Sono Group-Aktie: Größtes Risiko aus dem Weg geschafft!

5 Monate nach dem Börsengang legt die Sono Group ihre Jahreszahlen vor und die Aktie schießt um +80% aufwärts. Kommt das Solarauto des Start-ups bald auf den Markt?

Vor mehr als sechs Jahren haben drei junge Menschen in München die Solarauto-Firma Sono Group gegründet. Fahrzeuge gibt es noch nicht zu kaufen, doch vor 5 Monaten ist das Unternehmen in den USA an die Börse gegangen. Der Aktienkurs stieg innerhalb von einem Tag zunächst von 20 auf 47 US$, stürzte seitdem jedoch immer weiter ab auf zuletzt rund 4,50 US$. Am gestrigen Dienstag ging es dann plötzlich über +80% nach oben auf 8,20 US$. Der Grund: Der Solarautobauer konnte mit seiner Jahresbilanz endlich substanzielle Fortschritte vorweisen.

So legte Zahl der Reservierungen für den solarbetriebenen Kleinwagen Sion 2021 deutlich zu: um knapp ein Drittel auf rund 16.700. Bis Ende März waren es bereits über 17.000. Sollten alle diese Fahrzeuge verkauft werden, entspräche das einem Nettoumsatz von 368 Millionen €.

Auch im B2B-Bereich machte die Sono Group deutliche Fortschritte: Zum 31. März stieg die Anzahl der Solarintegrationsprojekte mit anderen Firmen gegenüber Anfang 2021 von gerade einmal 2 auf 17. Die Nettoverluste stiegen im vergangenen Jahr hingegen um 14% auf 64 Millionen €.

Anzeige

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Sono Group?

Auto und Kraftwerk zugleich

Der Sion sieht auf den ersten Blick nicht besonders verheißungsvoll aus: ein kompakter Familien-Van mit einem eckigen Design, erhältlich nur in einer Farbe: schwarz. Sein Appeal steckt in den knapp 250 Solarzellen, die in der Karosserie integriert sind. Die Panels können die Batterie am Tag mit einer Reichweite von bis zu 33 Kilometern aufladen – oder durchschnittlich 16 Kilometer am Tag. Das hört sich nicht nach viel an, wenn man bedenkt, dass die deutsche Pendelstrecke 2018 im Schnitt etwa 17 Kilometer lang war.

Voll aufgeladen hat der Sion Firmenangaben nach eine Reichweite von gut 300 Kilometern. Zudem dient das Auto auch als persönliches Kraftwerk: Überschüssiger Strom kann etwa für die Stromversorgung eines Hauses genutzt werden oder von Geräten auf einem Campingausflug. Erhältlich ist das Solar-Fahrzeug ab 28.500 €.

Sono Group plant seine Technologie nicht nur bei Pkw einzusetzen. Bei Bussen und Lkw schätzt das Unternehmen, dass bis zu 100% des Energiebedarfs durch Solarenergie gedeckt und die Kraftstoffkosten so im Vergleich zu Dieselmotoren um bis zu 70% gesenkt werden können.

Anzeige

Gratis PDF-Report zu Sono Group sichern: Hier kostenlos herunterladen

Neuer Auftragsfertiger

Zuletzt hat der Solarauto-Entwickler zusätzlich einen großen Unsicherheitsfaktor aus dem Weg geschafft: die Produktion. So hat das Unternehmen kurz vor Start nochmal den Auftragsfertiger gewechselt. Die Münchener haben nun mit Valmet Automotive aus Finnland eine verbindliche Vereinbarung unterzeichnet. Die Vorplanung hat den Angaben nach bereits begonnen, der Sion soll im zweiten Halbjahr 2023 auf den Markt kommen. Zuvor war NEVS aus Schweden, eine Tochter des chinesischen Immobilienkonzerns Evergrande, als Produzent des Solar-Autos angedacht gewesen.

Kaum Konkurrenz

Das Konzept eines solarbetriebenen Elektrofahrzeugs ist überzeugend und findet großen Anklang. Sono versteht es, eine spannende Investmentstory zu erzählen. Mit Valmet hat das Unternehmen offenbar einen verlässlicheren Produktionspartner gefunden und damit dem größten Risiko entgegengewirkt. Nennenswerte Umsätze sind jedoch frühestens mit Beginn der Serienproduktion im Frühjahr 2023 zu erwarten. Der Einstieg drängt sich für Anleger somit nicht unbedingt auf.

Andererseits gibt es in seiner Preisklasse kaum Konkurrenz für den Sono Sion. Toyota und Hyundai hat zwar bereits Solar-Modelle auf dem Markt, doch diese verfügen nur über ein aufgesetztes Panel-Dach. Zudem arbeiten Mercedes und die niederländische Firma Lightyear One an einem Konzept. Letzteres wird jedoch mit einem Preisschild von 170.000 US$ nicht für den Massenmarkt geeignet sein. Anlegern, die in die Solarauto-Technologie investieren wollen, bleibt derzeit nichts anderes übrig, als mit dem Münchener Start-up ein Wagnis einzugehen.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Sono Group-Analyse vom 26.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich Sono Group jetzt weiter entwickeln? Lohnt sich ein Einstieg oder sollten Anleger lieber verkaufen? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Sono Group-Analyse.

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Sono Group-Analyse vom 26.05.2022 liefert die Antwort

Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Analyse zu Sono Group. Nur heute als kostenlosen Sofort-Download!

Sono Group Analyse
  • Konkrete Handlungsempfehlung zu Sono Group
  • Risiko-Analyse: So sicher ist Ihr Investment
  • Fordern Sie jetzt Ihre kostenlose Sono Group-Analyse an

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz

Trending Themen

Warum die meisten Aktienhändler scheitern!

Erwartungen: Verstehen Sie Ihr Ziel. Verstehen Sie es wirkli...

Anlagemöglichkeiten: Keine Lust auf Aktien?

Falls Sie sich aufgrund der jüngsten Nachrichten über den ...

Dividenden-Aktien: Diese 6 sollten Sie kennen!

In Phasen der Börsenschwäche können Anleger immer noch Re...

Terra-Kollaps: Vitalik Buterin reagiert!

In einem Tweet am Samstag schlug der Ethereum-Experte Anthon...

Vorsorgetipps für Millennials: Darauf solltet ihr achten!

Nehmen wir an, Du fängst jetzt an, 100 Euro pro Monat zu in...

Wohnungsbau: Steigende Hypothekenzinsen!

Mehr Immobilienkäufer nahmen trotz steigender Zinsen Hypoth...

Inflation: Experten reagieren

Der SPDR S&P 500 ETF Trust SPY ist in den vergangenen Ta...

Tether: Löst sich vom Dollar?!

Der führende Stablecoin Tether verlor nach dem Kollaps von ...

NFT-Markt: Ein toter Markt?

Nachdem NFTs den Markt im Jahr 2021 im Sturm erobert hatten,...
Sono Group
NL0015000N74
2,54 EUR
-2,48 %

Mehr zum Thema

Sono Group-Aktie: Der Abwärtstrend setzt sich fort
Dr. Bernd Heim | Sa

Sono Group-Aktie: Der Abwärtstrend setzt sich fort

Weitere Artikel

DatumAutorLeser
18.05. Sono Motors-Aktie: Beispiellos! Achim Graf 795
Der Mittwoch scheint einer der besseren Tage für Sono Motors an der Börse zu werden. Am Montag  noch bei 3,04 US-Dollar gehandelt, zugleich ein neues Allzeittief, hat sich die Aktie des Münchner Solarauto-Entwicklers am Vormittag an der Nasdaq auf wieder 3,16 Dollar verbessert. Doch allzu viel hat das wohl nicht zu bedeuten. Die Sono-Aktie hat in den vergangenen vier Wochen…
17.05. Sono Group-Aktie: Das soll ein Multibagger sein? Peter Wolf-Karnitschnig 272
Die Sono Group-Aktie verlor im gestrigen Handel rund acht Prozent und fiel damit auf ein neues Allzeittief. Seit dem IPO hat die Aktie des Entwicklers eines solarbetriebenen Autos fast 95 Prozent an Wert verloren. Gibt es überhaupt noch einen Grund zur Hoffnung? Am Boden der Realität angekommen Vielleicht, vielleicht aber auch nicht. Anleger scheinen die Sono Group im Großen und…
Anzeige Sono Group: Kaufen, halten oder verkaufen? Finanztrends 6373
Wie wird sich Sono Group in den nächsten Tagen und Wochen weiter entwickeln? Sichern Sie sich jetzt die aktuelle Sono Group-Analyse...
13.05. Sono Motors-Aktie: Darum ist kein Ende des Abwärtstrends in Sicht! Maximilian Weber 621
Ende April hatte der Aktienkurs des Automobilherstellers zeitweise um 80 % zulegen können, nachdem Investoren vom hohen Auftragseingang begeistert waren. Allerdings schreibt das Unternehmen nach wie vor hohe Verluste und benötigt entsprechend frisches Kapital, welches sich Sono an der Börse beschaffen möchte. Kapitalerhöhung drückt auf den Aktienkurs Konkret plant der Automobilhersteller zehn Millionen Stammaktien zum Preis von vier Dollar pro…
11.05. Sono Group-Aktie: Zu viel frisches Geld? Peter Wolf-Karnitschnig 236
Die Sono Group-Aktie fällt und fällt und fällt. Nach einem kurzzeitigen Kurssprung Mitte April hat die Aktie des Herstellers solarbetriebener Elektrofahrzeuge wieder den Rückwärtsgang eingelegt und innerhalb von rund drei Wochen fast 60 Prozent ihres Wertes verloren. Vorgestern fiel die Sono Group-Aktie auf ein neues Allzeittief. Haben Anleger die Idee des Solar-E-Autos endgültig abgeschrieben? Nicht die letzte Kapitalerhöhung! Nicht unbedingt,…

Sono Group Analyse

Kaufen, halten oder verkaufen – Ihre Sono Group-Analyse vom 26.05.2022 liefert die Antwort

Sono Group Analyse

Mit der Anmeldung erhalten Sie kostenlosen Newsletter der
Finanztrends GmbH & Co. KG, MSM GmbH & Co. KG oder Gurupress GmbH.
Hinweis zum Datenschutz