S&P 500: Massive Kurssprünge machen Lust auf mehr!

Der S&P 500 steht beispielhaft für eine ansehnliche Erholung, die sich kurz vor dem Wochenende an den US-Märkten ereignete. Letzte Zweifel bleiben aber bestehen.

An den US-Börsen herrschte am Freitag eine Stimmung, wie es sie schon lange nicht mehr zu sehen gab. Durch die Bank ging es mit den Kursen steil in Richtung Norden, was wieder einmal durch Spekulationen rund um die Zinspolitik der US-Notenbank Fed ausgelöst wurde. Aufgrund etwas schwächerer Konjunkturdaten und sinkender Rohstoffpreise verdichten sich die Anzeichen dafür, dass die Inflation wieder etwas nachlassen könnte.

Das würde der Fed wiederum Argumente liefern, bei ihren Zinserhöhungen das Tempo wieder etwas zu drosseln und damit die Wahrscheinlichkeit einer Rezession dezent zu senken. Es sind Überlegungen wie diese, welche die amerikanischen Märkte schon seit Monaten beschäftigen und sehr wahrscheinlich werden sie es auch noch eine ganze Weile lang tun.

Der S&P 500 punktet

Wie gut die Stimmung ausfiel, zeigt ein Blick auf den sehr breit gefassten Index S&P 500. Der konnte sich um 3,06 Prozent in die Höhe schrauben und bis auf 3.911 Punkte steigen. Die 4000-Punkte-Marke rückt damit in greifbare Nähe und tatsächlich konnte der Index sogar den Dow Jones recht bequem outperformen. Es scheinen sich Hoffnungen breitzumachen, dass die vielbefürchtete Rezession im Land vielleicht doch noch verhindert werden kann.

Die größten Profiteure solcher Überlegungen waren eben jene Titel, die an den vorherigen Tagen noch am stärksten unter Druck standen. Vor allem der Touristiksektor erfreute sich an der Börse über neuen Schwung und auch Glücksspielbetreiber konnten satte Kursgewinne verbuchen. Fast die gesamte Top 10 des S&P 500 schaffte es, Zugewinne im zweistelligen Prozentbereich zu realisieren.

Aktie Kurs (USD) (24.6.22) Differenz zum Vortag
Royal Caribbean Cruises 41,76 +15,77 %
Norwegian Cruise Line 13,22 +15,36 %
Penn National Gaming 32,12 +12,66 %
Caesars Entertainment 44,47 +12,53 %
Carnival 10,85 +12,44 %
Wynn Resorts 58,29 +12,05 %
Dish Network 18,85 +11,60 %
MGM Resorts International 30,24 +11,30 %
Ball Corp. 71,59 +8,93 %
Expedia 102,34 +8,85 %

Öl und Gas weiter hoch im Kurs

Etwas wenige punkten konnten im Handel vor dem Wochenende Titel aus dem Energiesektor. Mancher Titel aus diesem Bereich musste trotz wieder steigender Ölpreise sogar Verluste hinnehmen. Dennoch werden die vorderen Plätze im S&P 500 auf mittlere Sicher weiterhin von dieser Branche beherrscht. Die größten Gewinner der letzten sechs Monate stammen ausnahmslos aus diesem Sektor. Dazu zählen unter anderem diese Unternehmen:

  • Occidental Petroleum
  • Valero Energy
  • Exxon Mobil
  • Chevron Corp.
  • McKesson

Jede einzelne dieser Aktien konnte ihren Kurs im letzten halben Jahr um wenigstens 25 Prozent steigen. Im Falle von Occidental Petroleum ließ sich sogar eine Kursverdopplung beobachten. Das mag auch daran liegen, dass der Titel von Investorenlegende Warren Buffet unterstützt wird, welcher erst kürzlich wieder beherzt zugegriffen hat. Da lassen sich viele Anleger nicht zweimal bitten, es ihm gleichzutun.

Wie geht es im S&P 500 jetzt weiter?

So erfreulich die Erholungen vom Freitag auch sein mögen, sie fußen letztlich vor allem auf Spekulationen und guten Hoffnungen, was selten ein besonders stabiles Fundament ist. Es lässt sich daher nicht ausschließen, dass die Bären die Zugewinne im Zweifel schnell wieder kassieren werden. Schon leichte Anzeichen einer wieder anziehenden Inflation oder andere Hinweise für eine mögliche Rezession können die Stimmung schnell wieder in Richtung Keller befördern.

Die weitere Entwicklung im S&P 500 hängt somit voll und ganz davon ab, wie es bei diesen Punkten weitergehen wird und voraussehen lässt sich das momentan kaum bis gar nicht. Neue Signale wird es zweifelsohne im kommenden Monat geben, wenn die Inflationsdaten für den Juni vorliegen. Sollten die abermals weiter gestiegen sein, wie es einige Ökonomen befürchten, könnten die US-Börsen ihren nächsten Kursrutsch erleben. Umgekehrt würde sich natürlich auch eine Gelegenheit für neuerliche Kurssprünge ergeben. Auf eines dieser beiden Szenarien mit Investments zu setzen, ist letztlich mit hohen Risiken verbunden.

Nichts Neues im S&P 500

Einstellen müssen die Anleger sich auf jeden Fall darauf, dass auch in den nächsten Tagen und Wochen beim S&P 500 über die bekannten Themen berichtet wird. Inflations- und Rezessionssorgen dürften noch für eine ganze Weile den Ton angeben, auch wenn das immer wieder ermüdend ist und es an triftigen Signalen fehlt, aus welchen sich kurzfristige Prognosen ableiten lassen könnten. Momentan scheinen die Börsen jeden Tag aufs Neue eine Wundertüte zu sein.

Die wohl brennendste Frage für Investoren ist da derzeit wohl vor allem, ob der Tiefpunkt bereits unterschritten wurde und sich damit die Aussicht auf respektable Kurssteigerungen in nicht allzu weit entfernter Zukunft ergibt. Grundsätzlich spricht tatsächlich einiges für ein solches Szenario, da mittlerweile sehr viele Ängste eingepreist sind und nicht alle davon müssen letztlich auch tatsächlich Realität werden. Bleibt es also bei der aktuellen Ausgangslage, wäre eine anhaltende Erholung wahrscheinlich.

Gleichwohl ist aber auch davon auszugehen, dass es an den Börsen in nächster Zeit noch die eine oder andere Überraschung zu sehen geben wird. Genau darauf sollten Anleger stets vorbereitet sein, was letztlich bedeutet, nicht bei jedem Kursrutsch direkt in Panik zu verfallen. Wer Risiken scheut, für den sind Investments sowohl im S&P 500 als auch anderswo derzeit wahrscheinlich nicht sonderlich attraktiv. Mutige Anleger finden gerade jetzt aber viele Aktien zum Schnäppchenpreis.

Sollten S&P 500 Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg?

Wie wird sich S&P 500 jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen S&P 500-Analyse.

Trending Themen

Auf diese 6 Aktien sollten Sie achten!

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am vergangenen Samstag den Ausbruch der Affenpoc...

Wie man während der Inflation in Aktien investiert!

Die Aktienkurse neigen zu Schwankungen, je nachdem, wie die Anleger über den Aktienmarkt ...

Warren Buffetts 4 Anlagestrategien, die sich auch für Sie auszahlen könne...

Es gibt nur wenige Menschen auf diesem Planeten, die das Innenleben des Aktienmarktes bess...

Ist Magic Empire Global eine gute Anlage?

Vor seinen Vorbereitungen auf die Börsennotierung erbrachte Magic Empire Finanzberatungs-...

Diese 4 Aktien sollten Sie auf dem Schirm haben!

Der S&P 500 begann das Jahr 2022 mit einem Paukenschlag und erreichte am 4. Januar mit...

6 REITs im Aufwärtstrend von Januar bis jetzt

Der Benchmark-ETF für Immobilieninvestmentfonds (REITs) - der Real Estate Select Sector S...

Die Dip-Strategie: Ein Weg, niedrig zu kaufen und hoch zu verkaufen!

Im Leben eines jeden Anlegers gibt es Zeiten, in denen die Dinge einfach nicht so laufen w...

Warum Dividenden für Anleger wichtig sind

Dividenden können eine wichtige Einkommensquelle für Anleger sein, wenn der Aktienkurs f...

So reduzieren Sie Ihr Risiko mit der richtigen Positionsgröße!

Das Risiko ist eines der wichtigsten Konzepte, das jeder Anleger verstehen muss. Für viel...

Disclaimer

Die auf finanztrends.de angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information. Die hier angebotenen Beiträge stellen zu keinem Zeitpunkt eine Kauf- beziehungsweise Verkaufsempfehlung dar. Sie sind nicht als Zusicherung von Kursentwicklungen der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren ist risikoreich und birgt Risiken, die den Totalverlust des eingesetzten Kapitals bewirken können. Die auf finanztrends.de veröffentlichen Informationen ersetzen keine, auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Es wird keinerlei Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden übernommen. finanztrends.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinen Einfluss und vor Veröffentlichung sämtlicher Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen o.ä. Demzufolge kann bezüglich der Inhalte der Beiträge nicht von Anlageinteressen von finanztrends.de und/ oder seinen Mitarbeitern oder Organen zu sprechen sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen usw. gehören nicht der Redaktion von finanztrends.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht die Meinungen und Auffassungen von finanztrends.de und deren Mitarbeitern wider. (Ausführlicher Disclaimer)

S&P 500
US78378X1072

Mehr zum Thema

S&P 500: Das sieht richtig gut aus!
Andreas Göttling-Daxenbichler | 21.07.2022

S&P 500: Das sieht richtig gut aus!

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
16.07. S&P 500: Die große Erleichterung! Andreas Göttling-Daxenbichler 88
Es war eine mehr als bewegte Woche für US-Aktien und damit auch für den breit gefassten Index S&P 500. Der startete am Montag verhalten und erlebte zur Wochenmitte seine jüngste Talfahrt. Wieder einmal waren es Sorgen um die weitere Zinspolitik der US-Notenbank Fed, welche die Märkte in Atem hielten. Am Mittwoch gab es frische Inflationsdaten, die deutlich höher ausfielen, als…
11.07. S&P 500: Der Blick in den Abgrund! Andreas Göttling-Daxenbichler 504
Die anhaltenden Sorgen vor einer Rezession beherrschen die US-Märkte auch in dieser Woche mal wieder. Dabei ist es nicht so, als würde ansonsten nichts passieren. Andere Themen geraten allerdings zuverlässig in den Hintergrund, während die Marktakteure sich schon mal auf den schlimmsten Fall vorbereiten. Goldman Sachs hat dazu kürzlich eine geradezu deprimierende Prognose veröffentlich, sollte die Konjunktur in den Vereinigten…
Anzeige S&P 500: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 4935
Wie wird sich S&P 500 in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle S&P 500-Analyse...
06.07. S&P 500: Ein gutes Zeichen? Andreas Göttling-Daxenbichler 46
Nach dem Feiertag am Montag startete der S&P 500 zunächst mit deutlichen Abschlägen in den Handel und zog damit auch so manchen ausländischen Index mit in die Tiefe. Bis zum Vormittag ging es zunächst um rund zwei Prozent in die Tiefe, was Experten auf erneut aufflammende Sorgen rund um eine mögliche Rezession zurückführten. Die schienen die Märkte erneut fest im…
04.07. S&P 500: Düstere Aussichten! Andreas Göttling-Daxenbichler 49
Die US-Börsen gönnen sich zum Independence Day am Montag eine kleine Auszeit, was die Laune bei den Anlegern aber wohl nicht im Geringsten anheben dürfte. Stattdessen werden die Märkte weiterhin von den gewohnten Sorgen beherrscht, die sich von Inflationssorgen über den Krieg in der Ukraine bis zu den Energiepreisen erstrecken. Eben diese Faktoren belasten auch den S&P 500 seit Monaten…