkte jedoch an, dass der Apex-Krypto "keine Beziehung zu irgendetwas" hat und er glaubt, dass er eine "winzige" Sache ist, die "unverhältnismäßige Aufmerksamkeit" bekommt. “Lassen Sie mich einfach sagen, was ich über Krypto und Bitcoin denke und was…

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)