S&P Biotech ETF: Kein Grund zur Sorge?

Der S&P Biotech ETF konnte zuletzt kaum noch überzeugen. Dennoch ist es zu früh, um den Fonds bereits vollständig abzuschreiben.

Wer sich die Perfomance des S&P Biotech ETF in der jüngeren Vergangenheit ansieht, könnte leicht in eine mittelschwere Depression verfallen. Seit geraumer Zeit kennt der Fonds nur noch eine Richtung: nach unten. Innerhalb der letzten sechs Monate sind bereits Abschläge von rund 30 Prozent zu beklagen.

Zuletzt konnte diese Entwicklung sich zwar etwas stabilisieren, nicht aber ins Gegenteil verkehren. Allerdings bedeutet das nicht, dass hier bereits Hopfen und Malz verloren wäre. Gerade Anleger, die langfristig planen, können weiterhin recht optimistisch in die Zukunft blicken.

Bleibt der S&P Biotech ETF im Aufwärtstrend?

Letztlich kommen die Bewegungen der vergangenen zwei Jahre durch Sondereffekte der Coronapandemie zustande. Was dem S&P Biotech ETF im Jahr 2020 noch zu einem Höhenflug bisher ungekannten Ausmaßes verhalf, sorgt jetzt für eine größere Korrektur, was auch früher oder später so zu erwarten war. Zu achten ist jetzt auf die Performance unabhängig der Pandemie.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei S&P Biotech?

Geht man davon aus, dass die Korrektur mittlerweile weitestgehend ihr Ende gefunden hat, hinterlässt der S&P Biotech ETF gar kein schlechtes Bild. Auf 5-Jahres-Sicht können Anleger auf ein Plus von gut 40 Prozent blicken und damit gibt es durchaus Anzeichen dafür, dass der langfristige Aufwärtstrend unverändert aktiv bleibt.

Geht es auch ohne Corona?

Vor allem ist es wichtig, die eigenen Erwartungen neu zu überdenken. Corona spielt derzeit nicht mehr die ganz große Rolle im Biotech-Sektor und wahrscheinlich wird das auch erst einmal so bleiben. Es gibt aber dennoch weiterhin große Chancen, etwa mit Blick auf Fortschritte in der Krebsforschung.

Mit dem ETF haben Anleger damit den großen Vorteil, dass eine Vielzahl forschender Unternehmen abgedeckt ist. Wenn auch nur einem davon ein Durchbruch gelingen sollte, kann das leicht den Ausfall von mehreren anderen Titeln ausgleichen. Unter dem Strich gibt es weiterhin Gründe, um optimistisch zu bleiben, auch wenn die ganz großen Kursexplosionen erst einmal nicht zu erwarten sind.

Sollten S&P Biotech Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich S&P Biotech jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen S&P Biotech-Analyse.

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
S&P Biotech
US78464A8707
65,62 EUR
2,03 %

Mehr zum Thema

SPDR S&P Biotech ETF ETF: Geht das wirklich noch so weiter?
Aktien-Broker | 07.09.2021

SPDR S&P Biotech ETF ETF: Geht das wirklich noch so weiter?

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
06.09.2021 Biotech-Sektor: Welcher Branchen-Index ist der interessantere? Carsten Müller 1030
Liebe Leser, die schwachen Konjunkturdaten, die zum Ende der letzten Woche den Markt unter Druck brachten, können von Sicht des Biotech-Sektors mit einem lachenden und einem weinenden Auge gesehen werden. Natürlich schaffen solche Zahlen erst einmal ein negatives Börsenumfeld, weil viele Investoren fürchten, dass die Aufschwungsphase nach dem Pandemiejahr 2020 womöglich schon zu Ende gehen könnte. Zumal bekanntlich in vielen…
18.02.2021 Einzelhandels- und Biotech-ETFs: Leerverkäufer haben sie weiterhin im Visier! Benzinga 242
Nach einer riesigen zweiten Hälfte des Jahres 2020 hat der S&P 500 einen weiteren heißen Start ins Jahr 2021 hingelegt. Da die Bewertungen an den Aktienmärkten von Woche zu Woche aufgeblasener werden, gibt es viele Skeptiker, die glauben, dass bestimmte Aktien und Sektoren zu weit und zu schnell gekommen sind. Laut Ihor Dusaniwsky, Analyst bei S3 Partners, beläuft sich das…